Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

Erstellen, Ändern oder Löschen von Rastern

Hinzugefügt September 30, 2019 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2019i

Erstellen, Ändern oder Löschen von Rastern

Erstellen, Ändern oder Löschen von Rastern

Beim Erstellen eines neuen Modells erzeugt Tekla Structures unter Verwendung der gespeicherten Standardeigenschaften automatisch ein rechtwinkliges Raster und eine Ansicht. Bei Bedarf können Sie die Rastereigenschaften später ändern oder neue rechtwinklige und Radialraster erstellen. Sie können ein vorhandenes Raster ändern oder löschen. Verwenden Sie die Rastereigenschaften im Eigenschaftenbereich zum Einsehen und Ändern der Raster.

Erstellen eines rechteckigen Rasters oder eines Radialrasters

Sie können sowohl rechtwinklige als auch Radialraster erstellen und deren Eigenschaften im Eigenschaftenbereich ändern.

  1. Wählen Sie aus, ob ein rechtwinkliges oder ein Radialraster erstellt werden soll.
    • So erstellen Sie ein rechtwinkliges Raster: Klicken Sie auf der Registerkarte Bearbeiten auf Raster > Rechtwinkliges Raster erstellen.
    • So erstellen Sie ein Radialraster: Klicken Sie auf der Registerkarte Bearbeiten auf Raster > Radialraster erstellen.

    Tekla Structures zeigt eine Vorschau des Rasters an. Sie können die Rastereigenschaften im Eigenschaftenbereich ändern, bevor Sie das Raster einfügen. Die Rastervorschau übernimmt die Änderungen aus dem Eigenschaftenbereich.

  2. Picken Sie einen Punkt im Modell, um den Rasterursprung anzugeben, oder klicken Sie mit der mittleren Maustaste, um die Rastereigenschaftswerte aus dem Eigenschaftenbereich zu übernehmen.
    • Wenn Sie einen Rasterursprungspunkt picken, wird das Raster mithilfe der Eigenschaften im Eigenschaftenbereich erstellt; der Ursprung ist die Position, die Sie gepickt haben.
    • Wenn Sie mit der mittleren Maustaste klicken, wird das Raster mithilfe der Eigenschaften im Eigenschaftenbereich am im Eigenschaftenbereich definierten Ursprung erstellt.

      Die Koordinaten des Ursprungs werden im Eigenschaftenbereich im Abschnitt Ursprung als X , Y und Z bezeichnet.

Note:

Bei der Arbeit mit großen Rastern kann die ständige Anzeige von Rasterbezeichnungen Tekla Structures verlangsamen. Um die Achsrasterbezeichnungen beim Vergrößern auszublenden, verwenden Sie die erweiterte Option XS_​ADJUST_​GRID_​LABELS.

Erstellen eines Radialrasters (alternative Methode)

Dies ist eine alternative Methode zum Erstellen eines Radialrasters. Sie können ein Radialraster mit einer Komponente namens Radialraster erstellen. Beachten Sie, dass die durch die Komponente Radialraster erzeugten, gebogenen Rasterlinien nicht wirklich gebogen sind, sondern gerade.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Anwendungen und Komponenten im Seitenbereich, um den Katalog Anwendungen und Komponenten zu öffnen.
  2. Beginnen Sie mit der Eingabe von Radialraster in das Suchfeld.
  3. Doppelklicken Sie auf Radialraster , um das Eigenschaften-Dialogfeld zu öffnen.
  4. Ändern Sie die Rastereigenschaften.

    In den Koordinateneigenschaften

    • X legt die Position der gebogenen Rasterlinien und den Abstand zwischen den Rasterlinien fest.

      Der erste Wert ist der Radius der innersten gebogenen Rasterlinie.

    • Y (Grad) legt die Position der geraden Rasterlinien und den Abstand zwischen den Rasterlinien in Grad fest.

      Der erste Wert legt die Rotation des Rasters fest. Das Raster dreht sich gegen den Uhrzeigersinn von der X-Achse aus in der aktuellen Arbeitsebene.

  5. Klicken Sie auf OK.
  6. Picken Sie einen Punkt, um den Ursprung des Achsrasters anzugeben.

    Das Raster wird automatisch erzeugt.

Ändern von Rastern

Doppelklicken Sie auf ein vorhandenes Raster, um es zu ändern.

  1. Achten Sie darauf, dass der Selektionsschalter Achsraster auswählen aktiviert ist.
  2. Doppelklicken Sie auf eine Rasterlinie.

    Abhängig vom Typ des Rasters, werden die Eigenschaften für Rechtwinkliges Raster oder Radialraster im Eigenschaftenbereich geöffnet.

  3. Ändern Sie die Rastereigenschaften.
  4. Klicken Sie zum Anwenden der Änderungen auf Ändern.

Löschen von Rastern

Achten Sie beim Löschen eines kompletten Rasters darauf, dass keine anderen Objekte ausgewählt sind. Andernfalls löscht Tekla Structures nur die Objekte, nicht das Raster.

  1. Achten Sie darauf, dass nur der Selektionsschalter Achsraster auswählen aktiviert ist.
  2. Wählen Sie das Raster aus.
  3. Drücken Sie Entf.
  4. Bestätigen Sie, dass Sie das Raster löschen möchten.

Rastereigenschaften

Verwenden Sie die Eigenschaften für Rechtwinkliges Raster oder Radialraster im Eigenschaftenbereich, um die Eigenschaften von Rastern anzuzeigen und zu ändern. Doppelklicken Sie auf das Raster, um die Eigenschaften zu öffnen. Die Dateinamenerweiterung einer Eigenschaftendatei für rechtwinklige Raster lautet *.grd. Die Dateinamenerweiterung einer Eigenschaftendatei für Radialraster lautet *.rgrd.

Wenn Sie das Layout des Eigenschaftenbereichs angepasst haben, sieht die Liste der Eigenschaften möglicherweise anders aus.

Einstellung

Beschreibung

Koordinaten

In den Eigenschaften für Rechtwinkliges Raster :

Koordinaten des Rasters in der x-, y- und z-Richtung.

X : Rasterlinien vertikal zur Arbeitsebene

Y : Rasterlinien horizontal zur Arbeitsebene

Z : Höhen in der Struktur

Sie können höchstens 1024 Zeichen eingeben. Verwenden Sie eine Null am Anfang, um ein Raster im Punkt 0,0 zu beginnen, und Leerzeichen als Trennzeichen für Koordinaten.

Die x- und y-Koordinaten sind relativ, d. h. dass die Einträge für X und Y immer in Bezug zum vorherigen Eintrag stehen. Die Z -Koordinaten sind absolut, sodass die Einträge für z absolute Abstände vom Ursprung der Arbeitsebene sind.

Sie können die Koordinaten einzeln definieren oder mehrere Rasterlinien mit gleichem Abstand festlegen. Bei beiden der folgenden Koordinateneingaben werden drei Rasterlinien im Abstand von 4000 erstellt:

0 4000 4000

0 2*4000

In den Eigenschaften für Radialraster :

Radiale und Winkelwerte der Rasterlinien. Höhen ist der Wert des Rasters in z-Richtung.

Radial : Gebogene Rasterlinien. Wenn Sie nur einen Radiuswert angeben, muss dieser > 0 sein.

Winklig : Gerade Rasterlinien. Sie können bei Bedarf negative Winkelwerte eingeben.

Höhen : Höhen in der Struktur

Verwenden Sie eine Null am Anfang, um ein Raster im Punkt 0,0 zu beginnen, und Leerzeichen als Trennzeichen für Koordinaten.

Die Koordinaten Radial und Winklig sind relativ, d. h. dass die Einträge immer in Bezug zum vorherigen Eintrag stehen. Die Höhen sind absolut, sodass die Einträge absolute Abstände vom Ursprung der Arbeitsebene sind.

Sie können die Koordinaten einzeln definieren oder mehrere Rasterlinien mit gleichem Abstand festlegen. Bei beiden der folgenden Koordinateneingaben werden drei Rasterlinien im Abstand von 4000 erstellt:

0 4000 4000

0 2*4000

Bezeichnungen

In den Eigenschaften für Rechtwinkliges Raster :

Bezeichnungen der Rasterlinien, die in den Ansichten angezeigt werden.

Bezeichnungen im Feld X sind den Rasterlinien parallel zur y-Achse zugeordnet und umgekehrt. Die Bezeichnungen im Feld Z sind den Niveaus parallel zur Arbeitsebene zugeordnet.

Sie können die Bezeichnungsfelder auch leer lassen.

In den Eigenschaften für Radialraster :

Bezeichnungen der Rasterlinien, die in den Ansichten angezeigt werden.

Die Namen im Feld Radial sind den gebogenen Rasterlinien zugeordnet.

Die Namen im Feld Winklig sind den geraden Rasterlinien zugeordnet.

Das Feld Höhen ist den Namen der Niveaus parallel zur Arbeitsebene zugeordnet.

Sie können die Bezeichnungsfelder auch leer lassen.

Linienverlängerungen

In den Eigenschaften für Rechtwinkliges Raster :

Definieren die Verlängerung der Rasterlinien in die Richtungen Links/unter und Rechts/über.

In den Eigenschaften für Radialraster :

Definieren Sie, wie weit sich die Rasterlinien in Richtung Anfang und Ende erstrecken.

Ursprung

Koordinaten des Rasterursprungs in der x-, y- und z-Richtung. Diese Werte verschieben das Raster aus dem Arbeitsebenenursprung, nicht aus dem Ursprung des globalen Modells.

Magnetisches Achsraster

In den Eigenschaften für Rechtwinkliges Raster :

Wählen Sie aus, ob Objekte an Rasterlinien gebunden werden. Wenn Sie die Objekte an Rasterlinien binden, folgen die Objekte den Rasterlinie beim Verschieben.

Rasterfarbe

Verwenden Sie die Auswahlhilfe für Farbe, um die Rasterfarbe auszuwählen.

Schriftgröße und Farbe Überschrift

Definieren Sie die Schriftgröße für die Überschrift.

Verwenden Sie die Auswahlhilfe für Farbe, um die Überschriftfarbe auszuwählen.

Benutzerdefinierte Eigenschaften

Klicken Sie zum Öffnen der benutzerdefinierten Attribute (BDA) des Rasters auf die Schaltfläche Mehr.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden