Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

2019 Table of Contents

Erstellen von Elementen

Hinzugefügt April 2, 2019 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2019

Erstellen von Elementen

Erstellen von Elementen

In Tekla Structures bezeichnet der Begriff Element Teile, die eine 3D- Form aufweisen. Formen werden in einer externen Modellierungssoftware oder in Tekla Structures erstellt und sind im Formkatalog von Tekla Structures verfügbar.

Elemente ähneln anderen Teilen wie Trägern und Stützen. Der Hauptunterschied zwischen Elementen und anderen Teiletypen ist, dass eine 3D- Form die Geometrie eines Elements definiert, während ein Teil ein 2D-Profil besitzt, das zur Erstellung der Länge des Teils extrudiert wird.

Sie können Elemente für Modellobjekte verwenden, die mithilfe grundlegender Tekla Structures -Teile und -Befehle, zum Beispiel Schneiden, schwierig zu modellieren sind. Sie können Elemente auch zum Modellieren von Objekten verwenden, die in einer externen Software oder von einem Hersteller modellierte Formen verwenden.

Jedes Element weist Eigenschaften auf, die es definieren, z. B. Form, Material und Position. Wenn Sie Elementeigenschaften in der Ansicht und den Selektionsfiltern oder in Zeichnungs- und Listenvorlagen verwenden möchten, müssen Sie die Vorlagenattribute von Teilen und Profilen verwenden. Wenn Sie Elemente von Teilen trennen möchten, verwenden Sie das Vorlagenattribut IS_​ITEM.

Einschränkungen von Elementen

  • Elemente weisen entsprechend ihrer Form eine feste Geometrie auf, sodass sie nicht skaliert, gestreckt oder angepasst werden können.
  • Elemente können nicht gespiegelt werden.
  • Elemente können nicht geteilt oder verbunden werden. Bei der Teilung eines importierten Elements wird ein Duplikat an der Teilungsposition erstellt.
  • Elemente können nur geschnitten oder an einem anderen Teil angefügt werden, wenn sie eine feste Form haben.
  • Das Bruttogewicht eines importierten Elements kann sich von einem identischen Teil unterscheiden, das in Tekla Structures mit Schnitten modelliert wurde. Dies liegt daran, dass die Schnitte nicht berücksichtigt werden, wenn Sie das Bruttogewicht der Teile berechnen.
  • Die kontextabhängige Symbolleiste steht für Elemente nicht zur Verfügung.

Erstellen von Elementen oder Betonelementen

  1. Stellen Sie sicher, dassDirekte Änderung aktiviert ist.

    Auf diese Weise können Sie die Position und die Drehung des Elements im Modell einfacher anpassen.

  2. Je nach Material des zu erstellenden Elements haben Sie folgende Möglichkeiten:
    • Klicken Sie auf der Registerkarte Stahl auf Element .

    • Klicken Sie auf der Registerkarte Beton auf Element .

    Tip:

    Alternativ können Sie den Befehl im Eigenschaftenbereich aufrufen.

    1. Stellen Sie sicher, dass im Modell nichts ausgewählt ist.
    2. Klicken Sie im Eigenschaftenbereich auf die Schaltfläche Objekttypliste , und wählen Sie Element oder Betonelement aus der Liste aus.

      Tekla Structures führt den Befehl aus und zeigt die Eigenschaften im Eigenschaftenbereich an.

      Im Eigenschaftenbereich können Sie die Elementeigenschaften ändern und beispielsweise die Form auswählen.

  3. Bewegen Sie den Mauszeiger über Objektflächen und -kanten im Modell; sehen Sie sich an, wie das Element gedreht wird und sich den Objektflächen anpasst.

    Wenn Sie das Element zu einem anderen Objekt hinzufügen (z. B. einem Teil oder einem Betonierteil), zeigt Tekla Structures auch Positionsbemaßungen zu den nächstgelegenen Objektkanten an.

  4. Picken Sie den ersten Punkt des Elements.
  5. Picken Sie einen anderen Punkt, um die Richtung des Elements anzugeben.

    Tekla Structures platziert das Element zwischen den gepickten Punkten, beginnend ab dem ersten Punkt (gelber Griff) in Richtung des zweiten Punkts (magentafarbener Griff) anhand der Eigenschaften für das Element oder Betonelement im Eigenschaftenbereich.

    In Tekla Structures werden Koordinatenachsen, Drehgriffe und Positionsabmessungen angezeigt, über die Sie die Position und die Drehung des Elements anpassen können. Die Griffe sind abhängig vom lokalen Koordinatensystem des Elements rot, grün oder blau.

  6. Um das Element entlang einer der Koordinatenachsen zu verschieben, ziehen Sie den entsprechenden Achsengriff an eine neue Position.
  7. Um das Element um eine der Koordinatenachsen zu drehen, ziehen Sie den entsprechenden Drehgriff an eine neue Position.

    Drücken Sie die Tabulatortaste , um das Element in 90-Grad-Schritten in Richtung des ausgewählten Drehgriffs zu drehen.

  8. So verschieben oder drehen Sie das Element durch Eingeben eines Abstands oder eines Winkels:
    1. Wählen Sie einen Achsgriff, einen Drehgriff oder eine Bemaßungspfeilspitze aus.
    2. Geben Sie den Wert ein, mit dem Sie die Abmessung ändern möchten.

      Wenn Sie mit der Eingabe beginnen, zeigt Tekla Structures das Dialogfeld Geben Sie einen numerischen Wert ein an.

    3. Klicken Sie zum Bestätigen der neuen Abmessung auf OK.
  9. Wenn Sie weitere Elemente zum Modell hinzufügen möchten, klicken Sie mit der mittleren Maustaste, und wiederholen Sie die Schritte 3 bis 8.
  10. Drücken Sie Esc , um das Hinzufügen und Ändern von Elementen zu beenden.

Ändern von Element- oder Betonelementeigenschaften

  1. Wenn der Eigenschaftenbereich nicht geöffnet ist, doppelklicken Sie auf das Element oder das Betonelement, um die Eigenschaften Element oder Betonelement zu öffnen.
  2. Ändern Sie die Eigenschaften nach Bedarf.
  3. Klicken Sie zum Anwenden der Änderungen auf Ändern.

    Tekla Structures verwendet die neuen Eigenschaften, wenn Sie das nächste Mal ein Objekt dieses Typs erstellen.

Ändern von Elementformen

Wenn Sie ein Element erstellen oder ändern, können Sie die Form aus einer Liste auswählen, die alle im Formkatalog verfügbaren Formen enthält.

Stellen Sie vor Beginn sicher, dass die gewünschte Form in den Formkatalog importiert wurde.

  1. Doppelklicken Sie auf ein Element, um die Elementeigenschaften im Eigenschaftenbereich zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche ... neben dem Feld Form , um das Dialogfeld Formkatalog zu öffnen.
  3. Verwenden Sie ggf. das Feld Filter , um nach einer Form zu suchen.
  4. Wählen Sie eine Form aus der Liste aus.
  5. Klicken Sie auf OK , um das Dialogfeld Formkatalog zu schließen.
  6. Klicken Sie zum Anwenden der Änderungen auf Ändern.

Element- und Betonelementeigenschaften

Verwenden Sie die Eigenschaften für Element und Betonelement im Eigenschaftenbereich, um die Eigenschaften eines Elements zu definieren, anzuzeigen und zu ändern. Doppelklicken Sie auf das Element oder Betonelement, um die Eigenschaften zu öffnen.

Die Dateinamenerweiterung einer Elementeigenschaftendatei lautet *.ips.

Die Dateinamenerweiterung einer Betonelement-Eigenschaftendatei lautet *.ipc.

Wenn Sie das Layout des Eigenschaftenbereichs angepasst haben, sieht die Liste der Eigenschaften möglicherweise anders aus.

Einstellung

Beschreibung

Allgemein

Name

Benutzerdefinierbare Bezeichnung eines Elements.

Tekla Structures verwendet Teilnamen in Listen und im Dokument-Manager sowie zur Identifizierung von Teilen desselben Typs.

Form

Form eines Elements.

Klicken Sie zum Auswählen einer Form aus dem Formkatalog auf die Schaltfläche ... neben dem Feld Form.

Verwenden Sie zur Anzeige der Elementform in Listen und Zeichnungstabellen das Vorlagenattribut PROFILE.

Material

Material des Elements.

Oberfläche

Oberflächentyp.

Die Oberflächenbehandlung kann vom Benutzer definiert werden. Sie beschreibt, wie die Teiloberfläche behandelt wurde, z. B. mit Rostschutzfarbe, Feuerverzinkung usw.

Klasse

Dient zum Gruppieren von Elementen.

So können Sie z. B. Teile verschiedener Klassen in verschiedenen Farben anzeigen.

Positionierungsreihenfolge (für Elemente verfügbar)

Teilepositionierung

Teilpräfix und Startnummer für die Teilepositionsnummer.

Montageteil-Positionierung

Montageteilpräfix und Startnummer für die Montageteilpositionsnummer.

Position

Auf Ebene

Die Elementposition in der Arbeitsebene , relativ zur Referenzlinie des Elements.

Drehung

Drehung des Elements um die eigene Achse in der Arbeitsebene.

In Tiefe

Lage Tiefe des Elements. Die Platzierung erfolgt stets senkrecht zur Arbeitsebene.

Versatzende

dx

Verschieben Sie das Element entlang seiner Referenzlinie.

dy

Verschieben Sie das Element lotrecht zu seiner Referenzlinie.

dz

Verschieben Sie das Element in z-Richtung der Arbeitsebene.

Bauteil (für Betonelemente verfügbar)

Bauteilpositionierung

Teilpräfix und Startnummer für die Teilpositionsnummer.

Bauteil

Gibt an, ob es sich bei dem Element um ein Fertigteil handelt oder um Ortbeton.

Betonierabschnitt

Betonierabschnitt von Ortbetonteilen. Dient zum Unterscheiden der Betonierteile voneinander.

Benutzerdefinierte Eigenschaften

Mehr

Klicken Sie zum Öffnen des Dialogfelds Benutzerdefinierte Attribute (BDA) für das Teil auf die Schaltfläche Mehr. BDAs liefern zusätzliche Informationen zum Teil.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden