Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

Detaillierte Objekttypeinstellungen

Hinzugefügt April 2, 2019 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2019

Detaillierte Objekttypeinstellungen

Detaillierte Objekttypeinstellungen

Zusätzlich zum Definieren der automatischen Zeichnungsbezeichnungen und Objekteigenschaften können Sie eine besondere Ansicht für Bezeichnungen und Bauobjekte in Zeichnungen einrichten und diese detaillierten Objekttypeinstellungen zu spezifischen Zwecken verwenden. Beispielsweise könnten Sie definieren, dass alle Stützen in einer bestimmten Übersichtszeichnung in einer bestimmten Farbe angezeigt werden, und in anderen Übersichtszeichnungen in der Standardteilfarbe.

Um detaillierte Objekttypeinstellungen zu erstellen, müssen Sie zunächst die Teileeigenschaften und die Filter festlegen. Legen Sie zum Beispiel in den Teileigenschaften die Teilfarbe auf blau fest, und speichern Sie die Eigenschaften.

Zum Erstellen detaillierter Objekteinstellungen benötigen Sie Folgendes:

  • Einen Filter, der die einzuschließenden Objekte auswählt
  • Objekteigenschaften, die Sie auf die Objekte anwenden möchten

Erstellen von detaillierten Objekttypeinstellungen in Übersichtszeichnungen

So erstellen Sie detaillierte Objekttypeinstellungen auf Zeichnungsebene in Übersichtszeichnungen:

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Zeichnungen & Listen auf Zeichnungs­eigenschaften > Übersichtszeichnung .
  2. Klicken Sie auf Teil , und erstellen Sie die Teileigenschaften zum Festlegen der gewünschten Objektdarstellung.
  3. Speichern Sie die Teileigenschaften, indem Sie einen eindeutigen Namen in das Feld neben der Schaltfläche Speichern unter eingeben und auf die Schaltfläche klicken.
  4. Klicken Sie auf Abbrechen , um das Dialogfeld zu schließen.
  5. Klicken Sie im Dialogfeld mit den Zeichnungseigenschaften auf Filter , und erstellen Sie einen Zeichnungsfilter, der die Objekte für eine besondere Darstellung auswählt.

    Erstellen Sei z. B. einen Filter zur Auswahl von Stützen.

  6. Speichern Sie den Filter, indem Sie einen Namen dafür eingeben und auf Speichern unter klicken.
  7. Klicken Sie auf Abbrechen , um das Dialogfeld zu schließen.
  8. Klicken Sie im Dialogfeld mit den Zeichnungseigenschaften auf Einstellungen bearbeiten ....
  9. Klicken Sie im Dialogfeld Objekttypeinstellungen für Übersichtszeichnung auf Zeile hinzufügen , und wählen Sie die gewünschten Filter, Zeichnungsobjekttypen und Zeichnungsobjekteigenschaften aus.

    Hierdurch kombinieren Sie Filter, Objekttyp und Objekteigenschaftseinstellungen zu detaillierten Objektebeneneinstellungen.

    Sie können den detaillierten Objekttypeinstellungen viele Zeilen hinzufügen.

  10. Geben Sie einen Namen für die Objekttypeinstellungen ein, und speichern Sie diese dann über Speichern unter.

    Beachten Sie, dass der Name keine Leerzeichen oder Sonderzeichen enthalten darf.

  11. Klicken Sie auf Abbrechen , um das Dialogfeld zu schließen.

Jetzt verfügen Sie über neue detaillierte Objekttypeinstellungen, die auf eine Zeichnung angewendet werden können.

Beispiel: Anwenden detaillierter Objekttypeinstellungen auf Zeichnungsebene in einer Übersichtszeichnung

Vor diesem Schritt wurden im Dialogfeld Teil Eigenschaften Zeichnungsobjekteigenschaften erstellt und unter eindeutigen Namen gespeichert, die Trägern, Stützen und Verbänden unterschiedliche Farben zuweisen. Einzelheiten zum Erstellen von Zeichnungsobjekteigenschaften finden Sie in den Anleitungen oben.

Erstellen Sie zunächst einen Filter für die Übersichtszeichnung, speichern Sie anschließend die detaillierten Objekttypeinstellungen in einer Einstellungsdatei, und wenden Sie dann die neuen detaillierten Objekttypeinstellungen auf Zeichnungsebene an.

In diesem Beispiel verwendet der Filter im Modell definierte Teilenamen, ähnlich wie beim Modellieren von Filtern.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Zeichnungen & Listen auf Zeichnungseigenschaften > Übersichtszeichnung
  2. Klicken Sie im Dialogfeld mit den Zeichnungseigenschaften auf Filter.
  3. Erstellen Sie Filter nach Teil - Name für Stütze, Träger und Verband, und speichern Sie die Einstellungen mit Speichern unter unter unterschiedlichen Namen, zum Beispiel ts_column , ts_beam und ts_brace.

  4. Klicken Sie auf Abbrechen , um das Dialogfeld zu schließen.

    Jetzt haben Sie die Filter erstellt, die Sie zum Auswählen der gewünschten Teile benötigen.

  5. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften Übersichtszeichnung auf Einstellungen bearbeiten ....

  6. Wählen Sie im Dialogfeld Objekttypeinstellungen für Zeichnung die gewünschten Filter, Zeichnungsobjekttypen und Zeichnungsobjekteigenschaften aus:
    1. Klicken Sie auf Zeile hinzufügen , und wählen Sie ts_column als Modellobjekt (Zeichnungsansichtsfilter) , Teil als Zeichnungsobjekttyp und column als Verwendete Einstellungen aus.
    2. Klicken Sie auf Zeile hinzufügen , und wählen Sie ts_beam als Modellobjekt (Zeichnungsansichtsfilter) , Teil als Zeichnungsobjekttyp und beam als Verwendete Einstellungen aus.
    3. Klicken Sie auf Zeile hinzufügen , und wählen Sie ts_brace als Modellobjekt (Zeichnungsansichtsfilter) , Teil als Zeichnungsobjekttyp und brace als Verwendete Einstellungen aus.
  7. Speichern Sie die detaillierten Objekttypeinstellungen mit Speichern unter als gatype1.

    Dieselben detaillierten Einstellungen auf Objektebene können zusammen mit anderen Eigenschaften der Übersichtszeichnung verwendet werden; Sie brauchen keine neuen zu erstellen.

  8. Klicken Sie auf Abbrechen , um das Dialogfeld zu verlassen.
  9. Öffnen Sie eine erzeugte Übersichtszeichnung, und doppelklicken Sie auf den Zeichnungshintergrund, um die Zeichnungseigenschaften zu öffnen.
  10. Klicken Sie auf Einstellungen bearbeiten ....
  11. Laden Sie die erstellten Objekttypeinstellungen, in diesem Fall gatype1 , und klicken Sie auf Laden.
  12. Klicken Sie auf OK.
  13. Klicken Sie auf OK.
  14. Stellen Sie sicher, dass Detaillierte Objekttypeinstellungen verwenden auf Ja eingestellt ist.
  15. Klicken Sie auf Ändern , um die Änderungen in der Zeichnung anzuwenden.
  16. Bestätigen Sie die detaillierten Änderungen auf Objektebene, indem Sie im Meldungsfeld Objekttypeinstellungen geändert. auf Ja klicken.

Note:

Wenn eine Zeile im Dialogfeld Objekttypeinstellungen für Ansicht rot dargestellt wird, fehlt entweder die für Verwendete Einstellungen definierte Objekteigenschaftendatei oder die für Modellobjekt (Zeichnungsansichtsfilter) definierte Filterdatei im Unterordner \attributes des aktuellen Modellordners. Hier ein Beispiel:

Erstellen detaillierter Objekttypeinstellungen in Bauteilzeichnungen

Bevor Sie die detaillierten Objekttypeinstellungen erstellen, müssen Sie die Teileeigenschaften und die benötigten Filter erstellen. Stellen Sie zum Beispiel in den Eigenschaften der Bewehrung die Farbe auf Rot ein, und speichern Sie die Eigenschaften. Detaillierte Objekttypeinstellungen werden genau wie in Einzelteilzeichnungen und Zusammenbauzeichnungen erstellt.

So erstellen Sie detaillierte Objekttypeinstellungen auf Ansichtsebene:

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Zeichnungen & Listen auf Zeichnungseigenschaften > Bauteilzeichnung .
  2. Klicken Sie auf Ansicht erstellen und auf die Schaltfläche Ansichtseigenschaften.
  3. Klicken Sie in der Optionsstruktur auf Teil , und erstellen Sie die Teileigenschaften zum Festlegen der gewünschten Objektdarstellung.
  4. Speichern Sie die Teileigenschaften, indem Sie einen eindeutigen Namen in das Feld neben der Schaltfläche Speichern eingeben und auf die Schaltfläche klicken.
  5. Klicken Sie in der Optionsstruktur auf Filter , und erstellen Sie einen Ansichtsfilter, mit dem die Objekte ausgewählt werden, für die Sie eine besondere Ansicht haben möchten.

    Erstellen Sie zum Beispiel einen Filter, mit dem Bewehrungsstäbe in der Klasse 100 und 101 ausgewählt werden.

  6. Speichern Sie den Filter, indem Sie einen Namen in das Feld oben eingeben und auf Speichern klicken.
  7. Klicken Sie in der Optionsstruktur auf Ansichtseigenschaften und dann auf Einstellungen bearbeiten ....
  8. Klicken Sie im Dialogfeld Objekttypeinstellungen für Ansicht auf Zeile hinzufügen , und wählen Sie die gewünschten Filter, Zeichnungsobjekttypen und Zeichnungsobjekteigenschaften aus.

    Hierdurch kombinieren Sie Filter, Objekttyp und Objekteigenschaftseinstellungen zu detaillierten Objektebeneneinstellungen.

    Sie können mehrere Zeilen hinzufügen.

  9. Geben Sie einen eindeutigen Namen für die detaillierten Objekttypeinstellungen ein (hier class_100 ), und klicken Sie dann auf Speichern unter.

    Beachten Sie, dass der Name keine Leerzeichen oder Sonderzeichen enthalten darf.

  10. Klicken Sie auf Abbrechen , um das Dialogfeld zu schließen.

Jetzt verfügen Sie über neue detaillierte Objekttypeinstellungen, die auf eine Zeichnung angewendet werden können.

Beispiel: Anwenden detaillierter Objekttypeinstellungen auf Ansichtsebene in Bauteilzeichnungen

In diesem Beispiel werden detaillierte Objekttypeinstellungen für Montagehaken in einer Bauteilzeichnung eingestellt.

Zuvor wurden Zeichnungsobjekteigenschaften für Montagehaken erstellt, sodass sie unterschiedliche Farben verwenden. Einzelheiten zum Erstellen von Zeichnungsobjekteigenschaften finden Sie in den Anleitungen oben.

Erstellen Sie zunächst einen Ansichtsfilter für die Bauteilzeichnung, speichern Sie anschließend die detaillierten Objekttypeinstellungen in einer Einstellungsdatei, und wenden Sie dann die neuen detaillierten Objekttypeinstellungen in einer Ansicht an.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Zeichnungen & Listen auf Zeichnungseigenschaften > Bauteilzeichnung .
  2. Klicken Sie auf Ansicht erstellen und auf die Schaltfläche Ansichtseigenschaften.
  3. Klicken Sie in der Optionsstruktur auf Filter.

  4. Erstellen Sie einen Filter nach Bewehrungsstab - Klasse , und geben Sie den Wert 100 101 ein.

  5. Speichern Sie den Filter als class100filter , und klicken Sie auf Speichern.

    Jetzt haben Sie die Filter, der für das Auswählen des Bewehrungsstabs benötigt wird.

  6. Klicken Sie in der Optionsstruktur auf Ansichtseigenschaften und dann auf Einstellungen bearbeiten ....

  7. Wählen Sie im Dialogfeld Objekttypeinstellungen für Ansicht den gewünschten Filter, den Zeichnungsobjekttyp und die Zeichnungsobjekteigenschaften aus:
    1. Klicken Sie auf Zeile hinzufügen , und definieren Sie die folgenden Werte:

      Modellobjekt (Zeichnungsansichtsfilter) : class100filter

      Zeichnungsobjekttyp : Bewehrungsstab

      Verwendete Einstellungen : class100

  8. Speichern Sie die detaillierten Objekttypeinstellungen mit Speichern unter als class_100.

    Dieselben detaillierten Einstellungen auf Objektebene können zusammen mit anderen Eigenschaften der Bauteilzeichnung verwendet werden; Sie brauchen keine neuen zu erstellen.

  9. Klicken Sie auf Abbrechen , um das Dialogfeld zu schließen.
  10. Erzeugen Sie eine Bauteilzeichnung, die Montagehaken enthält, und öffnen Sie die Zeichnung.
  11. Doppelklicken Sie auf den Ansichtsrahmen, um das Dialogfeld Ansichtseigenschaften zu öffnen.
  12. Klicken Sie auf Einstellungen bearbeiten ....
  13. Laden Sie die erstellten Objekttypeinstellungen, in diesem Fall class_100 , und klicken Sie auf Laden.
  14. Klicken Sie auf OK.
  15. Stellen Sie sicher, dass Detaillierte Objekttypeinstellungen verwenden auf Ja eingestellt ist.
  16. Klicken Sie auf Ändern , um die Änderungen in der Ansicht anzuwenden.
  17. Bestätigen Sie die detaillierten Änderungen auf Objektebene, indem Sie im Meldungsfeld Objekttypeinstellungen geändert. auf Ja klicken.

    Die Montagehaken haben jetzt eine andere Farbe, sie sind rot.

Note:

Wenn eine Zeile im Dialogfeld Objekttypeinstellungen in Rot angezeigt wird, fehlt entweder die im Feld Verwendete Einstellungen definierte Objekteigenschaftendatei oder die im Feld Modellobjekt (Zeichnungsfilter) definierte Filterdatei im Unterordner \attributes des aktuellen Modellordners. Hier ein Beispiel:

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden