Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

2019i Table of Contents

2D-Bibliothek in Zeichnungen

Hinzugefügt September 30, 2019 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2019i

2D-Bibliothek in Zeichnungen

2D-Bibliothek in Zeichnungen

Die 2D-Bibliothek für Zeichnungen ermöglicht das schnelle Auswählen von Objekten in beliebigen Zeichnungen. Die Objekte können anschließend als 2D-Zeichnungsdetails gespeichert werden. Sie können Details in Zeichnungsansichten und Zeichnungen in einem beliebigen Modell einfügen. Sie können Details aus vielen verschiedenen Arten von Zeichnungsobjekten erzeugen, zum Beispiel aus Teilen, Texten, Bezeichnungen, Skizzenobjekten in Zeichnungen oder DWG-Dateien. Zusätzlich zu den Details können Sie DWG-Dateien suchen und direkt aus der 2D-Bibliothek für Zeichnungen in Ihre Zeichnungen einfügen. Sie können auch andere Ordner nach Details durchsuchen und diese in Ihrer Zeichnung verwenden. Ihr Unternehmen kann eine Sammlung mit Standarddetails erstellen, die über den System-, den Projekt- oder den Firmenordner verteilt und in verschiedenen Zeichnungen und Projekten wiederverwendet werden können.

Einschränkungen

  • Mehrfarbige Teilabschnittsschraffuren können bei der Detailerstellung nicht erkannt werden. Stattdessen wird die Teiloberflächenschraffur verwendet.
  • Vorlagen oder Bilder können bei der Detailerstellung nicht erfasst werden.
  • Manuell hinzugefügte Schweißnähte können bei der Detailerstellung nicht erfasst werden. Dies gilt auch für bestimmte andere manuell hinzugefügte Bezeichnungen, wie Revisionsmarken und Höhenkoten.
  • Details in Containeransichten (Ansichten um verknüpfte oder kopierte Ansichten) sind eventuell nicht korrekt platziert.
  • Eingefügte Details drehen sich nicht mit, wenn die Ansicht gedreht wird.
  • Eingefügte Details können nicht mit der Zeichnung geklont werden.
  • Sie können keine Musterlinien ( Zeichnung > Linie > Musterlinie ) für die 2D-Detaillierung verwenden.

Öffnen und Betrachten der 2D-Bibliothek für Zeichnungen

Die 2D-Bibliothek für Zeichnungen befindet sich im Seitenbereich von Tekla Structures. Sie ist verfügbar, wenn eine Zeichnung geöffnet ist.

  1. Öffnen Sie eine Zeichnung.
  2. Öffnen Sie die 2D-Bibliothek für Zeichnungen durch Klicken auf die Schaltfläche 2D-Bibliothek für Zeichnungen im Seitenbereich.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Ordner , um die Inhalte verschiedener Ordner zu prüfen:
    • Aktuelles Modell zeigt die Details im Ordner \Zeichnungsdetails unter dem aktuellen Modellordner an. Ihre Details werden hier gespeichert, und Sie können hier auch neue Unterordner erstellen. Dieses Verzeichnis kann leer sein, wenn Sie keine Details erstellt oder Details in anderen Ordnern verwendet haben.
    • Projekt und Firma zeigen die Details im Unterordner \Zeichnungsdetails unter den Projekt- und Firmenordnern an, wenn Sie die Pfade zu diesen Ordnern als Werte für die erweiterten Optionen XS_PROJECT und XS_FIRM definiert haben.
    • System zeigt die Details im Unterordner \Zeichnungsdetails eines der Ordner an, die als Wert für die erweiterte Option XS_SYSTEM festgelegt wurden.
    • Mit Durchsuchen ... können Sie Ordner nach Details durchsuchen.
    • Wenn Sie Details in Projekt-, Firmen-, System- oder anderen Ordnern (außer \Drawing Details ) im aktuellen Modellordner verwenden, werden die Details in den aktuellen Modellordner kopiert.
    • Wenn Sie ein Detail mit neuen oder geänderten Objekten aktualisieren, werden alle Instanzen des Details in allen Zeichnungen des aktuellen Modells ebenfalls aktualisiert. Wenn Sie das von Ihnen aktualisierte Detail aus dem Firmenordner abrufen, wird es im Firmenordner nicht geändert. Globale Änderungen in Firmen-, Projekt- und Systemordnern können nur durch Administratoren vorgenommen werden.
    • Wenn der Administrator ein Detail im Firmen-, Projekt- oder Systemordner aktualisiert, werden bereits eingefügten Detailinstanzen in beliebigen Projekten nicht automatisch aktualisiert. Dazu müssen Sie die aktualisierte Detaildatei manuell kopieren und das Detail im Modellordner dadurch ersetzen.
    • Mit Neuer Ordner können Sie einen neuen Ordner im Unterordner \Zeichnungsdetails des aktuellen Modellordners erstellen.
    • Alle Unterordner in einem dieser Ordner werden neben den Details im ausgewählten Ordner in der Ansicht 2D-Bibliothek für Zeichnungen angezeigt. Doppelklicken Sie auf den Unterordner, um die enthaltenen Details zu sehen.

  4. Suchen Sie durch Eingeben eines Suchbegriffs im Suchfeld oben in der 2D-Bibliothek für Zeichnungen nach Details. Tekla Structures zeigt die entsprechenden Details in der Ansicht an. Details werden nur im aktuell angezeigten Ordner und dessen Unterordnern gesucht.

Detail zu einer Zeichnung aus der 2D-Bibliothek hinzufügen

In der 2D-Bibliothek können Sie Details aus dem System-, dem Projekt-, dem Firmen- oder dem aktuellen Modellordner zu einer Ihrer Zeichnungen hinzufügen.

  1. Öffnen Sie eine Zeichnung.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche 2D-Bibliothek für Zeichnungen im Seitenbereich, um die 2D-Bibliothek für Zeichnungen zu öffnen. Um einen anderen Ordner nach Details zu durchsuchen, klicken Sie auf die Schaltfläche Ordner , und wählen Sie Aktuelles Modell , System , Projekt oder Firma aus. Sie können andere Ordner auch durchsuchen, indem Sie auf Durchsuchen ... klicken.
  3. Wenn Sie ggf. ein Detail immer innerhalb einer Ansicht einfügen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Optionen , und wählen Sie Ansicht bei Bedarf erstellen aus.

    Sie können eine Ansicht für das Detail erzeugen, indem Sie es außerhalb von Zeichnungsansichten platzieren. In der neuen Ansicht werden die aktuell verwendeten Ansichtseigenschaften und der gleiche Maßstab wie beim eingefügten Detail verwendet. Wenn die Option Ansicht bei Bedarf erstellen nicht ausgewählt ist, wird keine eigene Ansicht für das eingefügte Teil erstellt und die Bemaßung funktioniert im Detail nicht korrekt.

    Standardmäßig werden Standard -Ansichtseigenschaften verwendet. Sie können auch eine neue für Detail-Ansichten zu verwendende Ansichtseigenschaftsdatei erzeugen. Hierdurch können Sie z. B. eine bestimmte Ansichtsüberschrift für Detail-Ansichten definieren. Sie können die neue Eigenschaftsdatei oder eine der vorhandenen Ansichtseigenschaftsdateien im Menü Optionen auswählen. Die Einstellungen der ausgewählten Ansichtseigenschaftendatei werden in jeder 2D-Detailcontaineransicht angewendet.

  4. Klicken Sie auf ein Detail und dann auf die Zeichnungsansicht oder Zeichnung, um das Detail zu platzieren. Tekla Structures fügt das Detail ein. Das Detail wird als Plug-in eingefügt. Dies bedeutet, dass die Detailobjekte gruppiert werden und zusammen bleiben, wenn Sie das Detail in einer Zeichnung auswählen oder verschieben.

Erstellen von neuen Details in der 2D-Bibliothek für Zeichnungen

Sie können neue Details im aktuellen Modellordner oder in dessen Unterordnern erstellen.

  1. In einer geöffneten Zeichnung können Sie die Objekte hinzufügen, die dann die Form Ihres Detail bestimmen.

    Im Beispiel unten stellt das Detail eine Träger-Träger-Verbindung dar. Das Detail enthält Text, Kreise, Linien, Polylinien und Symbole, die zu einer Zeichnung hinzugefügt und durch einen Rahmen umgeben wurden.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche 2D-Bibliothek für Zeichnungen im Seitenbereich, um die 2D-Bibliothek für Zeichnungen zu öffnen.
  3. Wählen Sie die Objekte aus, die Sie in das Detail einbeziehen wollen.

  4. Fügen Sie das Detail zur 2D-Bibliothek für Zeichnungen hinzu:
    1. Wenn der aktuelle Modellordner Unterordner enthält, doppelklicken Sie auf den Unterordner in der 2D-Bibliothek für Zeichnungen , in dem Sie das neue Detail speichern möchten.
    2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Neues Detail von ausgewählten Objekten oben in der 2D-Bibliothek für Zeichnungen.

      Mit einer Meldung unten in der 2D-Bibliothek für Zeichnungen werden Sie aufgefordert, einen Referenzpunkt zu picken.

    3. Wählen Sie einen Referenzpunkt in der Zeichnung aus.

      Durch eine Meldung unten in der 2D-Bibliothek für Zeichnungen werden Sie aufgefordert, ein Beispielbild durch Auswahl von zwei Punkten zu erfassen.

    4. Picken Sie zwei Punkte, um ein Bild des Details zu erfassen.

Tekla Structures erzeugt das Detail und fügt es zur 2D-Bibliothek für Zeichnungen im Unterordner \Drawing Details des aktuellen Modellordners hinzu. Dieser Ordner wird automatisch erzeugt, wenn zum ersten Mal erzeugt ein Detail im aktuellen Modell wird. Tekla Structures speichert das Detail und die entsprechenden Metadaten (Name, Beschreibung) als .ddf -Datei. Die Metadaten werden verwendet, wenn Sie Details in der 2D-Bibliothek für Zeichnungen suchen. Das erfasste Bild wird als .png -Datei gespeichert.

Erstellen von neuen Ordnern in der 2D-Bibliothek für Zeichnungen und Kopieren/Verschieben in den Ordner

Sie können Details in einem neuen Ordner erstellen oder diese in den neuen Ordner im aktuellen Modellordner verschieben/kopieren.

  1. Klicken Sie in der 2D-Bibliothek für Zeichnungen auf die Schaltfläche Ordner , und wählen Sie Neuer Ordner aus. Sie können den neuen Ordner umbenennen, indem Sie auf den Ordner klicken und einen Namen unten im Seitenbereich eingeben.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Detail, das Sie kopieren oder verschieben möchten, und dann auf Ausschneiden oder Kopieren.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den neuen Ordner und wählen Sie Einfügen aus. Tekla Structures kopiert oder verschiebt das ausgewählte Detail.
  4. Wenn Sie Details zu einem Systemordner hinzufügen möchten, erstellen Sie einen Unterordner in dem Systemordner (definiert durch XS_SYSTEM ) und benennen sie ihn in Zeichnungsdetails um. Kopieren Sie dann die Details vom Modellordner in den neuen Systemordner \Zeichnungsdetails im Windows-Explorer. Sie können gleichermaßen Details in Projekt- und Firmenordner kopieren oder verschieben.

Ändern von Detaileigenschaften in der 2D-Bibliothek für Zeichnungen

Sie können die Eigenschaften der Details im aktuellen Modellordner ändern. Detailobjekte, beispielsweise Texte, Bezeichnungen oder Linien innerhalb eines Details, können nicht geändert werden, da die Details gruppiert sind. Sie müssen zunächst das Teil auflösen und dann aktualisieren.

  1. Suchen Sie in einer geöffneten Zeichnung nach einem Ordner, und klicken Sie in der 2D-Bibliothek für Zeichnungen auf ein Detail. Ein neues Detail sieht wie das unten in der 2D-Bibliothek für Zeichnungen aus, wenn Sie dessen Eigenschaften noch nicht geändert haben:

  2. Ändern Sie die Detaileigenschaften unten im Seitenbereich:

    1. Bearbeiten Sie den Detailnamen und die Beschreibung des Details.
    2. Wählen Sie den ursprünglichen Maßstab, geben Sie einen Maßstab ein, oder ignorieren Sie den Maßstab.

      Der Wert Maßstab bezieht sich auf den Maßstab der Ansicht, in der das Detail ursprünglich erstellt wurde. Der Wert Maßstab sollte normalerweise keiner Änderung bedürfen. Dieser Wert wird beim Einfügen des Details verwendet, um es an den Maßstab der Zielansicht anzupassen, damit beispielsweise die Bemaßung korrekt funktioniert.

      Beispiel:

      Sie erzeugen ein Detail A aus Objekten in einer Ansicht mit dem Maßstab 1/10. Für den Maßstab des neuen Details wird in der 2D-Bibliothek für Zeichnungen der Wert 1/10 hinterlegt. Dann fügen Sie das Detail A (mit dem Maßstab 1/10) in eine Ansicht W mit dem Maßstab 1/50 ein. Das Detail wird 5 mal kleiner als in der ursprünglichen Ansicht dargestellt, aber die Bemaßung ergibt in beiden Ansichten dieselben Ergebnisse.

      Sie erzeugen ein weiteres Detail B aus Objekten in einer Ansicht mit dem Maßstab 1/5. Für den Maßstab des neuen Details wird in der 2D-Bibliothek für Zeichnungen der Wert 1/5 hinterlegt. Dann fügen Sie dieses Detail (mit dem Maßstab 1/5) in die Ansicht W mit dem Maßstab 1/50 ein. Das Detail wird 10 mal kleiner als in der ursprünglichen Ansicht dargestellt, aber auch hier ergibt die Bemaßung in beiden Ansichten dieselben Ergebnisse.

      Dann ändern Sie den Maßstab des Details A in der Ansicht W von 1/10 in 1/5. Tekla Structures berechnet die Größe des Details nun so, als hätte die Originalansicht den Maßstab 1/5 gehabt. Ebenso wie Detail B wird Detail A jetzt 10 mal kleiner als in der ursprünglichen Ansicht dargestellt. Aber in diesem Fall ergibt die Bemaßung nur 1/2 der erwarteten Ergebnisse (also das Verhältnis zwischen dem eingegebenen und dem tatsächlichen Originalmaßstab).

      Wenn Sie auf Maßstab ignorieren klicken, wird das Detail ungeachtet des Ansichtsmaßstabs stets gleich groß dargestellt (bezogen auf die Anzeigegröße bei der Erstellung). Dies wird durch den Maßstabswert 1/0 angegeben. Daher ist die Bemaßung nicht korrekt, wenn Sie die Option Maßstab ignorieren verwenden.

    3. Um das Beispielbild zu ändern, bewegen Sie den Mauszeiger über das Bild links, klicken Sie auf die Schaltfläche Neues erfassen und wählen Sie zwei Punkte in der Zeichnung aus.
  3. Um die Detaileigenschaften in der Zeichnung anzuzeigen und zu ändern, machen Sie einen Doppelklick auf das eingefügte Detail.

Detail auflösen

Sie können ein eingefügtes Detail in Linien und Texte auflösen, um z. B. das Detail mit neuen Objekten zu aktualisieren.

Sie haben beispielsweise ein Detail erstellt und irgendwas sieht nicht richtig aus. Sie können das Detail auflösen, Änderungen vornehmen und das Detail mit den Änderungen aktualisieren.

Ein weiteres Beispiel kann sein, dass Sie Details aus unternehmensspezifischen Details einfügen. Sie können ein Teil auflösen und es bearbeiten und so ein neues Detail daraus erzeugen.

  • Klicken Sie in einer Zeichnung mit der rechten Maustaste auf ein eingefügtes Detail und wählen Sie Auflösen aus.

Das Detail wird in Linien und Texte aufgelöst. Jetzt können Sie das Detail bearbeiten und dann aktualisieren.

Objekte in einem Detail aktualisieren

Sie können alle Instanzen eines Details ändern, indem Sie das Detail mit den neuen oder geänderten Objekten aktualisieren.

  1. Fügen Sie das Detail in eine Zeichnung ein und lösen Sie es auf, indem Sie mit der rechten Maustaste in das Detail klicken und dann Auflösen auswählen.
  2. Ändern Sie die aufgelösten Detailobjekte oder fügen Sie neue hinzu.
  3. Wählen Sie alle Detailobjekte, einschließlich der neuen, aus.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Detail in der Ansicht 2D-Bibliothek für Zeichnungen , und wählen Sie Detail mit ausgewählten Objekten aktualisieren aus. Sie werden aufgefordert, einen neuen Referenzpunkt zu picken. Wenn Sie das Detail in derselben Ansicht der Zeichnung aktualisieren, müssen Sie keinen neuen Referenzpunkt picken, ansonsten schon.

    Das Detail wird aktualisiert. Wenn Sie ein Detail mit neuen Objekten aktualisieren, wird das Detail in allen Zeichnungen, in denen es verwendet wird, aktualisiert.

Symbole in Details auflösen

Sie können die Symbole auflösen, die in Details enthalten sind, und diese dann von den lokalen Symboldateien unabhängig machen.

Die 2D-Bibliothek für Zeichnungen speichert die Zeichnungssymbole als Symbole, was bedeutet, dass Sie später, wenn Sie das Detail einfügen, über die korrekten Symboldateien verfügen müssen. Dies können Sie verhindern, indem Sie die Symbole auflösen.

  1. Klicken Sie in der 2D-Bibliothek für Zeichnungen auf die Schaltfläche Optionen und wählen Sie Programmeigene Symbole auflösen aus.
  2. Fügen Sie ein Detail mit Zeichnungssymbolen in eine Zeichnung ein.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das eingefügte Detail und wählen Sie Auflösen aus. Das Detail und die enthaltenen Symbole werden in Linien und Texte aufgelöst.

Einfügen einer .dwg-Datei aus der 2D-Bibliothek für Zeichnungen in eine Zeichnung

Sie können .dwg -Dateien aus der 2D-Bibliothek in Zeichnungen als Referenzdateien einfügen.

  1. Öffnen Sie eine Zeichnung.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche 2D-Bibliothek für Zeichnungen im Seitenbereich, um die 2D-Bibliothek für Zeichnungen zu öffnen.
  3. Suchen Sie in der 2D-Bibliothek für Zeichnungen nach dem Ordner mit den .dwg -Dateien. Sie können Ihre Referenzdateien auch in einen Ordner \Drawing Details unter dem aktuellen Modellordner verschieben.
  4. Wenn Sie ggf. ein Detail immer innerhalb einer Ansicht einfügen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Optionen und wählen Sie Ansicht bei Bedarf erstellen aus.
  5. Klicken Sie auf eine .dwg -Datei und dann auf die Zeichnungsansicht oder Zeichnung, um die .dwg-Datei zu platzieren. Tekla Structures fügt die .dwg -Datei als Referenzobjekt, nicht als Zeichnungsdetail, in die Zeichnung ein. Wenn die Datei von außerhalb des Modellordners eingefügt wird, wird die Datei zuerst in den Modellordner kopiert. Der Einfügepfad ist dann relativ zum Modellordner.

    Sie können die .dwg -Datei nicht mit neuen Objekten aktualisieren. Sie können jedoch eine eingefügte .dwg zusammen mit anderen Objekten auswählen und ein neues Detail erstellen.

Einfügen von Bildern aus der 2D-Bibliothek für Zeichnungen in eine Zeichnung

Sie können Bilddateien aus der 2D-Bibliothek für Zeichnungen in Zeichnungen einfügen.

  1. Öffnen Sie eine Zeichnung.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche 2D-Bibliothek für Zeichnungen im Seitenbereich, um die 2D-Bibliothek für Zeichnungen zu öffnen.
  3. Suchen Sie in der 2D-Bibliothek für Zeichnungen nach dem Ordner, der die Bilddateien enthält. Sie können Ihre Bilddateien auch in einen Ordner \Drawing Details unter dem aktuellen Modellordner verschieben.
  4. Wenn Sie ggf. ein Detail immer innerhalb einer Ansicht einfügen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Optionen und wählen Sie Ansicht bei Bedarf erstellen aus.
  5. Klicken Sie auf eine Bilddatei und dann auf die Zeichnungsansicht oder Zeichnung, um das Bild zu platzieren.

    Das Bild wird eingefügt. Wenn die Datei von außerhalb des Modellordners eingefügt wird, wird die Datei zunächst in den Modellordner kopiert. Der Einfügepfad ist dann relativ zum Modellordner.

    Beachten Sie, dass die Miniaturansicht des Bilddetails automatisch erzeugt wird.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden