Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

Angeben der Teilausrichtung

Hinzugefügt September 30, 2019 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2019i

Angeben der Teilausrichtung

Angeben der Teilausrichtung

Teilausrichtungssymbole zeigen die Aufbaurichtung von Baugruppen und Bauteilen an. Es gibt mehrere Möglichkeiten zum Angeben der Teilausrichtung: mithilfe von Teilbezeichnungen, durch Einschließen der Himmelsrichtung in Bezeichnungen und durch Anzeigen von Richtungssymbolen und Knotenmarkierungen.

Wie sich die Bezeichnungsplatzierungseinstellungen, die Art der Führungslinie, die vordefinierte Bezeichnungsplatzierung und die Teilausrichtungseinstellungen, die Modellierungsrichtung von Teilen sowie die Einstellungen für die Schreibsperre auf die Lage von Bezeichnungen auswirken, wird unter Bezeichnungsposition erklärt.

Teilbezeichnung als Richtungssymbol in Übersichtszeichnungen verwenden

In Übersichtszeichnungen erscheinen die Teilbezeichnungen am selben Ende wie in Zusammenbauzeichnungen. Teile mit identischer Zusammenbaugruppenposition sind stets am selben Ende bezeichnet.

  1. Wählen Sie Zeichnungen & Listen > Zeichnungseigenschaften > Zusammenbauzeichnung aus.
  2. Laden Sie Zeichnungseigenschaften, die den benötigten möglichst gut entsprechen.
  3. Klicken Sie in den Eigenschaften der Zusammenbauzeichnung auf Ansicht erstellen > Attribute , und stellen Sie Koordinatensystem auf orientiert oder Modell ein.

    Sie müssen orientiert oder Modell verwenden, damit die Einstellungen für die Ansichtsrichtung unter Menü Datei > Einstellungen > Optionen > Richtungssymbole angewendet werden.

  4. Klicken Sie zum Speichern der Eigenschaften auf Speichern und zum Schließen des Dialogfelds auf Schließen.
  5. Klicken Sie im Modell auf Zeichnungen & Listen > Positionierungseinstellungen > Positionierungseinstellungen , und deaktivieren Sie die Kontrollkästchen Trägerausrichtung und Stützenausrichtung.

    Hierdurch werden ähnlichen Baugruppen unabhängig von der Teilausrichtung die gleichen Positionsnummern zugewiesen.

  6. Stellen Sie unter Menü Datei > Einstellungen > Optionen > Richtungssymbole folgende Optionen ein:
    • Stellen Sie die gewünschte Ansichtsrichtung für Träger, Verbände und Stützen ein.

    • Stellen Sie Bezeichnung immer in der Mitte der Stütze bei Übersichtszeichnungen auf Nein ein.

    • Stellen Sie Bevorzugte Lage für Träger und Verbände auf Links oder Rechts ein.

      Das Ende, an dem die Bezeichnung platziert wird, ist von der bevorzugten Lage abhängig.

  7. Klicken Sie auf OK.
  8. Überprüfen Sie den Führungslinientyp über Zeichnungen & Listen > Zeichnungseigenschaften > Übersichtszeichnung > Bezeichnungen > Allgemein .

    Platzieren Sie die Bezeichnung mit folgenden Einstellungen in der Nähe des Teilendes und nicht in der Mitte des Teils:

  9. Klicken Sie zum Speichern der Zeichnungseigenschaften auf Speichern und zum Schließen des Dialogfelds auf OK.
  10. Erstellen Sie Einzelteil- und Zusammenbauzeichnungen anhand der geänderten Einstellungen.

    Wenn Sie zuvor keine Zeichnung erstellt haben, werden die Modellierungsrichtung des Teils, das die kleinste ID besitzt, verwendet, es sei denn, die Abziehfläche wurde definiert.

  11. Erstellen Sie Übersichtszeichnungen anhand der geänderten Einstellungen.
Note:
  • In Übersichtszeichnungen verhalten sich die Teilbezeichnungen der Bauteile genauso wie die Bezeichnungen von Baugruppen, außer wenn Abziehfläche auf Vorne oder Hinten (in der Registerkarte Parameter des Dialogfelds Benutzerdefinierte Attribute des Teils) eingestellt ist. Aus diesen Einstellungen wird ersichtlich, wo die Teilbezeichnung platziert ist.

  • Denken Sie beim Aktualisieren von Zusammenbauzeichnungen durch Platzieren der Bezeichnung am anderen Ende des Teils daran, auch die Bezeichnungen in der entsprechenden Übersichtszeichnung zu aktualisieren. Tekla Structures führt dies nicht automatisch durch.

  • Beachten Sie auch, dass, wenn Sie die erweiterte Option XS_UPSIDE_DOWN_TEXT_ALLOWED auf TRUE eingestellt haben, die Textleserichtung die Teilinstallationsrichtung angibt.

Beispiel

Die Teilbezeichnung wird an der Trägersteife positioniert.

Die Bezeichnungen werden unabhängig von der Ausrichtung der Träger immer auf der gleichen Seite positioniert:

Himmelsrichtung in Bezeichnungen anzeigen

Sie können die Teilausrichtungsinformationen in Teilbezeichnungen einfügen. Unabhängig davon, wo Sie die Bezeichnung hinzufügen oder verschieben, bleibt die Teilausrichtung unverändert. Die Teilausrichtung gibt die Himmelsrichtung (Nord, Ost, Süd, West) der Fläche an, auf der die Bezeichnung erscheint.

Einschränkung:Tekla Structures gibt die Flächenrichtung nur dann an, wenn sie für alle Baugruppen oder Bauteile mit derselben Baugruppen- oder Bauteilpositionsnummer identisch ist.

  1. Überprüfen Sie, in welcher Modellrichtung Norden liegt, indem Sie auf Datei > Einstellungen > Optionen > Richtungssymbole klicken und Projektnorden (Gradzahl gegen den Uhrzeigersinn vom Globalen X) überprüfen.

    Weitere Informationen über die Einstellungen für Richtungssymbole im Dialogfeld Optionen finden Sie unter Einstellungen im Dialogfeld Optionen.

  2. Klicken Sie im Modell auf Zeichnungen & Listen > Positionierungseinstellungen , und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Stützenausrichtung.

    Hierdurch wird Tekla Structures gezwungen, in der Teilebezeichnung zweier ähnlicher Stützen mit unterschiedlicher Ausrichtung die Flächenrichtung anzugeben.

  3. Klicken Sie in den gewünschten Ansichtseigenschaften für die Baugruppen- oder Bauteilzeichnung auf Teile-Bezeichnung , und fügen Sie der Teilbezeichnung das Element Teilausrichtung hinzu.

Nun zeigen die Baugruppen- oder Bauteilzeichnung die Flächenrichtung in den Teilemarkierungen.

Tip:

Um die Himmelsrichtung in Übersichtszeichnungen anzugeben, stellen Sie unter Datei > Einstellungen > Optionen > Richtungssymbole die Option Bezeichnung immer in der Mitte der Stütze bei Übersichtszeichnungen auf Nein ein.

Richtungssymbole (Nordkennzeichnungen) einblenden

Sie können Richtungssymbole oder Nordkennzeichnungen (Nordpfeile) verwenden, um die Aufbaurichtung von Baugruppen anzuzeigen. Das Standardrichtungssymbol ist ein Dreieck in einem Kreis.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Zeichnungen & Listen auf Zeichnungseigenschaften > Zusammenbauzeichnung .
  2. Klicken Sie in der Optionsstruktur links auf Ansicht erstellen , wählen Sie die Ansicht und die Eigenschaften aus, die Sie ändern möchten, und klicken Sie auf Ansichtseigenschaften.
  3. Klicken Sie auf Teil > Zusammensetzung und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Richtungssymbole.
  4. Speichern Sie die Ansichtseigenschaften und klicken Sie auf Schließen.
  5. Speichern Sie die Eigenschaften der Zusammenbauzeichnung und klicken Sie auf OK.
  6. Legen Sie bei Bedarf fest, welche Teile in Tekla Structures Stützen, Verbände oder Träger sind, indem Sie die maximale Verdrehung über Menü Datei > Einstellungen > Optionen > Richtungssymbole > Max. Verdrehung angeben.
  7. Verwenden Sie die folgenden erweiterten Optionen, um Richtungssymbole anzupassen:
  8. Erstellen Sie die Zusammenbauzeichnung.

Für verschiedene Teile zeichnet Tekla Structures wie folgt Richtungssymbole:

  • Zum Oberflansch der Träger an dem Ende, das am meisten nach Norden oder in eine andere in XS_ORIENTATION_MARK_DIRECTION definierte Himmelsrichtung zeigt (siehe Teil 1 und 2 in der Abbildung unten)

  • Zum unteren Ende der Stützen auf dem Flansch, der am meisten nach Norden oder in eine andere in XS_ORIENTATION_MARK_DIRECTION definierte Himmelsrichtung zeigt (siehe Teil 4 in der Abbildung unten)

  • Zum Flansch des Verbands an dem Ende, das am meisten nach Norden oder in eine andere in XS_ORIENTATION_MARK_DIRECTION definierte Himmelsrichtung zeigt (siehe Teil 3 A und B in der Abbildung unten)

Tip:

Sie können Richtungssymbole für in Zusammenbauzeichnungen enthaltene Einzelteilansichten anzeigen, indem Sie die erweiterte Option XS_​SINGLE_​ORIENTATION_​MARK auf TRUE setzen.

Knotenmarkierungen einblenden

Sie können ein Symbol in Zusammenbauzeichnungen verwenden, um die Seite eines Teils zu markieren, an der ein Verbindungsteil angebracht ist.

  1. Wählen Sie Zeichnungen & Listen > Zeichnungseigenschaften > Zusammenbauzeichnung aus.
  2. Laden Sie Zeichnungseigenschaften, die den benötigten möglichst gut entsprechen.
  3. Klicken Sie in der Optionsstruktur links auf Ansicht erstellen , wählen Sie die Ansicht und die Eigenschaften aus, die Sie ändern möchten, und klicken Sie auf Ansichtseigenschaften.
  4. Klicken Sie auf Teil.
  5. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Zusammensetzung das Kontrollkästchen Knotenmarkierung.
  6. Klicken Sie zum Speichern der Ansichtseigenschaften auf Speichern.
  7. Klicken Sie auf Schließen.
  8. Klicken Sie zum Speichern der Zeichnungseigenschaften auf Speichern und dann zum Erstellen der Zeichnung auf OK.

Tip:

Sie können das Symbol für die Anschlussseite bei Bedarf mit der erweiterten Option XS_​CONNECTING_​SIDE_​MARK_​SYMBOL ändern und mit XS_​MIN_​DISTANCE_​FOR_​CONNECTING_​SIDE_​MARK steuern, ob die Knotenmarkierung gezeichnet wird oder nicht.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden