Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

2019 Table of Contents

Lokales Ändern von Bewehrungsstabsätzen mithilfe von Modifizierern

Hinzugefügt April 2, 2019 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2019

Lokales Ändern von Bewehrungsstabsätzen mithilfe von Modifizierern

Lokales Ändern von Bewehrungsstabsätzen mithilfe von Modifizierern

Sie können Modifizierer verwenden, um einen Bewehrungsstabsatz lediglich an bestimmten Positionen zu ändern.

Sie können zum Beispiel eine lokale Eigenschaftenänderung erstellen, der nur die Eigenschaften bestimmter Stäbe in einem Bewehrungsstabsatz beeinflusst. Mit einer Enddetailänderung können Sie Haken oder Gewinde erstellen und mit einem Splitter können Sie Stäbe aus Bewehrungsstabsätzen aufteilen.

Außerdem können Sie sekundäre Richtlinien für den Bewehrungsstabsatz erstellen. Sekundäre Richtlinien ermöglichen zum Beispiel das Definieren eines abweichenden Abstands am Anfang und Ende der Stäbe im Satz.

Modifizierer sind Linien oder Polylinien, die Eckschnitte aufweisen dürfen. Modifizierer werden auf die Schenkelflächen von Bewehrungsstabsätzen projiziert. Jeder Modifizierer beeinflusst nur die Stäbe eines Bewehrungsstabsatzes, auf die seine Projektion fällt.

Anmerkung:

Wenn Sie mit Bewehrungsstabsätzen arbeiten, muss der SchalterDirekte Änderung aktiv sein.

Um ganze Bewehrungsstabsätze oder Stabgruppen oder einzelne Stäbe innerhalb von Bewehrungsstabsätzen im Modell auszuwählen, können Sie die drei Selektionsschalter für Bewehrungverwenden. Tekla Structures zeigt anschließend die vorhandenen Änderungen an, die sich auf die ausgewählten Stäbe in Bewehrungsstabsätzen und die Griffe der Änderungen (direkten Änderung) auswirken. Verschiedene Modifizierer werden in unterschiedlichen Farben dargestellt:

Modifizierer Farbe Beispiel
Eigenschaftenmodifizierer Hellgrün
Enddetail-Modifizierer Magenta
Trenner Orange
Sekundäre Richtlinie Hellblau

Ein Pfeilspitzensymbolin der Nähe des Mittelpunkts jeder Änderung gibt die Richtung der Änderung an; es zeigt vom Anfang zum Ende der Änderung.

Wenn Sie eine Änderung auswählen, gibt Tekla Structures die Stäbe der Bewehrungsstabsätze an, die von der Änderung beeinflusst werden. Andere, nicht betroffene Stäbe werden halbtransparent dargestellt.

Sie können die Modifizierer ändern, indem Sie die direkte Änderung verwenden, oder indem Sie deren Eigenschaften im Eigenschaftenfenster oder auf der kontextabhängigen Symbolleiste ändern. Wenn Sie die Änderungseigenschaften ändern, werden die Eigenschaften der Stäbe des Bewehrungsstabsatzes an der durch die Änderung bestimmten Position geändert.

Wenn Sie einen Modifizierer löschen, wird der ursprüngliche Zustand des Bewehrungsstabsatzes (ohne Modifizierer) wieder hergestellt.

Erstellen von Eigenschaftenmodifizierern

Eigenschaftenmodifizierer sind hellgrün.

  1. Wählen Sie über die Selektionsschalter für Bewehrungdie Stäbe der Bewehrungsstabsätze, für die eine Änderung erstellt werden soll.
  2. Klicken Sie auf der kontextabhängigen Registerkarte Bewehrungsstabsatz im Menüband aufEigenschaftenänderung.
  3. Geben Sie an, wie Sie den Modifizierer im Modell platzieren möchten.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Picking-Modus auf der kontextabhängigen Registerkarte, um durch die Picking-Modi zu schalten und einen Picking-Modus auszuwählen.

    Die Schaltflächegibt an, dass Sie einen Punkt picken können; die Schaltflächegibt an, dass Sie mehrere Punkte picken können. Die Schaltflächegibt an, dass die Änderung nur für die ausgewählten Stäbe erstellt wird.

  4. Abhängig vom verwendeten Picking-Modus haben Sie folgende Möglichkeiten:
    • Picken Sie einen Punkt, um eine einzelne Linienänderung für den ausgewählten Bewehrungsstabsatz, die Stabgruppe oder Stäbe zu erstellen.
    • Wählen Sie zwei Punkte aus, um die Endpunkte eines Einzellinien-Modifizierers festzulegen. Drücken Sie dann die mittlere Maustaste.
    • Wählen Sie mehrere Punkte aus, um einen Modifizierer zu erstellen, der aus einer Polylinie besteht. Klicken Sie zum Abschluss des Pickens mit der mittleren Maustaste.
  5. Drücken Sie Esc , um den Befehl zu beenden.
  6. So wenden Sie lokale Änderungen an der Modifiziererposition auf die Stäbe im Bewehrungsstabsatz an:
    1. Wählen Sie den Modifizierer aus.
    2. Sie können die Geometrie des Modifizierers ändern, indem Sie die Griffe für die direkte Änderung ziehen.
    3. Ändern Sie die Eigenschaften des Eigenschaftenmodifizierers auf der kontextabhängigen Symbolleiste oder im Eigenschaftenfenster.
    4. Bei Verwendung des Eigenschaftenfensters müssen Sie zum Speichern der Änderungen auf Ändern klicken.

Erstellen von Enddetail-Modifizierern

Enddetail-Modifizierer beeinflussen das nächstgelegene Stabende. Durch Verschieben des Modifizierers können Sie somit bestimmen, welches Stabende geändert wird. Enddetail-Modifizierer sind magentafarben.

Tekla Structures zeigt Stabenden mit Gewinde in Dunkelrot an.

  1. Wählen Sie über die Selektionsschalter für Bewehrungdie Stäbe der Bewehrungsstabsätze, für die eine Änderung erstellt werden soll.
  2. Klicken Sie auf der kontextabhängigen Registerkarte Bewehrungsstabsatz im Menüband aufEnddetail.
  3. Geben Sie an, wie Sie den Modifizierer im Modell platzieren möchten.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Picking-Modus auf der kontextabhängigen Registerkarte, um durch die Picking-Modi zu schalten und einen Picking-Modus auszuwählen.

    Die Schaltflächegibt an, dass Sie einen Punkt picken können; die Schaltflächegibt an, dass Sie mehrere Punkte picken können. Die Schaltflächegibt an, dass die Änderung nur für die ausgewählten Stäbe erstellt wird.

  4. Abhängig vom verwendeten Picking-Modus haben Sie folgende Möglichkeiten:
    • Picken Sie einen Punkt, um eine einzelne Linienänderung für den ausgewählten Bewehrungsstabsatz, die Stabgruppe oder Stäbe zu erstellen.
    • Wählen Sie zwei Punkte aus, um die Endpunkte eines Einzellinien-Modifizierers festzulegen. Drücken Sie dann die mittlere Maustaste.
    • Wählen Sie mehrere Punkte aus, um einen Modifizierer zu erstellen, der aus einer Polylinie besteht. Klicken Sie zum Abschluss des Pickens mit der mittleren Maustaste.
  5. Drücken Sie Esc , um den Befehl zu beenden.
  6. So wenden Sie lokale Änderungen an der Modifiziererposition auf die Stäbe im Bewehrungsstabsatz an:
    1. Wählen Sie den Modifizierer aus.
    2. Sie können die Geometrie des Modifizierers ändern, indem Sie die Griffe für die direkte Änderung ziehen.
    3. Ändern Sie die Eigenschaften des Enddetail-Modifizierers auf der kontextabhängigen Symbolleiste oder im Eigenschaftenfenster.
    4. Bei Verwendung des Eigenschaftenfensters müssen Sie zum Speichern der Änderungen auf Ändern klicken.

Erstellen von Trennern

Splitter teilen Stäbe auf und erzeugen Überlappungs- oder Biegungsstöße. Splitter sind orange.

  1. Wählen Sie über die Selektionsschalter für Bewehrungdie Stäbe der Bewehrungsstabsätze, für die eine Änderung erstellt werden soll.
  2. Klicken Sie auf der kontextabhängigen Registerkarte Bewehrungsstabsatz im Menüband aufSplitter.
  3. Geben Sie an, wie Sie den Trenner im Modell platzieren möchten.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Picking-Modus auf der kontextabhängigen Registerkarte, um durch die Picking-Modi zu schalten und einen Picking-Modus auszuwählen.

    Die Schaltflächegibt an, dass Sie einen Punkt picken können; die Schaltflächegibt an, dass Sie mehrere Punkte picken können. Die Schaltflächegibt an, dass der Splitter nur für die ausgewählten Stäbe erstellt wird.

  4. Abhängig vom verwendeten Picking-Modus haben Sie folgende Möglichkeiten:
    • Picken Sie einen Punkt, um einen einzelnen Liniensplitter für den ausgewählten Bewehrungsstabsatz, die Stabgruppe oder Stäbe zu erstellen.
    • Wählen Sie zwei Punkte aus, um die Endpunkte eines Einzellinien-Trenners festzulegen. Drücken Sie dann die mittlere Maustaste.
    • Wählen Sie mehrere Punkte aus, um einen Trenner zu erstellen, der aus einer Polylinie besteht. Klicken Sie zum Abschluss des Pickens mit der mittleren Maustaste.
    Tip:

    Wenn Sie den Splitter in einem gerundeten Abstand von einem Stabende erstellen möchten und die angezeigte Bemaßung vom anderen Stabende aus gemessen wird, halten Sie die Umschalttaste gedrückt, wenn Sie den Splitter im Modell platzieren, um den Messpunkt auf das andere Stabende zu setzen.

  5. Drücken Sie Esc , um den Befehl zu beenden.
  6. So wenden Sie lokale Änderungen an der Trennerposition auf die Stäbe im Bewehrungsstabsatz an:
    1. Wählen Sie den Trenner aus.
    2. Sie können die Geometrie des Trenners ändern, indem Sie die Griffe für die direkte Änderung ziehen.
    3. Ändern Sie die Splittereigenschaften auf der kontextabhängigen Symbolleiste oder im Eigenschaftenfenster.
    4. Bei Verwendung des Eigenschaftenfensters müssen Sie zum Speichern der Änderungen auf Ändern klicken.

Erstellen von sekundären Richtlinien

Sie können bis zu zwei sekundäre Richtlinien für einen Bewehrungsstabsatz erstellen. Sekundäre Richtlinien werden in Hellblau angezeigt.

  1. Wählen Sie einen Bewehrungsstabsatz aus.
  2. Klicken Sie auf der kontextabhängigen Registerkarte Bewehrungsstabsatz im Menüband aufSekundäre Richtlinie.
  3. Geben Sie an, wie Sie die Richtlinie im Modell platzieren möchten.

    Die Schaltflächeauf der kontextabhängigen Registerkarte gibt an, dass Sie einen Punkt picken können; die Schaltflächegibt an, dass Sie mehrere Punkte picken können. Klicken Sie auf die Schaltfläche, um den Auswahlmodus zu ändern.

  4. Abhängig vom Auswahlmodus haben Sie folgende Möglichkeiten:
    • Picken Sie einen Punkt, um eine Einzellinien-Richtlinie zu erstellen.
    • Picken Sie zwei Punkte, um die Endpunkte einer Einzellinien-Richtlinie festzulegen. Drücken Sie dann die mittlere Maustaste.
    • Picken Sie mehrere Punkte, um eine Polylinien-Richtlinie zu erstellen. Klicken Sie zum Abschluss des Pickens mit der mittleren Maustaste.
  5. Um eine weitere sekundäre Richtlinie zu erstellen, wiederholen Sie die Schritte 3 und 4.

    Wenn ein Bewehrungsstabsatz bereits zwei sekundäre Richtlinien enthält, wird als Tooltip für die Schaltflächeder Hinweis Maximale Anzahl der sekundären Richtlinien erreicht angezeigt; Sie können keine weiteren Richtlinien erstellen.

  6. Drücken Sie Esc , um das Erstellen von sekundären Richtlinien zu beenden.
  7. Wählen Sie bei Bedarf eine sekundäre eine Richtlinie aus, und ändern Sie deren Geometrie und Eigenschaften.

    Beispielsweise können Sie die Länge oder die Abstandswerte der sekundären Richtlinie anpassen.

    Siehe auch Verteilen von Stäben in Bewehrungsstabsätzen.

  8. Um eine sekundäre Richtlinie als primäre Richtlinie festzulegen, wählen Sie die sekundäre Richtlinie aus, und klicken Sie auf der kontextabhängigen Symbolleiste aufAls primär festlegen.
Tip:

Alternativ können Sie sekundäre Richtlinien auf die gleiche Weise erstellen, auf die andere Modifizierer kopiert werden : Halten Sie die Strg-Taste gedrückt, und ziehen Sie die primäre Richtlinie.

Erstellen von Modifizierern durch Kopieren

Sie können Modifizierer für Bewehrungsstabsätze kopieren.

  1. Wählen Sie einen Bewehrungsstabsatz, eine Stabgruppe oder einen Stab aus, um dessen Änderungen anzuzeigen.
  2. Wählen Sie die zu kopierende Änderung aus.
  3. Halten Sie die Strg-Taste gedrückt, und ziehen Sie den Modifizierer an die gewünschte Position.

    Tekla Structures erstellt einen neuen Modifizierer, sobald Sie die Maustaste loslassen.

  4. Wählen Sie den Modifizierer aus, um dessen Geometrie und Eigenschaften nach Bedarf zu ändern.

Ein- und Ausblenden von Änderung für Bewehrungsstabgruppen

Wenn Sie viele Änderung für Bewehrungsstabgruppen in Ihrem Modell haben, ist es möglicherweise hilfreich, nur einige davon gleichzeitig anzuzeigen und die zu verbergen, die derzeit nicht benötigt werden. Sie können Änderungen nach ihrem Typ ein- und ausblenden.

Beispielsweise können Sie nur Enddetailänderungen anzeigen und alle Eigenschaftenänderungen und Splitter ausblenden.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Beton auf Bewehrungs-Anzeigeoptionen.
  2. Gehen Sie wie folgt vor:
    • Klicken Sie auf Sichtbarkeit Eigenschaftenänderung , um die Eigenschaftenänderungen ein- oder auszublenden.
    • Klicken Sie auf Sichtbarkeit Enddetailänderung , um die Enddetailänderungen ein- oder auszublenden.
    • Klicken Sie auf Splittersichtbarkeit , um die Splitter ein- oder auszublenden.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden