Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

Körnerpunkte in NC-Dateien erzeugen

Hinzugefügt April 7, 2018 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2018

Körnerpunkte in NC-Dateien erzeugen

Körnerpunkte in NC-Dateien erzeugen

Körnerpunkte sind kleine Vertiefungen, die in der Werkstatt die Montage individueller Teile erleichtern, um eine Baugruppe zu bilden. Tekla Structures kann Körnerpunktinformationen in NC-Dateien schreiben, damit Teile, die manuell an Baugruppenhauptteile geschweißt werden, leichter ausgerichtet werden können. Körnerpunkte werden in der Regel mit einer Bohrmaschine erzeugt, die ein kleine Vertiefung in die Oberfläche des Materials bohrt.

Einschränkung:Tekla Structures kann keine Körnerpunkte für Polyträger erzeugen.

Tekla Structures erzeugt nur Körnerpunkte für Teile, für die Körnerpunkteinstellungen festgelegt wurden. Sie können Körnerpunkteinstellungen in einer .ncp -Datei speichern, die Tekla Structures standardmäßig im Ordner ..\attributes unter dem aktuellen Modellordner speichert.

Anmerkung:

Die Körnerpunkte beeinflussen die Positionierung. Wenn z. B. zwei Teile verschiedene Körnerpunkte aufweisen oder ein Teil Körnerpunkte aufweist und das andere nicht, weist Tekla Structures den Teilen verschiedene Positionsnummern zu.

  1. Klicken Sie im Menü Datei auf Exportieren > NC-Dateien .
  2. Wählen Sie im Dialogfeld NC-Dateien die Teile aus, für die Sie die Körnerpunkte erstellen möchten, indem Sie die entsprechenden Kontrollkästchen in der Spalte Körnerpunkte auswählen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Körnerpunkte.
  4. Klicken Sie in Körnerpunkte Einstellungen auf Hinzufügen , um eine neue Zeile hinzuzufügen.
  5. Um zu definieren, welche Teile Körnerpunkte erhalten und wo diese erstellt werden, müssen Sie die Angaben für jedes Element in einer Zeile eingeben oder auswählen.

    Die Reihenfolge der Zeilen im Dialogfeld Körnerpunkte ist wichtig. Geben Sie als erstes die beschränkendste Definition und als letztes die allgemeinste Definition ein.

    Definieren Sie zunächst die Körnerpunkteinstellungen auf der Registerkarte Körnerpunkte für Teile :

    Option Beschreibung
    Hauptteil Profiltyp Wählen Sie den Profiltyp des Hauptteils aus, das mit Körnerpunkten versehen wird. Die Liste enthält Profile gemäß der DSTV-Norm.
    Hauptteilname Geben Sie den Namen des Hauptteilprofils ein. Sie können mehrere durch Kommata getrennte Teilnamen eingeben, zum Beispiel STÜTZE, TRÄGER.

    Sie können Platzhalter verwenden (* ? [ ] ). Beispielsweise steht HE* für alle Teile, deren Profilbezeichnung mit den Buchstaben "HE" beginnt.

    Der Teilname kann mehrere durch Komma getrennte Namen enthalten.

    Nebenteil Profiltyp Wählen Sie den Profiltyp für das Nebenteil aus.
    Nebenteilname Geben Sie den Namen des Nebenteilprofils ein. Sie können mehrere durch Kommata voneinander getrennte Teilnamen eingeben.

    Sie können Platzhalter verwenden (* ? [ ] ).

    Der Teilname kann mehrere durch Komma getrennte Namen enthalten.

    Körnerpunkt-Lage Wählen Sie aus, wie das Nebenteil auf das Hauptteil projiziert wird.
    • Linke Seite : Die linke Seite des Nebenteils wird auf dem Hauptteil markiert. Die linke Seite ist die Seite des Nebenteils, die am nächsten zum Startpunkt des Hauptteils liegt.

    • Rechte Seite : Die rechte Seite des Nebenteils wird auf dem Hauptteil markiert.

    • Beide Seiten : Kombiniert Linke Seite und Rechte Seite.

    • Mittelpunkt : Zentrum des Nebenteils.

    • Löcher Linke Seite : Markiert das Hauptteil mit den Lochpositionen im Nebenteil, auf der linken Seite des Nebenteils.

    • Löcher Rechte Seite : Markiert das Hauptteil mit den Lochpositionen im Nebenteil, auf der rechten Seite des Nebenteils.

    • Löcher Beide Seiten : Kombiniert Löcher Linke Seite und Löcher Rechte Seite.

    • Mittellinie : Markiert zwei Punkte auf der Mittellinie der x-Achse des Nebenteils.

    Auf Flansch verschieben Wählen Sie aus, auf welche Teile des Hauptteilflansches die Körnerpunkte verschoben werden. Die Optionen sind Keine , Beide Flansche , Oberer Flansch und Unterer Flansch.
    Randabstand Geben Sie den Mindestabstand eines Körnerpunkts zum Rand des Hauptteils ein. Tekla Structures erzeugt keine Körnerpunkte innerhalb dieses Abstandes.

    Wenn sich ein Körnerpunkt innerhalb des definierten Randabstandes befindet, verschiebt Tekla Structures diesen, sofern Körnerpunkt-Lage nicht auf Mittelpunkt eingestellt ist.

    Nebenteil Körnerpunkte Wählen Sie aus, ob Körnerpunkte an Nebenteilen erzeugt werden.

    Körnerpunkte zu vor Ort geschweißten Teilen hinzufügen

    Wählen Sie aus, ob Körnerpunkte für Teile erstellt werden, die auf der Baustelle geschweißt werden.

    Definieren Sie dann die Körnerpunkteinstellungen auf der Registerkarte Körnerpunkt-Option :

    Option Beschreibung
    Teil drehen, falls sich Körnerpunkte oder andere Objekte nur auf der Rückseite befinden Aktivieren Sie zunächst das Kontrollkästchen Körnerpunkte auf Rückseite und wählen Sie dann eine der Optionen aus.

    Legen Sie auch den Lochdurchmesser fest.

    Teil drehen und Körnerpunkte auf Rückseite durchbohren, falls sich Objekte oder weitere Körnerpunkte nur auf der Rückseite befinden
    Körnerpunkte auf Rückseite durchbohren, wenn kein anderes Objekt auf der Rückseite ist
    Keine Körnerpunkte auf sich überschneidenden Löchern Wählen Sie diese Option, wenn keine Körnerpunkte auf überlappende Löchern erzeugt werden sollen.
    Körnerpunkte in Bolzenmitten hinzufügen Wählen Sie diese Option, um die Körnerpunkte in den Bolzenmitten zu erzeugen.
    Körnerpunkte im Modell zeigen Wählen Sie diese Option aus, ob Körnerpunkte im Modell anzuzeigen.
    Null-Durchmesser-Löcher als Körnerpunkte betrachten Schraubenlöcher mit dem Durchmesser Null werden als Körnerpunkte ausgegeben.
  6. Klicken Sie auf OK.
  7. Wählen Sie die Teile im Modell aus.
  8. Erstellen Sie NC-Dateien.

Körnerpunkte werden als 0-mm-Löcher in den BO -Block der DSTV-Datei geschrieben.

Bei Bedarf können Körnerpunkte auch in Zeichnungen angezeigt werden. Aktivieren Sie in Zeichnungen das Kontrollkästchen ein/aus in den Teileigenschaften, um die Körnerpunkte anzuzeigen.

Tekla Structures zeigt für jedes Körnerpunktepaar dicke rote Linien in der zuletzt aktualisierten Modellansicht an.

Beispiele

Tekla Structures markiert den Mittelpunkt aller runden Nebenteilprofile, die an einem Hauptteil angebracht sind, und erzeugt keine Körnerpunkte, die sich näher als 10 mm am Rand des Hauptteils befinden.

Tekla Structures projiziert die Lochposition in den Nebenblechen auf ein Hauptteil.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden