Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

Unitechnik-Export: Registerkarte Bewehrung

Hinzugefügt April 7, 2018 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2018

Unitechnik-Export: Registerkarte Bewehrung

Unitechnik-Export: Registerkarte Bewehrung

Über die Registerkarte Bewehrung steuern Sie die Unitechnik-Exporteigenschaften.

Sie können einzelne Bewehrungsstäbe, gerade und gekrümmte Bewehrungsstäbe und Bewehrungsstabgruppen sowie rechtwinklige oder polygonale Matten exportieren. Die Bewehrungsstabgruppe oder die rechteckige bzw. polygonale Matte wird in mehrere einzelne Bewehrungsstäbe unterteilt. Alle Bewehrungsstäbe werden in den RODSTOCK -Block exportiert.

Option

Beschreibung

Bewehrungsexport

Wenn bei dieser Option Ja eingestellt ist, werden gerade Bewehrungsstäbe exportiert. Haken werden unterstützt. Sie können die Einstellung für gerade und gebogene Stäbe separat definieren.

Mattenexport

Wenn bei dieser Option Ja markiert ist, werden polygonale oder rechteckige Matten exportiert. Haken werden unterstützt. Sie können die Einstellung für gerade und gebogene Matten separat definieren.

Sie können auch auswählen, ob die Abwicklung entlang der längsten Linie oder parallel zur Palette erfolgt.

Gebogene Bewehrung abgewickelt

Wenn bei dieser Option Ja markiert ist, wird die gebogene Bewehrung als abgewickelt exportiert. Haken werden auch für abgewickelte Bewehrung unterstützt, und Sie können Ja, mit Endhaken auswählen. Hakenformen 0, 2 und 5 werden erkannt.

Sie können zwischen zwei Bewehrungsstartpunkten auswählen: Ursprung in abgewickelter Bewehrung oder Ursprung im Startpunkt der Bewehrung. Die Option beeinflusst auch die Z-Ebene der Bewehrung in der resultierenden Unitechnik-Datei.

Matten exportieren als

Stellen Sie die Rotation der Mattenebene in der Exportdatei ein. Die Optionen sind:

Standard

Einbauteile : Als Montageteile exportiert.

Auf Schaltisch gewendet : Alle Matten werden einzeln gemäß den Schaltischachsen rotiert.

Klasse Gitterträger

Geben Sie diese Klasse von Bewehrungsstäben, Stahlstäben oder Profilen ein, die einen Gitterträger darstellen. Zum Beispiel bedeutet 15 17 5 , dass Teile mit Klasse 15, 17 oder 5 als Gitterträger angesehen werden. Wenn die Felder Gitterträger exportieren und Klasse Gitterträger nicht verwendet werden, werden die Gitterträger fehlerhaft als Bewehrung oder Einbauteile exportiert.

Bewehrungsexporttyp

Legen Sie die Struktur der exportierten Datei für Bewehrungen fest.

Anlage mit Schalungsroboter

Alle Einbauteile werden ohne Änderungen exportiert.

Ausgabe geschweißter Bewehrungsstäbe

Wenn Exporttyp auf Ausgabe geschweißter Bewehrungsstäbe eingestellt ist, wird der einzelne Bewehrungsstab in einen STEELMAT -Block exportiert; alle Bewehrungsstäbe einer Gruppe werden zusammen in einen STEELMAT -Block exportiert und alle Bewehrungsstäbe einer Matte werden ebenfalls zusammen in einen STEELMAT -Block exportiert.

Struktur der Ausgabedatei (nur ein SLABDATE wird gezeigt):

 

Bewehrung sammeln

Die Struktur der Ausgabedatei entspricht der für Ausgabe geschweißter Bewehrungsstäbe. Diese Option gestattet die Erfassung von Matten, einzelnen Bewehrungsstäben und Bewehrungsstabgruppen in Gruppen, die in einen STEELMAT -Block exportiert werden. Die Gruppen werden basierend auf dem Feld Sammeln basierend auf gesammelt. Sie können auch Matten sammeln, die zu verschiedenen Beton-Bauteilen gehören.

1 (orange Farbe): Die Matte gehört zur unteren Platte des Betonfertigteils, der Mattenname lautet MESH1.

2 (blaue Farbe): Zwei einzelne Stäbe, der Name lautet MESH1.

3 (grüne Farbe): Eine Bewehrungsstabgruppe gehört zur oberen Platte, der Name lautet MESH1.

Wenn sowohl die Option Bewehrungsexporttyp auf Bewehrung sammeln als auch die Option Sammeln basierend auf auf Name gesetzt sind, werden alle drei verschiedenen Bewehrungstypen in einer Matte erfasst, die in einen STEELMAT -Block exportiert wird.

Sammeln basierend auf

Wählen Sie aus, wie Matten gesammelt werden. Matten mit einem Stab werden als einzelner Bewehrungsstab exportiert.

  • Name

    Matten, einzelne Bewehrungsstäbe und Bewehrungsstabgruppen mit demselben Namen werden in Matten gesammelt. Matten, einzelne Bewehrungsstäbe und Bewehrungsstabgruppen mit demselben Namen entsprechen in der exportierten Datei einer Matte.

  • Klasse

    Matten, einzelne Bewehrungsstäbe und Bewehrungsstabgruppen mit derselben Klassennummer werden in Matten gesammelt. Matten, einzelne Bewehrungsstäbe und Bewehrungsstabgruppen mit einer Klassennummer entsprechen in der exportierten Datei einer Matte.

  • Güte

    Matten, einzelne Bewehrungsstäbe und Bewehrungsstabgruppen mit derselben Güte werden in Matten gesammelt.

  • BDA :

    Matten, einzelne Bewehrungsstäbe und Bewehrungsstabgruppen mit demselben benutzerdefinierten Attribut werden in Matten gesammelt.

    Der in das Feld neben dieser Option eingegebene Wert ist der BDA-Wert.

Sammeln, wenn der Abstand kleiner ist als

Legen Sie den maximalen Abstand zwischen den zu sammelnden Matten fest.

Bewehrungsstablänge

Wählen Sie aus, wie die Länge des Bewehrungsstabs berechnet wird.

  • Mittlere Linien

 
  • Linien an der Kante

 
  • GetValue(Länge)

Durchmesser

Wählen Sie aus, wie der Durchmesser des Bewehrungsstabs exportiert wird. Die Optionen sind:

Diese Auswahl beeinflusst die Ergebnisse der Option Bewehrungsstablänge.

Bewehrungsrichtungswinkelgrenze

Wählen Sie aus, ob die Bewehrungsstäbe gemäß ihrer Winkelrichtung sortiert werden.

  • Nein

    Die Bewehrungsstäbe werden nicht sortiert.

  • Von 0 bis 180

    Die Bewehrungsstäbe werden in der Reihenfolge exportiert, in der sie von Tekla Structures gelesen werden, und gemäß ihrer x- und y-Position sortiert.

  • Von 0 bis 180 geordnet

    Die Bewehrungsstäbe werden gemäß des Richtungswinkels des Bewehrungsstabs sortiert: Bewehrungsstäbe mit kleineren Winkeln haben Vorrang.

  • Von 180 bis 0 geordnet

    Die Bewehrungsstäbe werden gemäß des Richtungswinkels des Bewehrungsstabs sortiert: Bewehrungsstäbe mit größeren Winkeln haben Vorrang.

Erster Biegewinkel

Ermöglicht das Festlegen des ersten Biegewinkels für biegesteife Stangenware als positiv oder negativ (wie von bestimmten Schnittstellen gefordert). Die Optionen sind:

  • Immer positiv

  • Positiv oder negativ zulassen

Bewehrungstypen

Wählen Sie den zu exportierenden Bewehrungsstabtyp in einer Matte aus.

1 und 2 stehen für die Stäbe im unteren Layer.

5 und 6 stehen für die Stäbe im oberen Layer.

4 steht für andere oder geneigte Stäbe.

8 steht für lose Stäbe.

Klassen für lose Bewehrungen vom Typ 8

Geben Sie die Klassen für die zu sammelnden Bewehrungsstäbe ein. Die Stäbe sind ein Teil einer Matte und werden als Bewehrungsstäbe vom Typ 8 exportiert.

Klassen für nicht automatisierte Bewehrungen

Geben Sie die Klassen für die zu sammelnden, nicht automatischen Bewehrungsstäbe ein.

Abstandsblechtyp

Sie können Abstandsblechtypinformationen zur ersten Ebene der Bewehrung (Bewehrungstyp Unitechnik 1) hinzufügen. Der Abstandsblechtyp wird dem jeweiligen Abstandsblechtypblock im Rodstock in der Unitechnik-Datei hinzugefügt. Die Optionen sind:

Automatisch : Berechnet den Abstandsblechtyp automatisch anhand der Betondeckung. Die Betondeckung wird durch 5 geteilt und auf die nächste Ganzzahl aufgerundet. Wenn die Betondeckung zum Beispiel 21 - 25 mm beträgt, ist der Abstandsblechtyp 5; bei einer Deckung von 26 - 30 mm ist der Abstandsblechtyp 6.

Benutzerdefinierter Abstandsblechtyp : Geben Sie den Abstandsblechtyp für alle Bewehrungen der ersten Lage ein.

Nein : Belassen Sie für den Abstandsblechtyp den Wert 0.

Startposition Abstandsblech

Geben Sie die Abstandsblechstartposition an, beispielsweise 500 (mm).

Abstand Abstandsblech

Geben Sie die Abstandsblechabstandsinformationen an, beispielsweise 1000 (mm).

Mattenstabilisierungsstäbe hinzufügen

Wählen Sie aus, ob der Bewehrungsmatte Stäbe zur Stabilisierung der Matte hinzugefügt werden sollen. Verwenden Sie diese für Matten mit großen Öffnungen.

Max. Abstand Stabilisierungsstäbe

Geben Sie einen Wert ein, der die maximalen Abstände der Stäbe zur Stabilisierung der Bewehrungsmatte definiert.

Mattensorte

Wählen Sie aus, ob Matten sortiert werden.

Mattenversatz

Wählen Sie aus, ob die Matte einen im STEELMAT -Block definierten Versatz hat. Wenn die Option auf Ja eingestellt ist, ist der Wert für die X- und Y-Richtung auf Null eingestellt. Wenn die Option auf Nein eingestellt ist, werden die X- und Y-Werte entsprechend der modellierten Situation exportiert.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden