Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

Eigenschaften von Enddetail-Modifizierern

Hinzugefügt September 30, 2019 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2019i

Eigenschaften von Enddetail-Modifizierern

Eigenschaften von Enddetail-Modifizierern

Verwenden Sie den Eigenschaftenbereich oder die kontextabhängige Symbolleiste, um die Eigenschaften für Enddetailänderungen von Bewehrungsstabsätzen zu betrachten und zu ändern. Die Dateinamenerweiterung der Eigenschaftendatei lautet .rst_edm.

Allgemein

Option Beschreibung
Betroffene Stäbe

Gibt an, wie viele Stäbe in derselben Position geändert werden können:

  • 1/1 = alle Stäbe werden im selben Querschnitt geändert.
  • 1/2 = jeder zweite Stab wird im selben Querschnitt geändert.
  • 1/3 = jeder dritte Stab wird im selben Querschnitt geändert.
  • 1/4 = jeder vierte Stab wird im selben Querschnitt geändert.
Erster betroffener Stab

Definieren Sie den ersten zu ändernden Stab, beginnend am ersten Ende der Änderung.

Geben Sie eine positive Zahl ein, oder verwenden die Pfeilschaltflächen, um die Nummer zu ändern.

Endtyp

Wählen Sie Haken Parameter oder Kröpfung aus.

Wenn Sie die leere Option auswählen, werden weder Haken noch Kröpfungen erzeugt; Sie können jedoch Längenanpassungen, Endbearbeitungen und benutzerdefinierte Attribute festlegen.

Haken

Diese Eigenschaften sind verfügbar, wenn Endtyp auf Haken Parameter eingestellt ist.

Option Beschreibung
Hakentyp Form des Hakens.

Der Datei rebar_database.inp enthält die vordefinierten Mindestbiegeradien und Mindesthakenlängen für alle Standardhaken.

Siehe Haken zu Bewehrungsstäben hinzufügen.

Winkel Winkel eines benutzerdefinierten Hakens.
Radius Interner Biegeradius eines Standardhakens oder eines benutzerdefinierten Hakens.
Länge Länge des geraden Abschnitts eines Standard- oder benutzerdefinierten Hakens.
Hakendrehung Drehwinkel eines Hakens aus der Stabebene. Zur Erstellung von 3D-Stäben.

Zum Beispiel:

Biegung

Diese Eigenschaften sind verfügbar, wenn Endtyp auf Kröpfung eingestellt ist.

(1) = Position der Enddetailänderung

Option Beschreibung
Art der Kröpfung Wählen Sie Keine Kröpfung , Standardkröpfung oder Benutzerdefinierte Kröpfung aus.

Verwenden Sie Keine Kröpfung , um andere Enddetailänderungen außer Kraft zu setzen, die Kröpfungen erzeugen.

Standardkröpfung übernimmt die Abmessungen dafür aus der Datei rebar_database.inp.

Länge Endstück Geben Sie für die benutzerdefinierte Biegung die Länge des geraden Segments der Biegung ein.

Diese ist in der Abbildung oben mit (2) markiert.

Gekröpfte Länge Wählen Sie bei benutzerdefinierter Biegung aus, ob die Länge des gekröpften Segments in der Diagonalen (4) oder der Horizontalen (3) definiert wird:

oder

Wählen Sie anschließend den erforderlichen Abstand oder einen Multiplikator des Stabdurchmessers aus. Sie können den Wert auch eingeben.

Kröpfungsversatz Geben Sie für die benutzerdefinierte Biegung den Versatzabstand des geraden Segments der Biegung ein.

Dieser ist in der Abbildung oben mit (5) markiert.

Der Standardwert ist das 2-fache des tatsächlichen Stabdurchmessers.

Drehung gekröpfter Stab Definiert, in welchem Winkel die Biegung gedreht wird.

Längenanpassung

Option Beschreibung
Anpassungstyp

Wählen Sie aus, ob und wie die Stablänge angepasst (verlängert oder gekürzt) wird.

  • Keine Anpassung : Die Stablänge wird nicht angepasst.
  • Versatzende : Die Stablänge wird entsprechend dem angegebenen Versatzende angepasst.

    Verwenden Sie diese Option, um die Schenkelflächen auf den Betonflächen zu behalten und für die Betonflächen adaptiv zu halten, die Stabenden jedoch noch zu verlängern oder zu kürzen.

  • Schenkellänge : Die Stablänge wird entsprechend der angegebenen Schenkellänge angepasst.
Länge Abhängig vom Anpassungstyp, der Länge des Versatzendes oder des Schenkels.

Geben Sie für das Versatzende einen positiven Wert zum Verlängern oder einen negativen Wert zum Kürzen der Stäbe ein.

Geben Sie für die Schenkellänge einen positiven Wert ein, um die Schenkellänge festzulegen.

Stabenden ausrichten Wenn die Längen von geraden Stäben gerundet und/oder schrittweise verjüngt werden, wählen Sie aus, ob die Stabenden, die der Enddetailänderung am nächsten liegen, ausgerichtet werden.

Bei Wahl von Nein erfolgen Rundung und schrittweise Verjüngung an der konischen Kante des Bewehrungsstabsatzes. Wenn beide Kanten verjüngt werden, erfolgt dies an der Kante, die einen größeren Winkel aufweist.

Endbearbeitungen

Option Beschreibung
Methode

Wählen Sie die Endmethode der Stäbe aus. Die Optionen sind:

  • Verbindungsstück
  • Verbindungsstück, Buchse
  • Verbindungsstück, Stecker
  • Mit Gewinde
  • Montagehaken
Type

Wählen Sie den Endmethodentyp aus. Die Optionen sind:

  • Standard
  • Position
  • Versteifung
  • Übergang
  • Schraube
  • Schweißgerecht
Produkt Produktname des Enddetails. Kann in Listen angezeigt werden.
Code Produktcode des Enddetails. Kann in Listen angezeigt werden.
Gewindetyp Geben Sie den Gewindeschneidtyp an.
Gewindelänge Länge des Gewindes, gemessen vom Stabende.
Zusätzliche Herstellungslänge Zusätzliche Länge, die für einige Gewindeschneidverfahren benötigt wird. Kann in Listen dargestellt werden, aber beeinflusst die Gesamtlänge des Stabs nicht.

Mehr

Klicken Sie auf die Schaltfläche Benutzerdefinierte Attribute , um die benutzerdefinierten Attribute der Enddetailänderungen für Bewehrungsstabsätze zu öffnen. Die Dateinamenerweiterung der Datei mit den benutzerdefinierten Attributen lautet .rst_edm.more.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden