Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

So berechnen Sie die Länge des Bewehrungsstabs:

Hinzugefügt April 2, 2019 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2019

So berechnen Sie die Länge des Bewehrungsstabs:

So berechnen Sie die Länge des Bewehrungsstabs:

Sie haben drei Möglichkeiten, die Länge des Bewehrungsstabs in Tekla Structures zu berechnen:

  • Entlang der Mittellinie (Standardmethode)
  • Als Summe aller Schenkellängen.
  • Mithilfe einer Formel

Entlang der Mittellinie

Die Berechnung der Mittellinienlänge wird standardmäßig verwendet, wenn XS_​USE_​USER_​DEFINED_​REBAR_​LENGTH_​AND_​WEIGHT auf FALSE eingestellt ist (unter Menü Datei > Einstellungen > Erweiterte Optionen ).

Die Mittellinienlängenberechnung verwendet standardmäßig den tatsächlichen Durchmesser des Bewehrungsstabs.

Im Beispiel unten wird die Mittellinienlänge wie folgt berechnet: 450 - (30 + 14) + 2*3.14*(30+14/2)*1/4 + 250 - (30 + 14) = 670.1

wobei:

  • 30 = Biegeradius
  • 14 = tatsächlicher Durchmesser (Nennwert 12)

Summe der Schenkellängen (SLL)

Die Berechnung der Summe der Schenkellängen basiert auf den Abmessungen der geraden Schenkel ohne Berücksichtigung des Biegeradius.

Diese Berechnung wird verwendet, wenn XS_​USE_​USER_​DEFINED_​REBAR_​LENGTH_​AND_​WEIGHT und XS_​USE_​USER_​DEFINED_​REBARSHAPERULES auf TRUE eingestellt sind (unter Menü Datei > Einstellungen > Erweiterte Optionen ).

Im nachstehenden Beispiel beträgt Länge des Bewehrungsstabs 450 + 250 = 700.

Wenn der Längenwert als Null in Listen und Abfragen angezeigt wird, müssen Sie die Länge im Biegeform-Manager für jede Form definieren.

So definieren Sie die Länge im Biegeform-Manager :

  1. Klicken Sie unter Biegeplanfelder mit der rechten Maustaste in die Zelle L und wählen Sie im Kontextmenü SSL (Summe der Schenkellängen) aus.
  2. Klicken Sie auf Aktualisieren.
  3. Klicken Sie auf Speichern.

Mithilfe einer Formel

Sie können auch eine Formel im Biegeform-Manager verwenden, um die Bewehrungsstabgesamtlänge zu berechnen.

Sie müssen XS_​USE_​USER_​DEFINED_​REBAR_​LENGTH_​AND_​WEIGHT und XS_​USE_​USER_​DEFINED_​REBARSHAPERULES auf TRUE einstellen ( Menü Datei > Einstellungen > Erweiterte Optionen ).

Um beispielsweise den Biegeradius zu berücksichtigen und die Länge entlang der Bewehrungsstabaußenfläche zu berechnen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie unter Biegeplanfelder mit der rechten Maustaste auf die Zelle L und wählen Sie im Kontextmenü (Formel) aus.
  2. Geben Sie die folgende Formel für die Längenberechnung ein: S1 + S2 + 2*3.14*(RS + DIA)*1/4

wobei:

  • S1 = Länge gerader Schenkel 1 ( 406 )
  • S2 = Länge gerader Schenkel 2 ( 206 )
  • RS = Rundungsradius ( 30 )
  • DIA = tatsächlicher Durchmesser ( 14 )

Genauigkeit

Die Genauigkeit der Länge des Bewehrungsstabs wird in der Datei rebar_config.inp definiert. Die Werte können in jeder Umgebung unterschiedlich sein.

Zum Beispiel stammen die unten angezeigten Werte aus einer rebar_config.inp -Datei. In der Standardumgebung befindet sich die Datei im Ordner ..\ProgramData\Trimble\Tekla Structures\<version>\Environments\default\system\.

Anhand folgender Einstellungen werden Genauigkeit und Rundung der Schenkellänge festgelegt:

  • ScheduleDimensionRoundingAccuracy = 1.0
  • ScheduleDimensionRoundingDirection = "DOWN"

Anhand folgender Einstellungen werden Genauigkeit und Rundung für die gesamte Länge des Bewehrungsstabs festgelegt:

  • ScheduleTotalLengthRoundingAccuracy = 10.0
  • ScheduleTotalLengthRoundingDirection = "DOWN"

Beachten Sie, dass auch XS_​USE_​ONLY_​NOMINAL_​REBAR_​DIAMETER die Berechnung der Länge des Bewehrungsstabs beeinflusst.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden