Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

2019 Table of Contents

Achsrasterbezeichnungen für Zeichnungen anpassen

Hinzugefügt April 2, 2019 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2019

Achsrasterbezeichnungen für Zeichnungen anpassen

Achsrasterbezeichnungen für Zeichnungen anpassen

In Übersichtszeichnungen können Sie Achsrasterbezeichnungen anpassen, indem Sie zusätzlichen Text und Symbole in die Bezeichnungen einfügen. Sie können Bezeichnungstext, Versatz und Versatz-Präfixe in den benutzerdefinierten Attributen des Achsrasters im Modell definieren und die Rasterbeschriftung in der Zeichnung einblenden. Sie können Präfixe auch in einer geöffneten Zeichnung definieren. Sie können klassische Achsrasterbezeichnungen mit benutzerdefinierten Bezeichnungen kombinieren oder nur benutzerdefinierte Bezeichnungen verwenden.

Bevor Sie die Achsrasterbezeichnungen anpassen können, müssen Sie die benutzerdefinierten Rastereigenschaften im Modell und je nach Anforderung auch weitere Achsrastereigenschaften ändern. Sie können den Präfixtext auch in der Zeichnung ändern.

Eigenschaften des Rasters im Modell ändern

  1. Doppelklicken Sie im Modell auf das Raster, um das Dialogfenster Achsraster zu öffnen.
  2. Ändern Sie die Rastereigenschaften nach Bedarf.

    In diesem Beispiel erstellen Sie Achsrasterbezeichnungen für Höhen. Deshalb müssen Sie die Bezeichnungen Bezeichnungen für die Z-Richtung ändern.

  3. Klicken Sie auf Benutzerdefinierte Attribute....
  4. Geben Sie die erforderlichen Informationen im Dialogfeld Benutzerdefinierte Attribute des Rasters ein.

    Beachten Sie, dass Sie das Feld Versatz in Z nicht leer lassen können, auch wenn der Versatz 0 ist. Sie müssen trotzdem 0 eingeben.

    In diesem Beispiel müssen Rasterbeschriftung , Versatz in Z und Präfix-Versatz in Z definiert sein. Sie können die Präfixe und die Beschriftungstexte auch im Dialogfeld Erweiterte Achsbezeichnungseigenschaften in der Zeichnung definieren.

    Beachten Sie, dass die Bezugsebene in der Zeichnung Ansichten nicht genau wie Versatz in Z funktioniert. Wenn Sie für Versatz in Z 1000,00 in den Raster-BDAs einstellen, ist das Ergebnis dasselbe wie die Einstellung -1000,00 für Bezugsebene. Die Ansichtseinstellung Bezugsebene verschiebt Koordinaten; Höhenkoten sind relativ zu den Koordinaten. Die Einstellung Bezugsebene verschiebt nicht den Inhalt der Ansicht, der Inhalt wird nur relativ in die Gegenrichtung verschoben.

  5. Klicken Sie auf OK , wählen Sie das Raster und Ändern aus.
Sie haben nun die erforderlichen Rasterbeschriftungen erstellt und die erforderlichen Werte eingestellt. Als Nächstes können Sie die Achsrasterbezeichnungen der Zeichnung anpassen.

Achsrasterbezeichnungen für Zeichnungen anpassen

  1. Öffnen Sie eine Übersichtszeichnung.
  2. Halten Sie auf der Registerkarte Bezeichnungen die Umschalttaste gedrückt, und klicken Sie aufAchsrasterbezeichnungen.
  3. Definieren Sie die Eigenschaften für die benutzerdefinierten Achsrasterbezeichnungen:
    Lage der Achsbezeichnung Wählen Sie die anzuzeigenden Achsrasterbezeichnungen aus, indem Sie die entsprechenden Kontrollkästchen aktivieren.
    Verwende Einstellungen vom Definieren Sie, woher die Eigenschaften der Achsrasterbezeichnungen stammen:
    • Raster übernimmt die Eigenschaften des Rasters.

      Wichtig: Falls Sie Einstellungen für Textfarbe, Höhe und Schriftart im Standarddialogfeld Achsraster Eigenschaften der Zeichnung definiert haben, werden die entsprechenden Einstellungen im Dialogfeld Erweiterte Achsbezeichnungseigenschaften beim Anklicken von Ändern entsprechend geändert.

    • Dialogfeld verwendet die im Dialogfenster Erweiterte Achsbezeichnungseigenschaften definierten Einstellungen.

    Rahmentyp

    Wählen Sie den Typ des Rahmens aus:

    Beliebiges Symbol, Rasterbeschriftung innen, unten.

    Beliebiges Symbol, Rasterbeschriftung innen, oben.

    Beliebiges Symbol mit Führungslinie, Rasterbeschriftung unter der Führungslinie außerhalb des Symbols.

    Beliebiges Symbol mit Führungslinie, Rasterbeschriftung oberhalb der Führungslinie außerhalb des Symbols

    Beachten Sie, dass Sie eine feste Größe für die Rahmen von Achsrasterbezeichnungen definieren können, indem Sie einen Wert für die erweiterte Option XS_​DRAWING_​GRID_​LABEL_​FRAME_​FIXED_​WIDTH festlegen. Wenn Sie die Rahmengröße der Achsrasterbezeichnung automatisch berechnen möchten, geben Sie keinen Wert ein.

    Datei Wählen Sie eine Symboldatei aus der Datei-Liste aus.
    Nummer Klicken Sie auf die Schaltfläche ... und doppelt auf das Symbol. Zum Beispiel trägt das Höhensymbol standardmäßig die Symbolnummer 35 in der Datei xsteel.sym.
    Farbe Wählen Sie die Farbe und den Linientyp für das Rahmensymbol der Achsrasterbezeichnung aus.
    Höhe Stellen Sie die Höhe des Rahmensymbols für Achsrasterbezeichnungen ein:

    Höhe angeben : Geben Sie die Höhe im Feld Höhe an.

    Auto. Format : Passt die Symbolhöhe automatisch an.

    Mindesthöhe für Auto-Format angeben : Stellen Sie die Mindesthöhe des Symbols ein.

    An Linie ausrichten

    Wählen Sie Ja aus, um die Bezeichnungen der vertikalen und geneigten Rasterlinien zu drehen und an den Rasterlinien auszurichten.

    Raster : Nummer Definieren Sie Präfix , Farbe , Höhe und Schriftart der Rasterzahlen. Wenn Sie das Präfix in den benutzerdefinierten Attributen des Rasters festlegen, müssen Sie es hier nicht mehr tun.
    Raster : Text Definieren Sie Präfix , Farbe , Höhe und Schriftart der Rasterbezeichnungstexte. Wenn Sie das Präfix in den benutzerdefinierten Attributen des Rasters festlegen, müssen Sie es hier nicht mehr tun.
    Achsentext erstellen Wählen Sie Ja oder Nein aus. Mit Ja werden die Optionen unten aktiviert. Nein ist der Standardwert. Wenn Sie Präfixe und Rasterachsentexte bereits in den benutzerdefinierten Attributen des Rasters definiert haben, müssen Sie dies hier nicht mehr tun.
    Präfix für X-Achse Legen Sie das Präfix für die X-Achse fest.
    Präfix für Y-Achse Legen Sie das Präfix für die Y-Achse fest.
    Präfix für Z-Achse Legen Sie das Präfix für die Z-Achse fest.
    Farbe Legen Sie die Farbe für den Rasterachsentext fest.
    Höhe Legen Sie die Höhe für den Rasterachsentext fest.
    Schriftart Legen Sie die Schriftart für den Rasterachsentext fest.
  4. Speichern Sie die Eigenschaften für zukünftige Verwendung, indem Sie einen eindeutigen Namen im Feld Speichern unter eingeben und auf Speichern unter klicken.
  5. Klicken Sie auf OK und wählen Sie ein Achsraster aus..

Tekla Structures passt die Achsbezeichnungen und die Bezeichnungstexte entsprechend den Änderungen an, die Sie in den Raster-BDAs im Modell und im Dialogfeld Erweiterte Achsbezeichnungseigenschaften in der Zeichnung durchgeführt haben.

Wenn Sie doppelte Achsrasterbezeichnungen erhalten (traditionell und benutzerdefiniert), führen Sie einen Doppelklick auf das Zeichnungsraster aus und deaktivieren Sie die Kontrollkästchen für doppelte Achsrasterbezeichnungen in den Rastereigenschaften.

Im Beispiel unten wurden die folgenden Eigenschaften in den Rastereigenschaften und in den benutzerdefinierten Attributen für das Raster im Modell definiert:

Bezeichnungen : Z = Floor1 Floor2 Floor3

Rasterbeschriftung = Text

Präfix-Versatz in Z = Prefix Z

Versatz in Z = 1000.00

Im Dialogfeld Erweiterte Achsbezeichnungseigenschaften wurde als Rahmentyp ausgewählt.

Achsrasterbezeichnung für eine einzelne Rasterlinie anpassen

  1. Achten Sie darauf, dass der Selektionsschalter Rasterlinie auswählen aktiviert ist.
  2. Halten Sie in einer geöffneten Zeichnung auf der Registerkarte Bezeichnungen die Umschalttaste gedrückt, und klicken Sie aufAchsrasterbezeichnungen.
  3. Definieren Sie die Eigenschaften für die Achsrasterbezeichnungen (siehe Anweisungen oben).
  4. Klicken Sie auf OK und wählen Sie eine Rasterlinie aus. Sie können mehrere Rasterlinien mit der Rahmenauswahl auswählen.
Tekla Structures passt die Achsrasterbezeichnungen und die Rasterbeschriftungen auf der ausgewählten Rasterlinie entsprechend den durchgeführten Änderungen an.

Benutzerdefinierte Achsrasterbezeichnungen ändern

Sie können die benutzerdefinierten Achsrasterbezeichnungen ändern, indem Sie sie auswählen.

  1. Achten Sie darauf, dass der Selektionsschalter Achsraster auswählen aktiviert ist.
  2. Halten Sie in einer geöffneten Zeichnung auf der Registerkarte Bezeichnungen die Umschalttaste gedrückt, und klicken Sie aufAchsrasterbezeichnungen.
  3. Aktivieren Sie nur das Kontrollkästchen der Achsrasterbezeichnung, die Sie anpassen möchten.
  4. Definieren Sie die Eigenschaften für die benutzerdefinierte Achsrasterbezeichnung:
  5. Klicken Sie auf Ändern und wählen Sie die Achsrasterbezeichnung aus.

Achsrasterbezeichnungen nur an einem Ende einer Rasterlinie anpassen

Sie können an unterschiedlichen Enden einer Rasterlinie normale und benutzerdefinierte Bezeichnungen haben.

  1. Achten Sie darauf, dass der Selektionsschalter Achsraster auswählen aktiviert ist.
  2. Halten Sie in einer geöffneten Übersichtszeichnung auf der Registerkarte Bezeichnungen die Umschalttaste gedrückt, und klicken Sie aufAchsrasterbezeichnungen.
  3. Markieren Sie nur das Kontrollkästchen der Achsrasterbezeichnung, die Sie anpassen möchten.
  4. Definieren Sie die Eigenschaften für die benutzerdefinierte Achsrasterbezeichnung:
  5. Klicken Sie auf OK und wählen Sie das Raster aus.
  6. Wählen Sie den Selektionsschalteraus.
  7. Wählen Sie die gewünschten Rasterlinien aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste, wählen Sie Eigenschaften ... aus, und aktivieren Sie nur das Kontrollkästchen am anderen Ende der Rasterlinie. Beim Auswählen von Rasterlinien ist die Bereichsauswahl hilfreich.
  8. Klicken Sie auf Ändern. Die benutzerdefinierte Achsrasterbezeichnung wird an einem Ende der Rasterlinie und die normale Achsrasterbezeichnung am anderen Ende angezeigt.

Verschiedene benutzerdefinierte Achsrasterbezeichnungen auf den horizontalen und vertikalen Rasterlinien hinzufügen

Sie können verschiedene benutzerdefinierte Bezeichnungen in horizontalen und vertikalen Rasterlinienbezeichnungen verwenden.

  1. Achten Sie darauf, dass der Selektionsschalter Achsraster auswählen aktiviert ist.
  2. Halten Sie in einer geöffneten Zeichnung auf der Registerkarte Bezeichnungen die Umschalttaste gedrückt, und klicken Sie aufAchsrasterbezeichnungen.
  3. Wählen Sie im Dialogfenster Erweiterte Achsbezeichnungseigenschaften nur das Kontrollkästchen für die rechten horizontalen Achsrasterbezeichnungen aus.
  4. Definieren Sie die Eigenschaften für die horizontalen Achsrasterbezeichnungen. Richten Sie beispielsweise ein Höhensymbol für die Höhen-Achsrasterbezeichnung ein.
  5. Klicken Sie auf OK und wählen Sie das Raster aus.

    Benutzerdefinierte Achsrasterbezeichnungen werden den horizontalen Rasterlinien hinzugefügt. Es gibt keine Achsrasterbezeichnungen auf den vertikalen Rasterlinien.

  6. Halten Sie die Umschalttaste gedrückt, und klicken Sie aufAchsrasterbezeichnungen.
  7. Wählen Sie im Dialogfenster Erweiterte Achsbezeichnungseigenschaften nur das Kontrollkästchen für die oberen vertikalen Achsrasterbezeichnungen aus.
  8. Definieren Sie die Eigenschaften für die vertikalen Achsrasterbezeichnungen. Wählen Sie beispielsweise den gewünschten Typ für die Rahmenbezeichnung.
  9. Klicken Sie auf OK und wählen Sie die Rasterlinie aus.
Benutzerdefinierte Achsrasterbezeichnungen werden den vertikalen Rasterlinien des ausgewählten Achsrasters hinzugefügt. Für die horizontalen Rasterlinien werden die Bezeichnungen angezeigt, die Sie zuvor hinzugefügt haben.

Verwenden von Modellrasterkoordinaten und -präfix als Rasterachsentext in einer Zeichnung

  1. Halten Sie auf der Registerkarte Bezeichnungen die Umschalttaste gedrückt, und klicken Sie aufAchsrasterbezeichnungen.
  2. Gehen Sie wie folgt vor:
    • Definieren Sie folgende Einstellungen, um die Koordinaten automatisch entlang der Rasterlinien anzuzeigen:

    • Sie können dies auch auf eine andere Weise mit anderen Präfixen erledigen:
      1. Fügen Sie zunächst in den benutzerdefinierten Attributen des Modellrasters die Werte W: und N: für Präfix-Versatz in X und in Präfix-Versatz in Y auf folgende Weise hinzu:

      2. Legen Sie dann in der Zeichnung im Dialogfeld Erweiterte Achsbezeichnungseigenschaften die Option Achsentext erstellen auf Ja fest:

        Falls Sie die Werte mit Präfixen versehen möchten, tragen Sie im Dialogfeld Erweiterte Achsbezeichnungseigenschaften diese Präfixe für die Optionen Präfix für X-Achse und Präfix für Y-Achse ein.

      3. Um die Koordinaten des Modellrasters automatisch in den Achsrasterbezeichnungen der Zeichnung darzustellen, wechseln Sie zu den benutzerdefinierten Rasterattributen und ändern die Versatzwerte auf 0.

        Wechseln Sie in diesem Fall zur Zeichnung Erweiterte Achsbezeichnungseigenschaften und legen Sie Achsentext erstellen auf Nein fest.

Einschränkungen

  • Die Rasterlinien werden nicht automatisch aktualisiert.

    • Wenn Sie Rasterlinien ausgeblendet oder anderweitig geändert haben, müssen Sie auf Ändern im Dialogfeld Erweiterte Achsbezeichnungseigenschaften klicken, um die Achsrasterbezeichnungen zu aktualisieren.

    • Wenn Sie Rasterliniengriffe ziehen, werden die benutzerdefinierten Achsrasterbezeichnungen nicht zusammen mit dem Griff verschoben, es sei denn, Sie klicken auf Ändern im Dialogfeld Erweiterte Achsbezeichnungseigenschaften.

  • Erweiterte Achsbezeichnungen werden in Multizeichnungen, in Schlüsselplänen und beim Klonen oder Verschieben von Ansichten in eine andere Zeichnung nicht unterstützt.

  • Nicht alle Rahmentypen sind für alle Achsen möglich.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden