Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

2019 Table of Contents

Sonstige Verbesserungen bei Zeichnungen

Hinzugefügt April 2, 2019 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2019

Sonstige Verbesserungen bei Zeichnungen

Sonstige Verbesserungen bei Zeichnungen

Es gibt viele weitere Verbesserungen in vielen der Zeichnungsfunktionen. Zum Beispiel können Sie Ihre Dokumente jetzt in manuellen Kategorien im Dokument-Manager verwalten. Das Ziehen in Zeichnungen wurde vereinfacht, und die Werkzeuge zur Bewehrungszeichnung wurden ebenfalls aktualisiert. Darüber hinaus gibt es neue Ausrichtungsoptionen für Beschriftungen von Zeichnungsansichten.

Verbesserungen im Dokument-Manager

Neue Schaltflächenbezeichnung Dokument-Manager im Zeichnungsverzeichnis

  • Auf der Registerkarte Zeichnungen & Listen des Menübands wurde der Name der Befehlsschaltfläche in Dokument-Manager geändert.

  • Im Schnellstart können Sie entweder Dokument-Manager oder Zeichnungsverzeichnis angeben. Der eigentliche Befehlsname lautet Dokument-Manager (Zeichnungsverzeichnis).

Veränderbare Größe des Dialogfelds für die Dokument-Manager-Kategorie

  • Das Dialogfeld für Kategorien im Dokument-Manager wurde verbessert: Seine Größen kann nun geändert werden, damit Suchbegriffe und andere Eigenschaften besser lesbar sind. Die Breite des Dialogfelds für Kategorie wird beim Schließen und erneuten Öffnen in den Modelldaten gespeichert und daraus wiederhergestellt.

Leistungsverbesserungen

  • Die Leistung einiger Operationen im Dokument-Manager für Zeichnungen wurde verbessert.

Verwalten von Dokumenten in manuellen Kategorien

Gelegentlich benötigen Sie im Dokument-Manager eine Dokumentkategorie für Dokumente, die mit der Suche schwer zu kategorisieren sind. Sie können nun einfach Dokumente auswählen, eine manuelle Kategorie erstellen und Ihre Dokumente dort hinzufügen. Sie können Dokumente auch zu vorhandenen, manuell erstellten Kategorien hinzufügen oder daraus entfernen und Kategorien – sowohl suchbasierte als auch manuelle – kombinieren. Eine manuelle Kategorie kann sowohl Zeichnungen als auch Dateidokumente enthalten.

Das Erstellen einer manuellen Kategorie kann beispielsweise nützlich sein, wenn Sie die Funktion Änderungen seit dem Checkpoint-Satz bei Aktivierung der Schaltfläche anzeigen im Dokument-Manager aktiviert haben. Wenn später einige Dokumente geändert wurden und aufgelistet werden, können Sie die geänderten Dokumente manuell zu einer Kategorie hinzufügen.
Aktion Methode

Erstellen von neuen manuellen Kategorien und Hinzufügen von Dokumenten zu diesen

  • Wählen Sie die Dokumente aus der Liste aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste, und wählen Sie Manuelle Kategorie > Neuem hinzufügen aus. Geben Sie anschließend einen Namen für die Kategorie und einen optionalen Tooltip an, und definieren Sie die weiteren erforderlichen Einstellungen. Klicken Sie anschließend auf Speichern.

Die Optionen sind dieselben wie in den suchbasierten Kategorien, außer dass die Funktionalität für Suchbegriffe und die Schaltfläche Test fehlen, wenn Dokumente zugeordnet sind. Wenn keine Dokumente zugeordnet sind, sind die Suchsteuerelemente sichtbar und die Kategorie könnte eine suchbasierte Kategorie oder eine manuelle Kategorie werden.

Die neu erstellten oder geänderten manuellen Kategorien werden in der Datei DocumentManagerCategories_<user>.xml im aktuellen Modellordner gespeichert.

Hinzufügen von Dokumenten zu einer vorhandenen manuellen Kategorie

  • Wählen Sie die Dokumente aus der Liste aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste, und wählen Sie Manuelle Kategorie > Vorhandenem hinzufügen aus. Wählen Sie anschließend die gewünschte Kategorie aus.

Alle kompatiblen manuellen Kategorien werden aufgelistet. Sie können die ausgewählten Dokumente zu verschiedenen Kategorien hinzufügen.

Speichern von kürzlich geänderten Dokumenten in einer neuen manuellen Kategorie

  • Wenn Sie den Schalter Änderungen seit dem Checkpoint-Satz bei Aktivierung der Schaltfläche anzeigen im Dokument-Manager aktiviert haben und später deaktivieren, wird folgende Meldung angezeigt: Durch Deaktivieren von 'Änderungen zeigen' wird der Checkpoint für Änderungen zurückgesetzt; dabei geht die Historie der seit dem Einstellen des letzten Checkpoints geänderten Dokumente verloren. Wirklich fortfahren? Wählen Sie Neue Kategorie erstellen aus.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, den Schalter zu deaktivieren, geht die Historie verloren.

Bearbeiten von manuellen Kategorien

  • Wählen Sie im Kontextmenü (Rechtsklick) der Kategorie in der Kategorienliste Bearbeiten aus.

Entfernen von Dokumenten aus einer manuellen Kategorie

Sie haben folgende Möglichkeiten:

  • Wählen Sie die Dokumente aus der Liste aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste, wählen Sie Manuelle Kategorie > Entfernen aus aus, und wählen Sie die Kategorie aus, aus der die Dokumente entfernt werden sollen.

  • Wählen Sie zuerst die manuelle Kategorien aus, sodass alle Dokumente in diesen Kategorien aufgelistet werden. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf die Liste, und wählen Sie Manuelle Kategorie > Aus Ausgewähltem entfernen aus.

Löschen von manuellen Kategorien

  • Wählen Sie im Kontextmenü (Rechtsklick) der Kategorie in der Kategorienliste Löschen aus.

Verbesserungen in der Suche im Dokument-Manager

  • Wenn Sie im Dokument-Manager eine allgemeine Suche durchführen, also keine bestimmten Eigenschaften für die Suche im Suchbegriff definieren, werden die gesuchten Werte nur in sichtbaren Eigenschaften überprüft. Die Eigenschaften ausgeblendeter Spalten werden jetzt ignoriert.

Neue Optionen zum Ausrichten von Ansichtsüberschriften

Bisher konnten Sie Ansichtsüberschriften nur nach Ansichtsrahmen oder Begrenzungsrahmen in den Eigenschaften für Ansichtsüberschriften in der Zeichnung horizontal zentrieren. Jetzt stehen weitere Optionen zur Verfügung:

  • Links am Anzeigerahmen ausgerichtet

  • Zentriert ausgerichtet zur Anzeige des Rahmens

  • Rechts am Anzeigerahmen ausgerichtet

  • Links am Anzeigebegrenzungsrahmen ausgerichtet

  • Zentriert ausgerichtet zur Anzeige des Begrenzungsrahmens

  • Rechts am Anzeigebegrenzungsrahmen ausgerichtet

Ziehen in Zeichnungen

  • Der Abschnitt Einstellungen im Menü Datei im Zeichnungsmodus enthält den neuen Schalter Ziehen und Ablegen auf der Zeichnung. Sie können nun Zeichnungsobjekte wie Bezeichnungen, Skizzenobjekte und Rasterlinien verschieben, ohne die Objekte zuvor auszuwählen.

  • Sie können auch Griffpunkte von Skizzenobjekten verschieben, ohne die Griffe zuvor auszuwählen, wenn Sie Ziehen und Ablegen auf der Zeichnung aktiviert haben: Halten Sie die linke Maustaste in der Nähe des Griffpunkts gedrückt, und ziehen Sie den Griffpunkt an die neue Position.

    Beachten Sie, dass Sie Rasterlinien dennoch zunächst auswählen müssen, wenn Sie die Griffpunkte von Achsrasterbezeichnungen ziehen möchten.

  • Automatische Auswahl wurde aus dem Zeichnungsmodus entfernt. Die neue Funktion zum Ziehen und Ablegen enthält diese Funktion. Mit der neuen Ziehen-und-Ablegen-Funktion für Zeichnungen ist es nicht mehr erforderlich, das vorherige Objekt beim Ziehen eines neuen Objekts abzuwählen.

Ausgewähltes vergrößern funktioniert jetzt in Zeichnungen

  • Wenn Sie nun ein Zeichnungsobjekt oder ein Zeichnungsfenster auswählen, mit der rechten Maustaste klicken und Bildausschnitt > Ausgewähltes vergrößern auswählen, wird das ausgewählte Objekt oder die Ansicht in Tekla Structures vergrößert. Zuvor funktionierte Ausgewähltes vergrößern nur im Modellierungsmodus. Das Vergrößern der ausgewählten Ansicht ist besonders in großen Übersichtszeichnungen mit vielen Ansichten praktisch.

Änderungen beim Erstellen von Schnappschüssen

  • Die Funktion der erweiterten Option XS_DRAWING_SNAPSHOT_CREATION wurde geändert. Wenn Sie eine Zeichnung speichern, werden Sie nicht länger gefragt, ob ein Schnappschuss erstellt werden soll. Wenn diese erweiterte Option auf TRUE eingestellt ist (Standard), wird der Schnappschuss beim Speichern einer Zeichnung immer erstellt. Mit FALSE wird nie ein Schnappschuss erstellt.

Zeichnungserstellung

  • Wenn Sie mehrere Zeichnungen gleichzeitig erstellen, zeigt Tekla Structures einen Fortschrittsdialog mit einer Schaltfläche Abbrechen an. Wenn Sie jedoch auf die Schaltfläche Abbrechen klickten, wurden die Zeichnungserstellung nicht beendet, sondern die Zeichnungen wurden ohne Vorlagen erstellt. Dies wurde nun behoben. Darüber hinaus zeigt das Dialogfeld jetzt zwei Fortschrittsbalken an: Der erste Balken informiert über den Fortschritt der jeweiligen Zeichnung (füllt sich also mehrmals). Der zweite Balken füllt sich mit jeder Zeichnung zunehmend.

Verbesserungen bei Zeichnungswerkzeugen für Bewehrungen

Bewehrungsgruppenbezeichnung

  • Auf der Registerkarte Bezeichnung 3 können Sie jetzt mithilfe der neuen Einstellung Bezeichnungsdrehung festlegen, wie der Bezeichnungstext gedreht wird. Sie können den Bezeichnungstext horizontal und vertikal oder in Richtung der Bezeichnungslinie drehen (Standard).

  • Die Methode zur Ausgabe der Bewehrungsstablänge Summe Werte A B C wurde in Summe der exakten Längen umbenannt (auf den Registerkarten Bezeichnung 1Bezeichnung 3 ).

Bemaßung Bewehrungsstabgruppe

  • Die Textplatzierung wurde verbessert, sodass Texte einander oder den Bewehrungsstab nicht überlappen.

  • Die Maßlinie wird jetzt auch korrekt erstellt, wenn die Stäbe in der Stabgruppe nur teilweise in einer Zeichnungsansicht sichtbar sind.

  • Die erste und letzte Bewehrungslinie fehlten. Dies wurde nun behoben.

  • Jetzt ist es möglich, auch regelmäßig vertretene Gruppen zu gruppieren.

  • Sie können jetzt auch Wendelbewehrungen bemaßen.

  • Die Bemaßung von Einzelfundamentträgern funktioniert wieder.

  • Die Reihenfolge der Bezeichnungsinhaltselemente ist jetzt in allen Anwendungsfällen korrekt. Diese Korrektur gilt auch für zusätzliche Bezeichnungen.

  • Die Methode zur Ausgabe der Bewehrungsstablänge Summe Werte A B C wurde in Summe der exakten Längen umbenannt.

  • Die zusätzlichen Bezeichnungen werden jetzt korrekt positioniert.

  • Das Werkzeug fügt jetzt eine korrekte Anzahl von Maßlinien hinzu, und die Linien werden korrekt ausgerichtet.

  • In Gruppen mit einem Stab ist der CC-Wert jetzt 0.0.

  • Der statische Inhalt der Bezeichnung, die in Richtung der Maßlinie platziert wird, ist jetzt anpassbar. Sie können den Inhalt auf der Registerkarte Zusätzliche Bezeichnungen vor oder Zusätzliche Bezeichnungen hinter festlegen.

  • Der erste Typ in der Liste Bezeichnungstyp auf der Registerkarte Parameter wurde geändert. Die Bezeichnungen hinter der Maßkette werden dort nicht mehr angezeigt. Auch das Bild ist neu.

  • Die Stabgruppierung wurde geändert, sodass der Randbügel bei Abstandsänderung in die Gruppe mit dem kleineren Abstand wechselt.

  • Jetzt können Sie den Abstand zwischen Bezeichnung 1 und Bezeichnung 2 mithilfe der neuen Einstellung Abstand zwischen Bezeichnung1 und Bezeichnung2 auf der Registerkarte Erweiterte Einstellungen definieren. Auf derselben Registerkarte wurde Neuer Bezeichnungsabstand in den neuen Bereich Gruppierung verschoben und in Gruppenbezeichnungsabstand umbenannt. Toleranz Bewehrungsgruppe wurde ebenfalls in den Bereich Gruppierung verschoben und in Gruppierungstoleranz umbenannt.

  • Der Abstand zwischen Feldern wurde vergrößert, damit es auf 4K-Bildschirmen nicht zu Überlappungen kommt. Das Plug-in für die Bewehrungsgruppenbezeichnung wurde ebenfalls an 4K-Bildschirme angepasst.

  • Die falsch bemaßten Bewehrungsgruppen in einigen Kombinationen von Verteilungsstabtyp und ausgenommenen Anfangs- und Endstäben wurde behoben. Die Fehlerbehebung betrifft Fälle, in denen sie Ersten ausschließen , Letzten ausschließen oder Ersten und letzten ausschließen ausgewählt hatten und dann zusätzlich einen der folgenden Verteilungstypen verwendet haben: Gleiche Verteilung durch existierender Abstand , Durch exakte Abstände mit flexiblen ersten Abstand , Durch exakte Abstände mit flexiblen letzten Abstand oder Durch exakte Abstände mit flexiblen ersten und letzten Abstand.

  • Die Maßlinienbegrenzungen wurden beim Verwenden der Einstellung Visibility of reinforcing bars in group in Verbindung mit der Option two bars in the middle of group falsch platziert. Dies wurde nun behoben.

Biegeformskizze und Bezeichnung für Bewehrungsstab

  • Die Platzierung und Genauigkeit von Segmentlängen für Bewehrungen wurde verbessert.

  • Es sind jetzt mehr Farben für Linien verfügbar.

  • Bewehrungsstäbe werden jetzt nur im ausgewählten Teil ausgewählt.

  • Die Zeichnung wird jetzt nicht gespeichert, wenn das Werkzeug innerhalb der geöffneten aktiven Zeichnung aufgerufen wird.

  • Wenn die Bewehrungsstabgröße nicht numerische Zeichen enthält, z. B. „HA20“, kommt es nicht mehr zu einem Absturz.

  • Die Einheiten Einstellung „cm m“ auf der Registerkarte Maße funktioniert jetzt korrekt.

  • Die Erstellung von Biegeformskizzen für spiralförmige und Wendelbewehrungen funktioniert jetzt korrekt. Früher führtet dies zum Hängen von Tekla Structures.

  • Die Textplatzierung wurde verbessert, sodass Texte einander oder den Bewehrungsstab nicht überlappen.

  • Die Platzierung von Bemaßungstext wurde verbessert, um bei Verwendung von Rahmen weniger Platz zu benötigen.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden