Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

Tipps für große Modelle

Hinzugefügt September 30, 2019 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2019i

Tipps für große Modelle

Tipps für große Modelle

Modellierungsobjekt

Tipps

Koordinatensystem

  • Platzieren Sie das Modell nicht weit entfernt vom Ursprung. Je weiter entfernt vom Ursprung Sie modellieren, desto weniger präzise werden alle Berechnungen.

  • Markieren Sie globale Koordinaten als Bezeichnungen, anstatt sie tatsächlich während der Modellierung zu verwenden.

  • Wenn Sie Baustellenkoordinaten verwenden müssen, lassen Sie die ersten Stellen weg, sofern diese stets gleich sind. Beispielsweise können Sie statt Koordinate 758 375 6800 die Koordinate 375 6800 verwenden.

  • Mit Basispunkten können Sie ein anderes, für Interoperabilität und Zusammenarbeit benötigtes Koordinatensystem verwenden. Sie können ein anderes Koordinatensystem für das Einfügen von Referenzmodellen und den Export von IFC-Modellen verwenden. Wenn Sie Basispunkte verwenden, können Sie die Koordinaten klein halten und das Modell platzieren, wo immer Sie es benötigen. Sie können beliebig viele Basispunkte erstellen, und einen davon als Projektbasispunkt auswählen. Weitere Informationen finden Sie unter Basispunkte.

Arbeitsbereich und Sichtbarkeit

  • Halten Sie den Arbeitsbereich so klein wie möglich.

  • Zeigen Sie in den Ansichten nur die erforderlichen Teile an.

  • Verwenden Sie Ansichtsfilter, um die Sichtbarkeit von Teilen zu steuern.

Ansichten

  • Schließen Sie nicht benötigte Ansichten.

  • Schließen Sie alle Ansichten, wenn Sie große Modelle speichern.

Auswahlschalter

  • Aktivieren Sie den Auswahlschalter Referenzmodelle auswählen nur bei Bedarf. Die Zoom- und Drehgeschwindigkeit kann möglicherweise durch diesen Schalter, insbesondere bei großen und komplizierten Modellen, die Referenzmodelle enthalten, beeinträchtigt sein.

Runde Objekte

  • Erstellen Sie Löcher mit dem Befehl Schrauben erstellen , anstatt Teilschnitte mit runden Trägern zu verwenden.

  • Verwenden Sie Bolzen statt kleiner runder Träger, um kleine gerade runde Objekte zu modellieren.

  • Modellieren Sie Montageanker und andere Einbauteile mit Bewehrungsstäben statt runder Polyträger.

Hohlprofile

  • Verwenden Sie einfache festgelegte (nicht parametrische) Profile.

  • Verwenden Sie Eckbearbeitungen für gebogene Ecken.

Benutzerdefinierte Komponenten

  • Erstellen Sie keine übermäßig komplexen benutzerdefinierten Komponenten. Wenn Sie solche in hoher Anzahl verwenden, verbrauchen diese viel Arbeitsspeicher.

Positionierung

  • Positionieren Sie nicht das gesamte Modell in einem Zug. Die Positionierung aller Objekte eines großen Modells nimmt eine erhebliche Zeit in Anspruch.

Modelldatenbank

  • Wenn Ihre Modelldatei stark anwächst, kann durch Reparatur der Modelldatenbank die Dateigröße erheblich reduziert und ein Speicherproblem somit vermieden werden.

Firmen - und Projekt ordner

  • Speichern Sie die Ordner Firma und Projekt lokal auf der Festplatte Ihres Computers statt in einem Netzlaufwerk. Dies spart Zeit, wenn das Netzwerk langsam ist.

    Wenn Sie im Multi-User-Modus arbeiten, müssen die Ordner auf den Festplatten aller Benutzer synchronisiert werden, damit wichtige Daten nicht verloren gehen oder geändert werden.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden