Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

Erstellen von Schrauben

Hinzugefügt April 2, 2019 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2019

Erstellen von Schrauben

Erstellen von Schrauben

Zum Erstellen von Schrauben können Sie entweder eine einzelne Schraubengruppe erstellen oder eine Komponente anwenden, die Schraubengruppen automatisch erstellt.

Tekla Structures verwendet zum Erstellen von Schrauben, Bolzen und Löchern denselben Befehl. Wenn Sie nur Löcher erstellen möchten, verwenden Sie keine Schraubenelemente (wie Schrauben, Scheiben und Muttern).

Sie können verschiedene Bezeichnungen für Schrauben und Löcher in Zeichnungen erzeugen.

Erstellen von Schraubengruppen

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Stahl auf Schraube .

    Die Eigenschaften Schraube werden geöffnet.

  2. Ändern Sie die Eigenschaften Schraube nach Bedarf.

    Zum Beispiel können die Einstellungen Schraubengruppe das Endergebnis beeinflussen.

  3. Wählen Sie das Hauptteil aus, an das die Nebenteile geschraubt werden.
  4. Wählen Sie die Nebenteile aus.
  5. Klicken Sie mit der mittleren Maustaste, um die Teilauswahl zu beenden.
  6. Picken Sie einen Punkt als Ursprung für die Schraubengruppe.
  7. Picken Sie einen zweiten Punkt zur Angabe der Ausrichtung der x-Achse der Schraubengruppe.
    Note:

    Tekla Structures bestimmt die Position der Schraubengruppe mithilfe folgender Werte: x-Achse der Schraubengruppe und Arbeitsebene. Maße beziehen sich auf den Schraubengruppenursprung, also den zuerst gepickten Punkt. Tekla Structures legt die x-Richtung der Schraubengruppe anhand des zweiten gepickten Punkts fest. Es ist wichtig, dass die Punkte, die Sie zur Erzeugung der Schraubengruppe picken, nahe genug an den Teilen liegen, die Sie verbinden möchten.

Erstellen von Einzelschrauben

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Stahl bei gedrückter Umschalttaste auf Schraube , um die Eigenschaften für Schraube zu öffnen.
  2. Wählen Sie unter Schraubengruppe die Option Raster aus der Liste Form aus.
  3. Geben Sie in die Felder Abstände X und Abstände Y jeweils 0 ein.
  4. Erstellen Sie die Schraube auf dieselbe Weise wie eine Schraubengruppe:
    1. Wählen Sie das Hauptteil aus, an das die Nebenteile geschraubt werden.
    2. Wählen Sie die Nebenteile aus.
    3. Klicken Sie mit der mittleren Maustaste, um die Teilauswahl zu beenden.
    4. Picken Sie einen Punkt für den Ursprung der Schraube.
    5. Picken Sie einen zweiten Punkt, um die Richtung der x-Achse zu definieren.

Erstellen von Schrauben mithilfe der Komponente Automatische Schraube

Verwenden Sie die Komponente Automatische Schraube zum Verschrauben von Teilen und nahegelegenen Teilen, Futterblechen, Laschen oder anderen Blechen. Automatische Schraube folgt der Drehung des Teils und findet die optimale Drehung, sodass Sie die Arbeitsebene nicht einstellen müssen. Mit Automatische Schraube kann eine Schraubengruppe viele Teile enthalten. Beispielsweise kann ein Stoß als einzelne Gruppe verwaltet werden.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Anwendungen und Komponenten im Seitenbereich, um den Katalog Anwendungen und Komponenten zu öffnen.
  2. Beginnen Sie mit der Eingabe von Automatische Schraube in das Suchfeld.
  3. Doppelklicken Sie im Katalog auf Automatische Schraube , um das Dialogfeld Automatische Schraube zu öffnen.
  4. Definieren Sie die Schraubeneigenschaften.
  5. Blenden Sie bei Bedarf die Schnittlänge als temporäre Linien ein, um anzuzeigen, wo die Schrauben platziert werden sollen, auch wenn diese noch nicht erstellt wurden.
    • Wählen Sie in der Liste unten im Dialogfeld die Optionaus, um keine temporären Linien anzuzeigen.

    • Wählen Sie in der Liste unten im Dialogfeld die Optionaus, um temporären Linien anzuzeigen.

    Klicken Sie zum Löschen der temporären Linien mit der rechten Maustaste auf die Ansicht, und wählen Sie Ansicht neu zeichnen aus.

  6. Klicken Sie auf Anwenden.
  7. Wählen Sie das Hauptteil aus.

    Automatische Schraube verwendet dieses Teil, um die beste Drehung zu ermitteln. Das Teil ist das Hauptteil der Baugruppe.

  8. Wählen Sie das Nebenteil aus.
  9. Klicken Sie die mittlere Maustaste.
  10. Picken Sie die erste und zweite Position, um die Schraubengruppenrichtung zu definieren.

Beispiele

Beispiele von Teilen, die mit der Komponente Automatische Schraube verschraubt wurden, werden im Folgenden dargestellt. Die Hauptteile und die ausgewählten Punkte sind hervorgehoben.

Erstellen von Schraubengruppen durch Auflösen von Komponenten

Eine alternative Möglichkeit zum Erstellen von Schrauben besteht darin, zunächst eine Komponente mit Schraubengruppen anzuwenden und diese anschließend aufzulösen.

  1. Wenden Sie eine Komponente an, die Schraubengruppen enthält.

    Beispiel: Verbinden Sie zwei Träger oder einen Träger und eine Stütze mithilfe einer verschraubten Stirnplatte.

  2. Lösen Sie die Komponente auf.
    1. Wählen Sie die aufzulösende Komponente aus.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste, und wählen Sie Komponente auflösen aus.

      Tekla Structures trennt die Objekte in der Komponente voneinander.

  3. Ändern Sie die Schraubengruppe.
    1. Wählen Sie die Schraubengruppe aus, und doppelklicken Sie darauf, um ihre Eigenschaften zu öffnen.
    2. Ändern Sie die Eigenschaften.
    3. Klicken Sie auf Ändern.

Ändern oder Hinzufügen von verschraubten Teilen

Sie können die durch eine Schraubengruppe verbundenen Teile bearbeiten.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Stahl auf Verschraubte Teile.
  2. Wählen Sie die Schraubengruppe aus.
  3. Wählen Sie die Haupt- und Nebenteile erneut aus.
  4. Klicken Sie mit der mittleren Maustaste, um die Teilauswahl zu beenden.

Schraubengruppenanordnung

Wie in der Tabelle unten gezeigt, verwendet Tekla Structures die Werte in den Feldern Abstände X und Abstände Y der Eigenschaften Schraube , um zu bestimmen, wie viele Schrauben die Schraubengruppe enthält:

Form

Abstände X

Abstände Y

Anordnung

Abstand zwischen Schrauben, in x-Richtung der Schraubengruppe.

Abstand zwischen Schrauben, in y-Richtung der Schraubengruppe.

Kreis

Anzahl der Schrauben.

Durchmesser der Schraubengruppe.

Listen

x-Koordinate jeder Schraube relativ zum Ursprungspunkt der Schraubengruppe.

y-Koordinate jeder Schraube relativ zum Ursprungspunkt der Schraubengruppe.

Beispiele

Schraubengruppenanordnung

Bemaßung

Ergebnis

Anordnung

Abstände X : 150

Abstände Y : 100

Kreis

Anzahl der Schrauben : 6

Durchmesser : 100

Listen

Abstände X : 75 175 250

Abstände Y : 75 -50 0

Schraubeneigenschaften

Verwenden Sie die Eigenschaften Schraube , um die Eigenschaften einer Schraubengruppe anzuzeigen oder zu ändern. Die Einheiten sind von den Einstellungen unter Menü Datei > Einstellungen > Optionen > Einheiten und Dezimalstellen abhängig.

Einstellung

Beschreibung

Schraube

Größe

Schraubendurchmesser.

Standard

Schraubengarniturnorm/-güte.

Schraubentyp

Gibt an, ob die Schrauben auf der Baustelle oder in der Werkstatt montiert werden.

Verbinden als

Gibt an, ob ein Nebenteil oder eine Unterbaugruppe verschraubt wird.

Gewinde in Material

Gibt an, ob sich das Gewinde der Schraube innerhalb der verschraubten Teile befinden darf. Tekla Structures verwendet diesen Wert nicht zur Berechnung der Länge von Vollgewindeschrauben.

Schnittlänge

Gibt an, welche Teile durch die Schrauben verbunden werden. Der Wert gibt den Bereich an, in dem Tekla Structures nach Teilen suchen soll, die zur Schraubengruppe gehören. Mit der Schnittlänge können Sie bestimmen, ob die Schraube durch einen oder zwei Flansche läuft.

Tekla Structures sucht nach Teilen unter Verwendung des halben Schnittlängenwertes in beiden Richtungen von der Schraubengruppenebene aus. In der Abbildung unten ist A die Schnittlänge und B der Schraubenursprung. Tekla Structures berechnet den Suchbereich als A/2 in beiden Richtungen von Punkt B.

Tekla Structures warnt Sie, wenn die Schnittlänge zu gering ist (d. h., wenn die Schraubengruppe keine Teile enthält) und legt die Schraubenlänge auf 100 mm fest.

Wenn zwischen den verbundenen Teilen große Lücken bestehen, wird die Lücke zur Länge der Schraube addiert. Tekla Structures berechnet die Schraubenlänge unter Verwendung des Gesamtabstands zwischen der ersten und der letzten Oberfläche.

HINWEIS: Wenn Sie eine bestimmte Schraubenlänge erzwingen möchten, geben Sie für die Schnittlänge einen negativen Wert ein (z. B. -150).

Zusätzliche Länge

Zusätzliche Schraubenlänge.

Erhöht die Materialdicke, die Tekla Structures für die Berechnung der Schraubenlänge verwendet. Sie können beispielsweise eine zusätzliche Schraubenlänge für die Lackierung benötigen. Sie können zusätzliche Längen auch in Schraubengarnituren nutzen.

Baugruppe

Wählen Sie aus, ob Scheiben und Muttern mit der Schraube erzeugt werden sollen.

Wenn Sie nur Löcher ohne Schrauben erstellen möchten, deaktivieren Sie alle Kontrollkästchen.

Schraubengruppe

Form

Schraubengruppenanordnung. Sie haben folgende Möglichkeiten:

  • Anordnung für rechtwinklig

  • Kreis für kreisförmig

  • XY-Liste für beliebige Formen

Abstände X

Schraubenabstand, Anzahl der Schrauben oder Koordinate, abhängig von der Schraubengruppenanordnung.

Abstände Y

Schraubenabstand, Gruppendurchmesser oder Koordinate, abhängig von der Schraubengruppenanordnung.

Anzahl der Schrauben

Anzahl der Schrauben in einer kreisförmigen Schraubengruppe.

Durchmesser

Schraubendurchmesser in einer kreisförmigen Schraubengruppe.

Löcher

Lochspiel

Toleranz- = Lochdurchmesser – Schraubendurchmesser

Teile mit Langlöchern

Aktivieren Sie die entsprechenden Kontrollkästchen für Teile mit überdimensionierten oder Langlöchern, um anzugeben, welche Teile der Verbindung mit Speziallöchern versehen werden sollen.

Speziallochtyp

Überdimensionierte Löcher, Langlöcher oder keine Löcher. Diese Option wird aktiviert, wenn Sie die Kontrollkästchen Spezialloch neben Teile mit Langlöchern aktivieren.

Langloch X

X-Bohrabstand eines Langlochs. Null für Rundloch.

Langloch Y

Y-Bohrabstand eines Langlochs. Null für Rundloch.

Gedrehte Löcher

Falls die Schraube mehrere Teile verbindet, können Sie jedes zweite Loch um 90 Grad drehen. Dies ermöglicht der Schraube Bewegungen in unterschiedliche Richtungen.

Überdimensioniert

Bohrabstand eines überdimensionierten Lochs.

Position

Auf Ebene

Verschieben Sie die Schraubengruppe senkrecht zur x-Achse der Schraubengruppe.

Drehung

Gibt an, wie stark die Schraubengruppe relativ zur aktuellen Arbeitsebene um die x-Achse gedreht wird.

Sie können dieses Feld beispielsweise benutzen, um anzugeben, auf welcher Seite der verbundenen Teile sich der Schraubenkopf befinden soll.

In Tiefe

Verschieben Sie die Schraubengruppe senkrecht zur aktuellen Arbeitsebene.

Versatz von

Dx, Dy, dz

Versätze zum Verschieben der Schraubengruppe durch Versetzen der x-Achse der Schraubengruppe. Dient zum Ändern der Lage der Schraubengruppe.

Die Startpunktwerte Dx , Dy und dz verschieben das erste Ende der Schraubengruppe relativ zur x-Achse der Schraubengruppe. Die Endpunktwerte verschieben das zweite Ende der Schraubengruppe.

  • Ein positiver Dx -Wert bewegt den Startpunkt in Richtung Endpunkt.

  • Dy bewegt den Endpunkt senkrecht zur x-Achse der Schraubengruppe in der aktuellen Arbeitsebene.

  • dz bewegt den Endpunkt senkrecht zur aktuellen Arbeitsebene.

Beispiel für eine Schraubengruppe mit dem Wert 75 für den Startpunkt Dx :

Benutzerdefinierte Eigenschaften

Mehr

Klicken Sie zum Öffnen des Dialogfelds Benutzerdefinierte Attribute (BDA) für die Schraube auf die Schaltfläche Mehr. BDAs liefern weitere Informationen über die Schrauben.

Schnittlänge als temporäre Linien anzeigen

Diese Option ist in der Komponente Automatische Schraube verfügbar.

Sie zeigt an, wo die Schrauben platziert werden sollen, auch wenn diese noch nicht erstellt wurden.

  • Wählen Sieaus, um keine temporären Linien anzuzeigen.

  • Wählen Sieaus, um temporäre Linien anzuzeigen.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden