Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

Installieren des Tekla Structures-Lizenzdienstes – manuelle Installation

Hinzugefügt April 7, 2018 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2018

Installieren des Tekla Structures-Lizenzdienstes – manuelle Installation

Installieren des Tekla Structures-Lizenzdienstes – manuelle Installation

Verwenden Sie eine manuelle Installation, wenn Sie den Lizenzserver separat installieren, die Lizenzdatei ändern, den Lizenzserver konfigurieren und die Lizenzserver-Software starten möchten. Bei der manuellen Installation des Tekla Structures -Lizenzservers installieren Sie auch zwei Dateien: installanchorservice.exe und uninstallanchorservice.exe. Diese Dateien benötigen Sie für die manuelle Installation oder Deinstallation des FlexNet-Lizenzierungsdienstes.

Beispielsweise müssen Sie den Lizenzserver manuell installieren, wenn der TCP/IP-Standardport 27007 bereits von anderen Anwendungen oder Diensten verwendet wird, und Sie einen anderen Port in der Lizenzdatei tekla.lic definieren müssen.

Bevor Sie Installation des Lizenzservers starten, schließen Sie andere FlexNet-Lizenzierungsdienste.

Den Lizenzserver manuell installieren:

  1. Laden Sie das Installationspaket für den Lizenzserver im Rahmen der neuesten Aktualisierungen über den Produkt-Downloaddienst Tekla Downloads herunter.
  2. Wählen Sie die Installationssprache aus.
  3. Wählen Sie Manuell als Lizenzierungsserverinstallationstyp und schließen Sie die Installation ab.
  4. Öffnen Sie das Start -Menü oder den Start-Bildschirm (abhängig von Ihrem Windows-Betriebssystem) und öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator.
  5. Geben Sie an der Eingabeaufforderung folgende Befehle ein:
    1. cd /d %SYSTEMDRIVE%\TeklaStructures\License\Server
    2. installanchorservice.exe

      Der Lizenzierungsserver ist installiert.

  6. Ändern Sie die Lizenzdatei, um den Hostnamen oder die IP-Adresse des Servers und den richtigen TCP/IP-Port aufzunehmen:
    1. Öffnen Sie den Ordner ..\TeklaStructures\License\Server auf dem Server-Computer
    2. Öffnen Sie die Datei tekla.lic (Lizenzdatei) mit einem Texteditor.
    3. Ersetzen Sie den Text localhost in der Zeile SERVER localhost ANY durch den Hostnamen (Computername) oder die IP-Adresse des Lizenzservers.
    4. Geben Sie nach dem Text SERVER server_hostname ANY die TCP/IP-Portnummer ein.
    5. Speichern Sie die Änderungen. Schließen Sie dann den Texteditor.
  7. Wählen Sie Tekla Structures Licensing > LMTOOLS über das Start -Menü oder den Start-Bildschirm , abhängig von Ihrem Windows-Betriebssystem.
  8. Klicken Sie auf der Registerkarte Service/License File auf Configuration using Services.
  9. Konfigurieren Sie auf der Registerkarte Config Services (Dienste konfigurieren) den Lizenzierungsdienst:
    1. Geben Sie im Feld Service Name den Namen des Dienstes genau wie folgt ein: Tekla Structures Licensing Service.
    2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Browse (Durchsuchen), um die Dateien lmgrd.exe (Lizenzserver-Manager), tekla.lic und tekla_debug.log zu suchen.

      Standardmäßig sind lmgrd.exe , tekla.lic und tekla_debug.log im Ordner C:\TeklaStructures\License\Server enthalten.

      Hinweis: Wenn Sie für Path to the debug log file (Pfad zur Datei debug.log) einen anderen Ordner als "C:\ProgramData\..." festlegen, erscheint eine Fehlermeldung: "Windows preferred path <SystemDrive>\ProgramData to store service data is not set." (Bevorzugter Windows-Pfad <Systemlaufwerk>\ProgamData wurde nicht zum Speichern von Servicedaten ausgewählt) Diese Fehlermeldung kann ignoriert werden.

    3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Use Services , um den Lizenzierungsdienst als einen Windows-Dienst auszuführen.
    4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Start Server at Power Up , um den Lizenzserver automatisch nach dem Hochfahren von Windows zu starten.
    5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Trusted Storage in Use (Zugriffsgeschützter Speicher wird verwendet). Diese Option sollte für den Tekla Structures-Lizenzierungdienst stets aktiviert werden.
    6. Klicken Sie auf Save Service , um die Einstellungen zu speichern.

  10. Wechseln Sie auf die Registerkarte Start/Stop/Reread und klicken Sie auf Start Server , um den Lizenzierungsserver zu starten.

  11. Wechseln Sie auf die Registerkarte Server Status und klicken Sie auf Perform Status Enquiry.

    In der Statusliste zeigt die Zeile Lizenzserver den TCP/IP-Port und den Hostnamen des Lizenzservers an.

    Jetzt können Sie die Lizenzen aktivieren und Tekla Structures mit dem Lizenzserver verbinden.

    Sie können auch die Sprache der Benutzeroberfläche im Tekla Structures License Administration Tool ändern, indem Sie das Tool öffnen und Sprache klicken.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden