Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

2019i Table of Contents

Erstellen von Betonwänden oder Wandelementen

Hinzugefügt September 30, 2019 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2019i

Erstellen von Betonwänden oder Wandelementen

Erstellen von Betonwänden oder Wandelementen

Sie können eine Betonwand/ein Wandelement erstellen, das durch die gepickten Punkte verläuft.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Beton auf Wand .
  2. Picken Sie die Punkte, durch die die Wand verlaufen soll.
  3. Drücken Sie die mittlere Maustaste.

    Tekla Structures erstellt die Wand oder das Wandelement anhand der im Eigenschaftenbereich für Betonwand angegebenen Eigenschaften.

  4. Zum Erzeugen von gebogenen Segmenten ändern Sie die Eigenschaften der Eckschnitte entsprechend ab.

    Beispiel:

Alternativ können Sie den Befehl im Eigenschaftenbereich aufrufen.

  1. Stellen Sie sicher, dass im Modell nichts ausgewählt ist.

  2. Klicken Sie im Eigenschaftenbereich auf die Schaltfläche Objekttypliste , und wählen Sie Betonwand aus der Liste aus.

    Tekla Structures führt den Befehl aus und zeigt die Eigenschaften im Eigenschaftenbereich an.

Ändern von Betonwandeigenschaften

  1. Wenn der Eigenschaftenbereich nicht geöffnet ist, doppelklicken Sie auf die Wand oder das Wandelement, um die Eigenschaften Betonwand zu öffnen.
  2. Ändern Sie die Eigenschaften nach Bedarf.
  3. Klicken Sie auf Ändern.

Betonwandeigenschaften

Verwenden Sie die im Eigenschaftenbereich für Betonwand angegebenen Eigenschaften, um die Eigenschaften einer Betonwand oder Wand anzuzeigen und zu ändern. Doppelklicken Sie auf das Wandelement oder die Wand, um die Eigenschaften zu öffnen. Die Dateinamenerweiterung einer Betonwand-Eigenschaftendatei lautet *.cpn.

Wenn Sie das Layout des Eigenschaftenbereichs angepasst haben, sieht die Liste der Eigenschaften möglicherweise anders aus.

Einstellung

Beschreibung

Allgemein

Name

Benutzerdefinierbare Bezeichnung der Wand.

Tekla Structures verwendet Teilnamen in Listen und im Dokument-Manager sowie zur Identifizierung von Teilen desselben Typs.

Profil

Profil der Wand (Dicke der Wand × Höhe der Wand).

Material

Material der Wand.

Oberfläche

Oberflächentyp.

Die Oberfläche kann vom Benutzer definiert werden. Sie beschreibt, wie die Teiloberfläche behandelt wurde.

Klasse

Dient zum Gruppieren von Wänden.

So können Sie z. B. Teile verschiedener Klassen in verschiedenen Farben anzeigen.

Position

Auf Ebene

Die Wandposition in der Arbeitsebene , relativ zur Referenzlinie der Wand.

Drehung

Drehung der Wand um die eigene Achse in der Arbeitsebene.

In Tiefe

Lage Tiefe der Wand. Die Platzierung erfolgt stets senkrecht zur Arbeitsebene.

Versatzende

dx

Ändern Sie die Wandlänge durch Verschieben des Trägerendpunkts entlang der Referenzlinie der Wand.

dy

Verschieben Sie das Wandende senkrecht zur Referenzlinie der Wand.

dz

Verschieben Sie das Wandende in z-Richtung der Arbeitsebene.

Bauteil

Bauteilpositionierung

Teilpräfix und Startnummer für die Teilepositionsnummer.

Bauteil

Gibt an, ob es sich bei der Wand um ein Fertigteil oder Ortbeton handelt.

Betonierabschnitt

Betonierabschnitt von Ortbetonteilen. Dient zum Unterscheiden der Ortbetonobjekte untereinander.

Biegen

Ebene

Krümmungsebene.

Radius

Radius des gebogenen Wand.

Segmentanzahl

Anzahl der Segmente, die Tekla Structures beim Zeichnen der gebogenen Wand verwendet.

Mehr

BDAs

Klicken Sie zum Öffnen des Dialogfelds Benutzerdefinierte Attribute (BDA) für das Teil auf die Schaltfläche Benutzerdefinierte Attribute. BDAs liefern zusätzliche Informationen zum Teil.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden