Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

Anpassen des Eigenschaftenbereich-Layouts

Zuletzt aktualisiert November 1, 2019 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2019i

Anpassen des Eigenschaftenbereich-Layouts

Anpassen des Eigenschaftenbereich-Layouts

Tekla Structures zeigt die Modellobjekteigenschaften im Eigenschaftenbereich an. Im Eigenschaftenbereich-Editor können Sie den Eigenschaftenbereich an Ihre Bedürfnisse anpassen. Sie können für jeden Objekttyp separat auswählen, welche Eigenschaften im Eigenschaftenbereich angezeigt werden. Sie können die Einstellungen im Eigenschaftenbereich ein- und ausblenden, anordnen und die am häufigsten benötigten benutzerdefinierten Attribute (BDA) direkt zum Eigenschaftenbereich hinzufügen.

Um den Eigenschaftenbereich-Editor zu öffnen, klicken Sie auf Menü Datei > Einstellungen > Anpassen > Eigenschaftenbereich.

Im Eigenschaftenbereich-Editor können Sie ...

  • Anordnen von Eigenschaften in einer geeigneten Reihenfolge oder in Form geeigneter Gruppen

  • Entfernen von nicht verwendeten oder benötigten Eigenschaften

  • Erstellen eigener Gruppen für Eigenschaften, die Sie relevant finden, darunter benutzerdefinierte Attribute (BDAs)

  • Eigenschaften zu vorhandenen Gruppen hinzufügen, darunter benutzerdefinierte Attribute (BDA)

  • Erstellen von hierarchischen Eigenschaftengruppen

  • Umbenennen von Eigenschaften oder Gruppen

  • Speichern von benutzerdefinierten Eigenschaftenbereich-Layouts

Die benutzerdefinierten Eigenschaftenbereich-Layouts werden in der Datei PropertyTemplates.xml im Ordner ..Users\<Benutzer>\AppData\Local\Trimble\Tekla Structures\<Version>\UI\PropertyTemplates\ gespeichert. Wenn Sie den Ordner nicht finden können, stellen Sie sicher, dass versteckte Dateien und Ordner auf Ihrem Computer angezeigt werden.

Unternehmensadministratoren können benutzerdefinierte Eigenschaftenbereich-Layouts im gesamten Unternehmen verteilen. Das Verfahren entspricht dem für benutzerdefinierte Menübänder oder benutzerdefinierte Registerkarten.

Anmerkung:

Alternativ können Sie die Sichtbarkeitseinstellungen im Eigenschaftenbereich verwenden, um zu steuern, welche Eigenschaften angezeigt werden, ohne das Eigenschaftenbereich-Layout anzupassen.

Hinzufügen von Eigenschaften oder Eigenschaftengruppen

Der Eigenschaftenbereich-Editor hat drei Spalten:

  • Objekttypliste links. Die Liste zeigt alle Objekte an, die einen Eigenschaftenbereich haben. Wählen Sie aus der Liste den Objekttyp aus, dessen Eigenschaftenbereich-Layout Sie ändern möchten.

    Der Tooltip jedes Objekttyps zeigt die Quelle, aus der die Objekttypdefinition geladen werden: die Standardquelle, Ihre Umgebung oder eine benutzerdefinierte Anpassung.

  • Eigenschaftenliste in der Mitte. Die Liste zeigt alle verfügbaren Eigenschaften und benutzerdefinierten Attribute (BDA) für jeden Objekttyp an. Sie können diese Eigenschaften und BDA als gewöhnliche Eigenschaften zum Eigenschaftenbereich-Layout hinzufügen. Eigenschaften, die bereits benutzt werden, können kein zweites Mal hinzugefügt werden, aber Sie können sie im Eigenschaftenbereich-Layout neu anordnen. Eigenschaften, die mit dem ausgewählten Objekttyp nicht kompatibel sind, können nicht hinzugefügt werden.

  • Eigenschaftenbereich-Layout rechts. Hier wird das aktuelle Layout des Eigenschaftenbereichs für den ausgewählten Objekttyp angezeigt.
Aktion Methode

Objekttyp auswählen, dessen Eigenschaftenbereich-Layout geändert werden soll

Scrollen Sie durch die Objekttypliste links, oder verwenden Sie das Feld Suche , um den angezeigten Inhalt zu filtern.

Hinzufügen von neuen Eigenschaften zum Eigenschaftenbereich-Layout

  1. Wählen Sie im Bereich Hinzufügen der mittleren Spalte die Option Eigenschaft aus.

  2. Wählen Sie eine Eigenschaft aus der Eigenschaftenliste aus.

    Verwenden Sie die Strg- oder Umschalttaste , um mehrere Eigenschaften auszuwählen.

  3. Ziehen Sie die Eigenschaft in das Eigenschaftenbereich-Layout rechts.

    Sie können die Eigenschaft in eine beliebige Gruppe im Eigenschaftenbereich ziehen.

Hinzufügen von neuen Gruppen zum Eigenschaftenbereich-Layout

  1. Wählen Sie im Bereich Hinzufügen der mittleren Spalte die Option Leere Gruppe aus.

  2. Geben Sie einen Titel für die neue Gruppe ein.

  3. Ziehen Sie die Gruppenvorlage in das Eigenschaftenbereich-Layout rechts.

Sie können eine neue Gruppe erstellen oder eine neue Gruppe innerhalb einer vorhandenen Gruppe erstellen, um hierarchische Gruppen zu erstellen.

Sie können die vorhandenen Gruppen durch Ziehen neu anordnen.

Hinzufügen der Schaltfläche Benutzerdefinierte Attribute zum Eigenschaftenbereich-Layout

Wenn Sie versehentlich die Schaltfläche Benutzerdefinierte Attribute aus dem Eigenschaftenbereich-Layout entfernt haben, können Sie sie wieder in das Eigenschaftenbereich-Layout einfügen.

  1. Wählen Sie im Bereich Hinzufügen der mittleren Spalte die Option Spezial aus.

  2. Ziehen Sie die Schaltfläche Benutzerdefinierte Attribute in das Eigenschaftenbereich-Layout rechts.

Ändern des Namens von Eigenschaften oder Eigenschaftengruppen

Aktion Methode

Eigenschaft oder Eigenschaftengruppe umbenennen

  1. Wählen Sie im Eigenschaftenbereich-Layout die umzubenennende Eigenschaft oder Eigenschaftengruppe aus.

  2. Klicken Sie auf.

  3. Geben Sie im Dialogfeld Umbenennen einen neuen Namen an, und klicken Sie auf OK.

Wählen Sie alternativ im Kontextmenü (Rechtsklick) des Gruppen- oder Eigenschaftennamens den Eintrag Umbenennen aus.

Ursprünglichen Namen einer Eigenschaft oder Eigenschaftengruppe wiederherstellen

  1. Wählen Sie im Eigenschaftenbereich-Layout die Gruppe oder Eigenschaft aus, deren ursprünglichen Namen Sie wiederherstellen möchten.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste, und wählen Sie Ursprünglichen Namen wiederherstellen aus.

Kopieren von Eigenschaften zwischen unterschiedlichen Objekttypen

Sie können Eigenschaften zwischen unterschiedlichen Objekttypen kopieren, beispielsweise zwischen Stahlträgern und Stahlblechen. Bei Bedarf können Sie mehrere Eigenschaftengruppen gleichzeitig kopieren.

  1. Wählen Sie in der Objekttypliste links den Objekttyp aus, dessen Eigenschaften Sie kopieren möchten.
  2. Wählen Sie im Eigenschaftenbereich-Layout rechts die zu kopierenden Eigenschaften aus.

    Verwenden Sie die Strg- oder Umschalttaste , um mehrere Eigenschaften auszuwählen.

  3. Klicken Sie auf, um die ausgewählten Eigenschaften zu kopieren.

    Klicken Sie alternativ mit der rechten Maustaste, und wählen Sie Eigenschaften kopieren aus.

    Die kopierten Eigenschaften werden in der mittleren Spalte im Bereich Zusammensetzung angezeigt.

  4. Wählen Sie in der Objekttypliste links den Objekttyp aus, in den Sie die Eigenschaften kopieren möchten.
  5. Stellen Sie im Abschnitt Hinzufügen sicher, dass die Option Kopierte Eigenschaften ausgewählt ist.
  6. Ziehen Sie das Feld Kopierte Eigenschaften aus der mittleren Spalte in das Eigenschaftenbereich-Layout rechts.

    Die Namen und der Inhalt der kopierten Gruppen werden in der mittleren Spalte angezeigt, bis Sie eine andere Gruppe kopieren oder den Eigenschaftenbereich-Editor schließen.

    Wenn Sie hierarchische Gruppen kopieren, werden alle Gruppen innerhalb der Hauptgruppe ebenfalls kopiert.

    Note:

    Bereits benutzte Eigenschaften können nicht ein zweites Mal hinzugefügt werden. Wenn Sie Eigenschaften kopieren, die bereits benutzt werden, wird für die kopierten Eigenschaften im Bereich In Gebrauch der Text Inhalt angezeigt.

    Eigenschaften, die nicht zum ausgewählten Objekttyp hinzugefügt werden können, weisen im Bereich Nicht kompatibel den Text Inhalt auf.

Einstellen der Standardsichtbarkeit für Eigenschaftengruppen

Sie können festlegen, ob ausgewählte Eigenschaftengruppen im Eigenschaftenbereich standardmäßig ein- oder ausgeblendet sind.

  1. Wählen Sie im Eigenschaftenbereich-Layout rechts die auszublendenden Eigenschaftengruppen aus.
  2. Wählen Sie im Kontextmenü (Rechtsklick) die Option Standardmäßig ausblenden aus.

    Das Augensymbol ändert sich in Ausgeblendet:. Die ausgewählten Eigenschaftengruppen werden jetzt standardmäßig im Eigenschaftenbereich ausgeblendet.

  3. Um die Eigenschaftengruppen im Eigenschaftenbereich standardmäßig wieder einzublenden, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Standardmäßig einblenden aus.

    Das Augensymbol ändert sich in Sichtbar:. Die ausgewählten Eigenschaftengruppen werden jetzt standardmäßig im Eigenschaftenbereich eingeblendet.

Wichtig: Änderungen der Sichtbarkeit im Eigenschaftenbereich überschreiben diese Standardeinstellungen.

Entfernen von Anpassungen

Aktion Methode

Eigenschaft oder Eigenschaftengruppe löschen

  1. Wählen Sie im Eigenschaftenbereich-Layout die zu löschende Eigenschaft oder Eigenschaftengruppe aus.

    Verwenden Sie die Strg- oder Umschalttaste , um mehrere Eigenschaften auszuwählen.

  2. Klicken Sie auf.

Wählen Sie alternativ im Kontextmenü (Rechtsklick) einer Eigenschaft oder Eigenschaftengruppe den Eintrag Löschen aus.

Verwerfen von Änderungen

Klicken Sie auf die Schaltfläche Alle entfernen , um die Änderungen zu verwerfen und den Zustand beim letzten Speichervorgang wiederherzustellen.

Einzelne Anpassung entfernen

Klicken Sie auf die Schaltfläche Wiederherstellen , um die Anpassung des Eigenschaftenbereichs eines ausgewählten Objekttyps zu entfernen.

Klicken Sie alternativ mit der rechten Maustaste auf den ausgewählten Objekttyp, und wählen Sie Standardwerte wiederherstellen aus.

Alle Anpassungen entfernen

Klicken Sie auf die Schaltfläche Alle wiederherstellen , um die Anpassung aller Eigenschaftenbereich-Layouts zu entfernen.

Speichern von Änderungen

Wenn Sie mit den Änderungen zufrieden sind, speichern Sie das benutzerdefinierte Eigenschaftenbereich-Layout.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Alles speichern.
  2. Wenn Sie zu Tekla Structures zurückkehren, fragt Tekla Structures , ob Sie die geänderten Eigenschaftenbereich-Vorlagen neu laden möchten. Klicken Sie auf Ja , um das benutzerdefinierte Eigenschaftenbereich-Layout zu benutzen.

Benutzerdefinierte Attribute (BDAs) im Eigenschaftenbereich

Die Schaltfläche Benutzerdefinierte Attribute in der Eigenschaftengruppe Mehr des Eigenschaftenbereichs öffnet das Dialogfeld für benutzerdefinierte Attribute (BDA). Wenn Sie den Eigenschaftenbereich anpassen, können Sie die wichtigsten BDAs direkt zum Eigenschaftenbereich hinzufügen; Sie müssen dann keine separaten BDA-Dialogfelder öffnen.

Wenn Sie Modellobjekte erzeugen oder ändern, werden BDAs automatisch zusammen mit allen anderen Objekteigenschaften angewendet. BDAs werden automatisch unabhängig davon angewendet, ob sie sich im Eigenschaftenbereich oder in den BDA-Dialogfeldern befinden.

BDAs mit den folgenden Einheitentypen werden unterstützt und funktionieren korrekt, wenn sie zum Eigenschaftenbereich hinzugefügt werden: Option , String , Ganzzahl , Gleitkommazahl , Datum , Abstand , Gewicht , Kraft , Moment , Winkel , Faktor und Fläche. BDAs mit anderen Einheitentypen müssen mithilfe der BDA-Dialogfelder verwendet werden.

Note:

Sie können die Sichtbarkeit von BDA im Eigenschaftenbereich auch ohne Anpassen des Eigenschaftenbereich-Layouts steuern. Verwenden Sie die Sichtbarkeitsoptionen für Eigenschaften und die Suchen im Eigenschaftenbereich.

Beispiel: Hinzufügen von benutzerdefinierten IFC-Attributen zu Eigenschaftenbereich-Layouts und Kopieren dieser in andere Objekttypen

Dieses Beispiel zeigt, wie eine Gruppe von benutzerdefinierten IFC-Attributen (BDAs) zum Eigenschaftenbereich-Layout für Stahlstützen hinzugefügt und in das Eigenschaftenbereich-Layout für Stahlträger kopiert wird.

  1. Wählen Sie aus der Objekttypliste den Eintrag Stahlstütze aus.

  2. Wählen Sie im Abschnitt Hinzufügen den Eintrag Leere Gruppe aus. Geben Sie IFC als Titel für die neue Gruppe an.

  3. Ziehen Sie die Gruppenvorlage in das Eigenschaftenbereich-Layout rechts.

  4. Wählen Sie im Bereich Hinzufügen die Option Eigenschaft aus. Geben Sie für die Suche IFC ein, um nach IFC -BDA zu suchen.

  5. Wählen Sie alle IFC-BDA aus, und ziehen Sie diese in die im Eigenschaftenbereich-Layout erstellte Gruppe.

  6. Wenn Sie die gewünschten BDA zur neuen Gruppe hinzugefügt haben, kopieren Sie die Gruppe, damit sie auch zum Eigenschaftenbereich-Layout für Stahlträger hinzugefügt werden kann. Wählen Sie den Titel der Gruppe aus, und klicken Sie auf die Schaltfläche Ausgewählte Elemente kopieren .

    Der Name der kopierten Eigenschaftengruppe und der Inhalt der Gruppe werden in der mittleren Spalte angezeigt. Sie sehen, dass die Eigenschaften der Stahlstütze kopiert wurden.

  7. Um die kopierte Eigenschaftengruppe zum Eigenschaftenbereich-Layout für Stahlträger hinzuzufügen, wählen Sie aus der Objekttypliste den Eintrag Stahlträger aus.
  8. Ziehen Sie die kopierte Gruppe aus der mittleren Spalte in das Eigenschaftenbereich-Layout für Stahlträger rechts.

    Nun sind IFC-BDAs in den Eigenschaftenbereich-Layouts für Stahlstützen und Stahlträger verfügbar.

  9. Klicken Sie auf die Schaltfläche Alles speichern , um die Änderungen zu speichern. Wenn Sie zu Tekla Structures zurückkehren, fragt Tekla Structures , ob Sie die geänderten Eigenschaftenbereich-Vorlagen neu laden möchten. Klicken Sie auf Ja , um das benutzerdefinierte Eigenschaftenbereich-Layout zu benutzen.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden