Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

2019 Table of Contents

Verbesserungen in den Komponenten

Hinzugefügt April 2, 2019 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2019

Verbesserungen in den Komponenten

Verbesserungen in den Komponenten

Es gibt verschiedene Verbesserungen in den Betonkomponenten und den Stahlkomponenten in Tekla Structures 2019.

Betonkomponenten

Einbauanker (008)

Auf der Registerkarte Platzierung können Sie nun Anker auf den nächstgelegenen Gitterträger verschieben. Sie können die Klasse und den Namen des obersten Gitterträgerstabs und die maximale Verschiebung von Ankern auswählen.

Automatische Bewehrung - Doppel T-Träger (51)

Auf der Registerkarte Spannglied-Anordnung können Sie nun eine externe CSV-Datei angeben, um eine beliebige Anzahl einzelner Spannglieder zu definieren.

Automatische Bewehrung - L-Träger (55), Automatische Bewehrung - Rechteckiges Bauteil (56)

  • Die Erstellung von Stegbügeln und L-Profil-Bewehrungsstäben wurde geändert. Die Benutzereingabe für den Abstandswert wird nicht überschritten, wenn Beide für die Option Wendelende verwendet wird. In den meisten Fällen bedeutet dies, dass in der Mitte zwei kleinere Abstände als der Eingabewert vorhanden sind.
  • Sie können jetzt erweiterte Hakeneigenschaften für Bewehrungsgruppen auf den Registerkarten Steg Bügelbewehrung (für 55) und L-Profil Bewehrungsstäbe definieren. Die Komponenten sind aufgrund dieser Verbesserungen nicht vollständig abwärtskompatibel mit älteren Versionen.

Automatische Bewehrung - L-Träger (55)

  • Sie können nun den sekundären Bewehrungsstabsatz auf der Registerkarte Endbewehrung definieren.

Trägerbewehrung (63)

Sie können nun zusätzliche Zwischenstäbe auf der Registerkarte Parameter erstellen.

Bügelbewehrung (67)

Sie können nun das Bewehrungspolygon an jeder geraden oder ungeraden Position im Uhrzeigersinn drehen. Wenn Sie im Feld Erster Bügel einen Wert eingeben, z. B. 1, 2, 3 oder 4, wird das Bewehrungspolygon an ungeraden Positionen gedreht. Wenn Sie einen Wert im Feld Zweiter Bügel eingeben, wird es an geraden Positionen gedreht.

Bewehrung Streifenfundament (75)

Sie können jetzt Doppelbügel als neuen Biegetyp auf der Registerkarte Bügel erstellen. Traverseneinstellungen befinden sich jetzt auf der Registerkarte Bügel und Biegerichtungen werden als Bild angezeigt.

Auflager mit Dorn (75), Zweiseitiges Auflager mit Dorn (76), Auflager mit Dübel an Flansch (77), Zweiseitiges Auflager mit Dübel an Flansch (78)

Sie können jetzt eine Auflagerplatte relativ zur Stütze erstellen. Zweiseitiges Auflager mit Dübel an Flansch (78) ist aufgrund der Verbesserungen nicht vollständig abwärtskompatibel mit älteren Versionen von Tekla Structures.

Rundstützen Bewehrung (82)

Sie können nun auf der Registerkarte Erweitert (Hauptstäbe) angeben, ob die erzeugten Bewehrungsstäbe durch den Schnitt im übergeordneten Teil geschnitten werden oder nicht.

Rechteckige Stützenbewehrung (83)

  • Sie können auf der Registerkarte Zwischenstab Eigenschaften jetzt auswählen, ob alle Bügel als eine Gruppe erstellt werden.
  • Sie können nun auf der Registerkarte Bügel Lücken zwischen den Bügelgruppen definieren.

Lochbewehrung für Platten und Wände (84)

  • Sie können jetzt ein bereits vorhandenes Loch bewehren und einen Positionsversatz für ein Loch anwenden, das Sie erstellen.

Fundamentbewehrung (87)

Auf der neuen Registerkarte Untere Deckung können Sie nun für jede Stabgruppe eine separate untere Deckung festlegen. Die andere Option besteht darin, eine gemeinsame untere Deckung für alle Eckstäbe und Seitenstäbe festzulegen.

Bewehrte Betontreppe (95)

  • Sie können jetzt auf der Registerkarte Teile angeben, ob die Fertigfußbodenhöhe erstellt werden soll. Der Fertigfußboden wird über ein Polygon definiert, das aus einem versetzten Treppenpolygon erzeugt und für Zeichnungen verwendet wird. Definieren Sie das Profil, die Eigenschaften und den Versatz des Dummys, der an jedem Polygon-Eckpunkt erzeugt wird.
  • Sie können jetzt auf der neuen Registerkarte Wangenstäbe Bewehrung in Wangen erstellen.
  • Auf der Registerkarte Stab C gibt es eine Option für eine neue Bewehrungsform für Auftritte und eine Einstellung zum Anpassung der Vorsprungform.
  • Auf der Registerkarte Stab E können Sie nun Bügel und offene Bügel parallel zur geneigten Kante der Stufe erstellen.
  • Auf der Registerkarte Stab K gibt es eine Option für eine neue Bewehrungsform und die entsprechenden I-Stäbe.
  • Auf der Registerkarte Stab L können Sie jetzt festlegen, ob Bewehrungsstäbe zwischen der oberen und unteren Stufe erstellt werden.

  • Auf der Registerkarte Parameter gibt es eine neue Form für den unteren Treppenabsatz.

  • Sie können jetzt den Namen, das Präfix und die Startnummer für jeden Bewehrungs- und Mattentyp auf den Registerkarten Mattenstäbe , Untere Ankerstäbe , Obere Ankerstäbe und Z Ankerstäbe festlegen.

Betonkonsole (110)

  • Sie können jetzt auf der Registerkarte Ankerstäbe die Versätze für die Rohrprofile sowohl in X- als auch in Y-Richtung definieren.

  • Sie können jetzt die Einstellung Symmetrische Schenkel auf der Registerkarte Sockel verwenden, um anzugeben, ob benutzerdefinierte Teilsockel symmetrisch erstellt werden.
  • Auf der Registerkarte Parameter können Sie nun zusätzliche Nebenteile mithilfe der Klassen- oder Namenssuche suchen und schneiden. Sie können auch die maximale Breite des Nebenteils definieren und es auf diese Breite zuschneiden.

Betonträger Konsole (112)

  • Wenn Sie das Neopren definieren, können Sie jetzt auf der Registerkarte Teile auswählen, ob das Neopren angepasst wird, um den geschnittenen Abstand zwischen dem Hauptteil und dem Nebenteil zu füllen, oder ob es in einer rechteckigen Form erstellt wird.

  • Sie können nun auf der Registerkarte Anker auswählen, ob die Rohre am Hauptteil oder an der Ober- oder Unterseite des Nebenteils ausgerichtet werden.

Doppelte Bewehrung für Wandkanten und -öffnungen

Auf der Registerkarte Bild gibt es den neuen Versatz C3 für die Deckung. Auf den Registerkarten Bewehrung und Öffnung wurden neue Optionen für Kanten- und Öffnungsbewehrung (nicht Bewehrung und nur Bügel erstellen) hinzugefügt.

Mattenstäbe

Sie können jetzt die Mindestlänge von Haupt- und Nebenstäben separat steuern.

Bewehrungsverbindungsstück, Endanker Bewehrungsstab

  • Die Komponenten Bewehrungsverbindungsstück und Endanker Bewehrungsstab wurden geändert, sodass bei Verwendung mit Bewehrungsstabsätzen die endspezifischen BDA-Werte mit Endänderungen festgelegt werden. Für Bewehrungsstabsätze werden die Endänderungseigenschaften Gewindelänge, zusätzliche Herstellungslänge und Gewindetyp der Endänderung festgelegt (anstelle der benutzerdefinierte BDA-Werte).

    Beachten Sie, dass dieser Wert zur Datei RebarCoupler.Udas.dat hinzugefügt werden muss, um den durch die Komponenten Verbindungsstück/Endanker kontrollierten Gewindetyp zu erhalten.

  • Bewehrungsverbindungsstück wurde geändert, sodass der freie Abstand zwischen zwei Bewehrungsstäben mit einem neuen Bemaßungsattribut auf der Registerkarte Attribute gesteuert werden kann. Sie können diesen Wert manuell oder über die automatische Attributdatei festlegen.

    Endanker Bewehrungsstab wurde geändert, sodass bei Verwendung mit Bewehrungsstabsätzen der Bewehrungsstab um den angegebenen Versatz gekürzt wird, damit der Anker denselben Deckungsabstand wie das ursprüngliche Stabende aufweist. Die Betondeckung kann automatisch eingestellt oder über die Enddetailänderung (Eingabe) überschrieben werden.

Wandlayout

  • Wenn Sie den Inhalt der Registerkarte BDA anpassen, können Sie jetzt in der Datei WallLayout.Udas.dat festlegen, dass die Werte für Layer-BDA nicht getauscht werden, wenn das Werkzeug Wandlayout-Layertausch verwendet wird. Hierzu fügen Sie NoSwap am Ende der Zeile (viertes Feld) hinzu: string comment j_comment NoSwap.
  • Wandlayout wurde geändert, sodass der Geometrie-Detaillierungsstreifen an der Ober- und Unterseite standardmäßig durch die äußersten Teilkanten verlängert wird.

Wandlayout T-Verbindung

Die Einstellung Naht hinzufügen enthält nun die neue Option Nur erste Ebene. Mit dieser Option wird nur die erste Ebene in zwei Teile aufgeteilt. Bisher war dies mit der Option Nein möglich. Die Option Nein teilt nun nicht das Teil der ersten Ebene, sondern erzeugt einen Schnitt, der das Teil in zwei Körper aufteilt.

Wandnaht

Sie können jetzt die neue Option Anpassen an Linie auf der Registerkarte Kantenform verwenden, um festzulegen, ob eine Anpassung erfolgt.

Wandnaht, Wand-zu-Wand-Verbindung

  • Sie können jetzt die Position des letzten Bewehrungsstabs/Einbauteils in der oberen Kante der Wand auf der Registerkarte Verbindungen steuern.
  • Es gibt eine neue Option für die Kantenform auf der Registerkarte Kantenform. Mit dieser Option können Sie eine Fuge erstellen, bei der einer der Vorsprünge um einen bestimmten Abstand gekürzt werden kann.
  • Sie können jetzt den Versatz der losen Stäbe an der Unterseite der Verbindung/des Nahtbeginns auf der Registerkarte Verbindungen steuern.
  • Es gibt die neue Registerkarte Dicke vergrößern , auf der Sie eine zusätzliche Verdickung an Wänden erstellen können.
  • Sie können jetzt auswählen, ob Teilschnitte oder nur zusätzliche Teilschnitte erstellt werden, und den Namen des Schnitts definieren. In Wand-zu-Wand-Verbindung können Sie dies für beide Wände separat festlegen. Wählen Sie für die Teileigenschaften von zusätzlichen Teilschnitten eine gespeicherte Einstellungsdatei aus.

Stahlkomponenten

Stirnplatten-Stoß (14), Versteifte Stirnplatte (27), Stirnplatte Steg Typ 2 (65), Zweiseitige Stirnplatte (142), Stirnplatte einseitig Typ 1 (144)

Sie können jetzt einen Schraubenkommentar auf der Registerkarte Schrauben definieren.

Dreieck Generierung (19)

Sie können nun auf der neuen Registerkarte Fasen Fasen für die erstellten Dreieck-Bleche definieren.

Verband geschraubt Typ 3 (20)

Sie können jetzt auf der Registerkarte Steifen-Verb. Anschlussblechsteifen erstellen und die Fasen der Steifen definieren.

T-Steife (32)

Sie können nun die Montageteil-Positionsnummer und die Eigenschaft Oberfläche auf der Registerkarte Teile festlegen.

Voute (40)

Sie können jetzt den Schraubentyp auf der Registerkarte Löcher definieren.

Gehrungsstoß (41)

Auf der Registerkarte Bild können Sie nun einen Spalt zwischen Teilen definieren.

Konsolenverbindung Typ 1 (52)

Sie können jetzt alle grundlegenden Schraubeneigenschaften und die Eigenschaften für Langlöcher, Schraubengarnituren und Schraubenverlängerungen auf der Registerkarte Nebenteil Schrauben definieren.

Eckverband geschraubt Typ 5 (59)

Sie können jetzt die Breite des Verbindungsblechs auf der Registerkarte Steifen-Verb. definieren.

Eckverband geschraubt Typ 4 (58), Eckverband geschraubt Typ 5 (59), Eckverband geschraubt Typ 6 (60)

Sie können jetzt durch das Haupt- und Nebenverbindungsteil verlängerte Bleche auf der Registerkarte Knotenblech erstellen. Sie können auch die Größen der jeweiligen Schnitte rund um die Bleche definieren.

Geschraubtes Knotenblech (11), Verband geschraubt Typ 3 (62)

Sie können nun auf der Registerkarte Bild auswählen, ob das Knotenblech durch das Hauptteil erstellt werden soll.

Geschraubtes Knotenblech (11), Rohr-Knotenblech (20), Verband geschraubt Typ 3 (62)

Sie können nun Schweißnähte zwischen dem Knotenblech und der Fußplatte erstellen.

Verband geschraubt Typ 3 (62)

  • Sie können nun die Seite für die Füllblecherstellung auf der Registerkarte Steifen-Verb. definieren, wenn Sie beide Verbindungsbleche erstellen.
  • Sie können das Knotenblech jetzt parallel zum Verband erstellen, ohne eine Fußplatte zu verwenden.

Hss Verband Special (66)

Hss Verband Special (66) verfügt jetzt über die Registerkarte Design-Typ.

Geländerknoten (70)

Sie können jetzt Schraubengarnituren auf der Registerkarte Steg-Schrauben definieren.

Laschenstoß Typ 7 (77)

  • Die Schweißnähte 6 und 7 wurden hinzugefügt.
  • Sie können nun die Form des Schweißzugangslochs auf der Registerkarte Schweißnahtvorbereitung ändern. Sie können jetzt Schweißnahttypen für das Nebenteil definieren.

  • Sie können nun die Seite für die Flanschblecherstellung auf der Registerkarte Parameter auswählen. Bisher befand sich diese Einstellung auf der Registerkarte Schweißnahtvorbereitung.

Winkel (116)

Sie können nun die Schnittlänge für Schrauben auf der Registerkarte Schrauben festlegen.

Träger anpassen Typ 5 (123)

Sie können jetzt den Versatz für das Schweißzugangsloch auf der Registerkarte Fasen definieren.

Einfache Scherplatte (146)

Sie können nun die Schnittlänge für Schrauben auf der Registerkarte Schrauben festlegen.

Lasche geschraubt Typ 3 (149), Lasche geschraubt Typ 5 (185)

Sie können nun die Schraubrichtung auf der Registerkarte Schrauben festlegen.

Offshore Typ 1 (194)

Sie können jetzt den Spaltabstand für Voutenträgerflansche definieren.

Versteifte Fußplatte (1014)

Auf der Registerkarte Teile können Sie jetzt die Eigenschaft Klasse für Bleche, Stegbleche, Flanschbleche und Auflagebleche definieren. Sie können die Eigenschaft Oberfläche für Bleche, Stegbleche, Flanschbleche, Auflagebleche, Futterbleche, Schubknaggen, horizontale Bleche und L-Profile definieren.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden