Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

2018 Table of Contents

Probleme bei der Installation des Tekla Structures-Lizenzservers und bei der Verbindung mit dem Lizenzserver

Hinzugefügt April 7, 2018 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2018

Probleme bei der Installation des Tekla Structures-Lizenzservers und bei der Verbindung mit dem Lizenzserver

Probleme bei der Installation des Tekla Structures-Lizenzservers und bei der Verbindung mit dem Lizenzserver

Die Installation des Lizenzservers schlägt fehl. Folgende Fehlermeldung wird angezeigt: „Eine neuere Version dieser Anwendung ist bereits auf diesem Computer installiert. Wenn Sie diese Version installieren möchten, deinstallieren Sie zuerst die neuere Version. Klicken Sie auf OK, um den Assistenten. zu beenden.“

Grund: Es ist eine neuere Version des Lizenzservers installiert.

Lösung: Sie sollten keine alte Version des Lizenzservers installieren. Überprüfen Sie die neueste verfügbare Version des Lizenzservers auf der Produktdownloadseite von Tekla-Downloads.

Die Lizenzserverversion ist nicht von Tekla Structures abhängig. Wenn Sie aus jedoch irgendwelchen Gründen eine ältere Version des Lizenzservers verwenden müssen, deinstallieren Sie die neuere Version auf Ihrem Computer, bevor Sie die ältere Version installieren.

Die Installation des Lizenzservers wird nicht abgeschlossen (keine Fehlermeldung)

Grund: Eine weitere Software, die das FlexNet-Lizenzierungssystem verwendet, wird auf dem Computer ausgeführt.

Lösung: Stoppen Sie alle Lizenzierungsdienste in LMTOOLS , installieren Sie anschließend den Lizenzserver von Tekla Structures , und starten die zuvor angehaltenen Lizenzierungsdienste neu:

  1. Wählen Sie Tekla Structures Licensing > LMTOOLS über das Start -Menü oder den Start-Bildschirm , abhängig von Ihrem Windows-Betriebssystem.

  2. Stellen Sie auf der Registerkarte Service/License File sicher, dass Configuration using services ausgewählt ist, wählen Sie einen Lizenzdienst aus der Dienstliste aus, öffnen Sie die Registerkarte Start/Stop/Reread und klicken Sie auf Stop Server.

    Machen Sie dies für alle Dienste, die Sie anhalten wollen.

  3. Installieren Sie den Tekla Structures -Lizenzserver.
  4. In LMTOOLS starten Sie die Lizenzierungsdienste, die Sie zuvor beendet haben.

Probleme bei der Lizenzserver-Verbindung. Folgende Fehlermeldung wird angezeigt: „Fehler bei der Verbindung mit dem Lizenzserver. Wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator oder versuchen Sie es mit einem anderen Server“.

Grund: Dieses Problem hat oft mit den Firewall-Einstellungen zu tun.

Lösung: Überprüfen Sie, ob Ihre Firewall dem Client gestattet, den Lizenzserver zu kontaktieren.

Lizenzbibliotheksinitialisierung mit Fehler fehlgeschlagen: Der Lizenzierungsdienst wurde nicht installiert.

Grund: Der Fehler tritt auf, wenn Sie Tekla Structures License Administration Tool starten oder wenn Sie versuchen, das Befehlszeilentool serveractutil.exe auszuführen.

Lösung: Wenn Sie die Option Manuell für die Installation des Tekla Structures Lizenzierungsdienstes ausgewählt haben, müssen Sie den FLEXnet-Lizenzierungsdienst manuell installieren:

  1. Wenn auf dem Server ein anderer FlexNet-Lizenzierungsdienst läuft, muss dieser vor der Befehlseingabe beendet werden.
  2. Öffnen Sie das Start -Menü oder den Start-Bildschirm (abhängig von Ihrem Windows-Betriebssystem) und öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator.
  3. Geben Sie in der Eingabeaufforderung folgende Befehle ein:

    cd /D full_path_to_installation_directory

    Wenn Sie den Tekla Structures-Lizenzserver beispielsweise im Standardordner installieren, müssen Sie cd /D C:\TeklaStructures\License\Server eingeben.

    installanchorservice.exe

Die Verbindung mit dem Lizenzserver kann nicht hergestellt werden.

Lösung: Wenn Sie zum ersten Mal eine Verbindung zwischen dem Tekla Structures-Lizenzserver und einem Client-Computer mit einer neueren Version von Tekla Structures einrichten, Beim ersten Mal, müssen Sie Folgendes erledigen:

  • Stellen Sie sicher dass beide (Client-Computer und Lizenzserver) in derselben Domäne enthalten sind.
  • Stellen Sie sicher, dass eine LAN-Verbindung eingerichtet wurde. Der Lizenzserver und der Client müssen sich im selben lokalen Netzwerk befinden.
  • Deaktivieren Sie die Firewall und unterbrechen Sie den Spyware/Antivirus-Schutz auf Ihrem Computer.

Nachdem Sie die obigen Schritte ausgeführt haben, machen Sie Folgendes auf dem Lizenzserver Ihres Unternehmens:

  1. Stellen Sie sicher, dass Tekla Structures von niemandem verwendet wird (bitten Sie alle Benutzer, Tekla Structures zu schließen).
  2. Wechseln Sie in C:\TeklaStructures\License\Server und öffnen Sie die Datei tekla.lic in einem Texteditor.
  3. Fügen Sie einen freien TCP/IP-Port für den Lizenzierungsdienst am Ende der ersten Zeile ein, falls nicht standardmäßig vorhanden. Beachten Sie, dass die automatische Installationsoption den Port standardmäßig auf 27007 einstellt.

    Beispiel der ersten Zeile: SERVER MYSERVER ANY 27007 , wobei MYSERVER der Lizenzserver ist, und 27007 der Port.

  4. Speichern und schließen Sie die Datei nach Änderungen.
  5. Wählen Sie Tekla Structures Licensing > LMTOOLS über das Start -Menü oder den Start-Bildschirm , abhängig von Ihrem Windows-Betriebssystem.
  6. Öffnen Sie die Registerkarte Service/License File und stellen Sie sicher, dass Configuration using services und Tekla Structures Licensing Service ausgewählt sind.
  7. Klicken Sie auf der Registerkarte Start/Stop/Reread auf ServStop Server. Warten Sie einige Sekunden und klicken Sie auf Start Server.

Nachdem Sie den Server und den Port definiert haben, erledigen Sie auf Ihren Tekla Structures-Workstations Folgendes:

  1. Starten Sie Tekla Structures.
  2. Fügen Sie im Dialogfeld Mit Lizenzserver verbinden den Port vor der Serverdefinition ein und klicken Sie auf OK.

    Beispiel: 27007@MYSERVER

Der Lizenzierungsdienst von Tekla Structures kann nicht gestartet werden.

Grund: Die Datei tekla-debug.log ist möglicherweise gesperrt und verhindert so das Starten des Dienstes.

Lösung: Löschen Sie tekla-debug.log und starten Sie den Computer neu.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden