Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

2018 Table of Contents

Benutzerdefinierte Maßlinienbegrenzungen und andere Bemaßungsverbesserungen

Hinzugefügt April 7, 2018 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2018

Benutzerdefinierte Maßlinienbegrenzungen und andere Bemaßungsverbesserungen

Benutzerdefinierte Maßlinienbegrenzungen und andere Bemaßungsverbesserungen

Sie können nun Maßlinienbegrenzungen anpassen, die Größe von Maßlinienbegrenzung für alle Pfeiltypen ändern und Eigenschaften von Betoniereinheiten zu Bemaßungsbezeichnungen hinzufügen. Gerade Bewehrungsbemaßungen werden jetzt an den Bewehrungsenden verankert. Es gibt auch einige Aktualisierungen in der Anwendung Bemaßung Bewehrungsstabgruppe.

Anpassen von Maßlinienbegrenzungen

Wenn Sie glauben, dass keine der Standard-Maßlinienbegrenzungen Ihren Anforderungen entspricht, können Sie eigene Begrenzungen erstellen.

  • Öffnen Sie zunächst die Datei dimension_arrows.sym im Symbol-Editor, und erstellen Sie einen neuen Begrenzungstyp; speichern Sie die Datei. Die Datei befindet sich in der Umgebung Common ( ...ProgramData:\TeklaStructures\<version>\Environments\common\symbols ) oder in Ihrer eigenen Umgebung im Ordner \symbols.

  • Anschließend müssen Sie die Position des neuen Symbols zur Konfigurationsdatei dimension_arrows.txt im selben Ordner hinzufügen. Diese Datei gibt an, welche Begrenzungen in Ihrer Umgebung verfügbar sind. Wenn die Positionsnummer bspw. 4 ist, müssen Sie 000,001,002,003, 004 ergänzen.

    Sie müssen die Begrenzungsspitzen nicht mehr strecken, da dimension_arrows.sym in der Umgebung Common diese nun korrekt im Maßstab 1:1 anzeigt.

  • Erstellen Sie eine Bitmap der neuen Begrenzung im Ordner ..\ProgramData\Tekla Structures\<version>\Bitmaps ; verwenden Sie dafür einen Dateinamen nach dem Schema dr_dialog_dim_arrow_type_004.bmp.

  • Starten Sie abschließend Tekla Structures neu.

Wenn Sie nun das Dialogfeld Bemaßungseigenschaften öffnen, sollte der neue Begrenzungstyp in der Liste Pfeil zu sehen sein.

Weitere Informationen zu benutzerdefinierten Maßlinienbegrenzungen finden Sie unter Anpassen von Maßlinienbegrenzungen.

Neue Maßlinienbegrenzungen

Es gibt die hier dargestellten neuen Maßlinienbegrenzungen (Pfeilspitzen) im Symbolsatz. Jedes Symbol wurde in einem 10-Pixel-Raster erstellt und ist somit problemlos skalierbar.

Ändern der Größe von Begrenzungssymbolen

  • Sie können die Größe aller Maßlinienbegrenzungen im Dialogfeld Bemaßungseigenschaften ändern.

An den Bewehrungsenden verankerte Bewehrungsbemaßungen

Gerade Bewehrungsbemaßungen sind jetzt an den Bewehrungsenden verankert, nicht mehr in der Mitte der Stabgruppe.

In Bemaßungsbezeichnungen verfügbare Ortbetonobjekteigenschaften

Sie können jetzt Ortbetonobjekteigenschaften zu Maßlinienbezeichnungen der Betoniereinheiten in Übersichtszeichnungen hinzufügen. Beachten Sie, dass Bemaßungsbezeichnungen, die vor dieser Verbesserung in den Eigenschaften der Betoniereinheit erstellt wurden, nicht funktionieren und daher neu erstellt werden müssen.

Verbesserungen bei den Bemaßungsregeleigenschaften

  • Sie können nun für jede Seite ( Oben , Unten , Links und Rechts ) unterschiedliche Maßlinieneinstellungen im Dialogfeld Bemaßungsregeleigenschaften definieren. Deaktivieren Sie dazu das neue Kontrollkästchen Auf allen Seiten gleich.

    Bei Wahl von Auf allen Seiten gleich gelten die Einstellungen in derselben Bemaßungseigenschaftendatei für alle Seiten.

  • Die Liste für die Auswahl von Eigenschaften der vertikalen Bemaßungen wurde gelöscht.

Weitere Informationen zu Bemaßungsregeleigenschaften finden Sie unter Bemaßungsregeleigenschaften.

Verbesserungen bei der Stabgruppenbemaßung

  • Auf der Registerkarte Parameter können Sie nun eine Position für die Bezeichnung auswählen. Die Optionen sind:

    • Automatisch : Bezeichnung 1 wird über dem Bemaßungstext platziert, sofern die Bemaßung über dem Teil liegt, und unter dem Bemaßungstext, sofern die Bemaßung unter dem Teil liegt.

    • Überdim. Text : Bezeichnung 1 wird immer über dem Bemaßungstext platziert.

    • Unter Maßlinie : Bezeichnung 1 wird immer unter der Maßlinie platziert.

    Beim Platzieren der Bezeichnung werden die Schriftgröße des oberhalb platzierten Bemaßungstextes und die auf der Registerkarte Erweiterte Einstellungen definierten Abstände für beide Positionen berücksichtigt. Diese Einstellung ist nur für nicht radiale Bezeichnungstypen verfügbar.

  • Auf der Registerkarte Parameter gibt es eine weitere neue Option namens Maß zwischen Bewehrung - Maß verbinden. Sie dient zum Kombinieren der Abstandsbemaßungen zwischen zwei Bewehrungsgruppen mit den Bemaßungen der Bewehrungsgruppe, deren Abstand mit dem Abstand zwischen den Gruppen identisch ist. Sie kombiniert auch die erste/letzte Gruppenmaßlinie mit dem Abstand zum Teil-Ende, wenn der Abstand zum Rahmen dem Bewehrungsgruppenabstand entspricht.

    Beispiel

    • Im Beispiel unten zeigt die erste Bemaßung oben die Bewehrungsgruppen (blaue Farbe) mit den Abständen zwischen den Gruppen (grüne Farbe) und den Abständen zu den Teilenden Teil (graue Farbe) an. Die Bemaßungen werden nicht verbunden.

    • Die zweite Bemaßung stellt dieselbe Situation dar; hier sind die Gleichheiten zwischen den Abständen der Zeichnungsbewehrungsgruppen (Abstand) und den Abständen zwischen den Gruppen markiert. Beachten Sie, dass der Abstand zum linken Ende des Teils nicht dem Abstand entspricht; daher werden die Bemaßungen nicht kombiniert.

    • In der dritten Bemaßung wurde der neue verbundene Typ Gleiche Abstände betrachten genutzt. Die grünen Abstände zwischen den beiden blauen Bewehrungsgruppen wurden mit der Gruppe verbunden, deren Abstand dem Abstand zwischen den Gruppen entspricht.

    • Die Verbindung wurde auch für den grauen Abstand zum Teilende benutzt, da der Abstand zum Teilende dem Abstand der benachbarten Bewehrungsgruppe entspricht.

  • Auf der Registerkarte Zusätzliche Bezeichnungen können Sie zusätzliche Bezeichnungen vor oder hinter der Maßlinie erstellen; dort sind die Feldbezeichnungen Bewehrungsstab Lage und Texteigenschaften nun besser platziert und werden für beide Bezeichnungen angezeigt.

Weitere Informationen zur Bemaßung Bewehrungsstabgruppe finden Sie unter Bemaßen von Bewehrungsstäben mit der Anwendung Bemaßung Bewehrungsstabgruppe.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden