Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

2019i Table of Contents

Erstellen von erhöhten Betonplatten

Hinzugefügt September 30, 2019 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2019i

Erstellen von erhöhten Betonplatten

Erstellen von erhöhten Betonplatten

Mit erhöhten Platten können Sie beispielsweise gebogene und doppelt gebogene Platten oder Wände erstellen.

Voraussetzungen und Beispiele für erhöhte Platten

Zum Erstellen von erhöhten Platten werden Konstruktionsobjekte im Modell benötigt. Tekla Structures erzeugt die Form von erhöhten Teilen anhand der Geometrie der verwendeten Konstruktionsobjekte.

Sie können die folgenden Konstruktionsobjekte zu erhöhten Platten verbinden:

  • Konstruktionslinie mit Konstruktionslinie

    Zum Beispiel:

  • Konstruktionslinie mit Konstruktionsbogen

    Zum Beispiel:

  • Konstruktionsbogen mit Konstruktionsbogen

    Zum Beispiel:

  • Konstruktionskreis mit Konstruktionskreis

    Zum Beispiel:

Wichtig: Bewehrungsstabsätze funktionieren nicht mit erhöhten Teilen.

Erstellen von erhöhten Platten

  1. Erstellen Sie die erforderlichen Konstruktionsobjekte im Modell. Die Form der erhöhten Platte richtet sich nach der Form des Konstruktionsobjekts.

    Sie benötigen

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Beton auf Platte Erhöhte Platte erstellen .
  3. Klicken Sie auf der angezeigten Symbolleisteauf eine Schaltfläche, um festzulegen, ob die erhöhte Platte mit Hilfe von zwei Konstruktionsobjekten oder mit Hilfe eines Konstruktionsobjekts und eines Punkts erzeugt werden soll.
    • Zwei Konstruktionsobjekte verwenden :

      1. Wählen Sie das erste Konstruktionsobjekt aus: Linie, Bogen oder Kreis.

        Beispiel: Verwenden von zwei Konstruktionskreisen zum Erzeugen einer erhöhten Platte:

      2. Wählen Sie das zweite Konstruktionsobjekt aus:

        Tekla Structures erzeugt die erhöhte Platte zwischen den ausgewählten Konstruktionsobjekten anhand der im Eigenschaftenbereich für Erhöhte Platte definierten Eigenschaften.

    • Ein Konstruktionsobjekt und einen Punkt verwenden :

      1. Wählen Sie das erste Konstruktionsobjekt aus: Linie, Bogen oder Kreis.

        Zum Beispiel:

        Tekla Structures zeigt eine Vorschau der Teilgeometrie an. Verwenden Sie die Vorschau, um die Richtung und Höhe der erhöhten Platte festzulegen.

      2. Picken Sie einen Punkt.

        Tekla Structures erzeugt die erhöhte Platte anhand der Vorschau.

Alternativ können Sie den Befehl Erhöhte Platte im Eigenschaftenbereich aufrufen.

  1. Stellen Sie sicher, dass im Modell nichts ausgewählt ist.

  2. Klicken Sie im Eigenschaftenbereich auf die Schaltfläche Objekttypliste , und wählen Sie Erhöhte Platte aus der Liste aus.

    Tekla Structures führt den Befehl aus und zeigt die Eigenschaften im Eigenschaftenbereich an.

Ändern der Form von erhöhten Platten

Verwenden Sie Bemaßungsgriffe und Bemaßungswerte der direkten Änderung, um die Form erhöhter Platten zu ändern.

  • Ändern Sie beispielsweise die Höhe und den Radius der erhöhten Platte.

  • Linien und Bögen: Ziehen Sie das Bogensymbolim Mittelpunkt einer Linie oder eines Bogens, um die Form der erhöhten Platte zu ändern.

Teilen von erhöhten Platten

Geschlossene zylindrische oder konische erhöhte Platten können nicht geteilt werden.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Bearbeiten auf Teilen.
  2. Wählen Sie die zu teilende erhöhte Platte aus.
  3. Picken Sie einen Punkt für die Trennungslinie.

    Tekla Structures teilt die erhöhte Platte.

    Zum Beispiel:

Vertauschen von Endgriffpunkten zum Korrigieren der Geometrie von erhöhten Platten

Beim Erzeugen von erhöhten Platten mit Hilfe von Konstruktionslinien, -bogen oder -kreisen kann es vorkommen, dass sich die Geometrie der Platte selbst schneidet. In diesen Fällen wird die Platte nicht erzeugt; Tekla Structures zeigt die folgende Meldung in der Statusleiste an: Die resultierende Oberfläche würde sich selbst schneiden.

Sie können versuchen, das Problem zu beheben und die erhöhte Platte zu erzeugen, indem Sie die Modellierungsrichtung der Konstruktionslinien oder -bogen ändern.

  1. Achten Sie darauf, dass der Schalter Direkte Änderung nicht aktiviert ist.
  2. Wählen Sie die Konstruktionslinie oder den Konstruktionsbogen aus.
  3. Klicken Sie auf der kontextabhängigen Symbolleiste aufEnden vertauschen.

    Tekla Structures ändert die Modellierungsrichtung, sodass die erhöhte Platte eventuell doch erzeugt werden kann.

Im Fall von Konstruktionskreisen kann es helfen, einen der Kreise zu verschieben.

Ändern von Eigenschaften von erhöhten Betonplatten

  1. Wenn der Eigenschaftenbereich nicht geöffnet ist, doppelklicken Sie auf die erhöhte Platte, um die Eigenschaften Erhöhte Platte zu öffnen.
  2. Ändern Sie die Eigenschaften nach Bedarf.
  3. Klicken Sie auf Ändern.

Eigenschaften von erhöhten Platten

Verwenden Sie die im Eigenschaftenbereich für Erhöhte Platte angegebenen Eigenschaften, um die Eigenschaften einer erhöhten Betonplatte anzuzeigen und zu ändern. Doppelklicken Sie auf die erhöhte Betonplatte, um die Eigenschaften zu öffnen. Die Dateinamenerweiterung einer Eigenschaftendatei für erhöhte Betonplatten lautet *.lsl.

Wenn Sie das Layout des Eigenschaftenbereichs angepasst haben, sieht die Liste der Eigenschaften möglicherweise anders aus.

Einstellung

Beschreibung

Allgemein

Name

Benutzerdefinierbare Bezeichnung der erhöhten Platte.

Tekla Structures verwendet Teilnamen in Listen und im Dokument-Manager sowie zur Identifizierung von Teilen desselben Typs.

Dicke

Dicke der Platte.

Material

Material der erhöhten Platte.

Oberfläche

Oberflächentyp.

Klasse

Dient zum Gruppieren von erhöhten Platten.

So können Sie z. B. Teile verschiedener Klassen in verschiedenen Farben anzeigen.

Bauteil

Bauteilpositionierung

Teilpräfix und Startnummer für die Teilpositionsnummer.

Bauteil

Gibt an, ob es sich bei der Platte um ein Fertigteil handelt oder um Ortbeton.

Betonierabschnitt

Betonierabschnitt von Ortbetonteilen. Dient zum Unterscheiden der Betonierteile voneinander.

Flächentyp

Flächentyp

Wählen Sie aus, ob die Ober- und Unterseite des Blechs bündig mit der Ebene sind.

Mehr

BDAs

Klicken Sie zum Öffnen des Dialogfelds Benutzerdefinierte Attribute (BDA) für das Teil auf die Schaltfläche Benutzerdefinierte Attribute. BDAs liefern zusätzliche Informationen zum Teil.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden