Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

2018 Table of Contents

Zeichnen von Schweißnahtsymboleigenschaften

Hinzugefügt April 7, 2018 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2018

Zeichnen von Schweißnahtsymboleigenschaften

Zeichnen von Schweißnahtsymboleigenschaften

Im Dialogfeld Schweißnaht Eigenschaften können Sie die Eigenschaften einer manuell in die Zeichnung eingefügten Schweißnahtbezeichnung einsehen und ändern.

Zum Öffnen der Eigenschaften der Schweißnahtbezeichnung haben Sie in einer geöffneten Zeichnung folgende Möglichkeiten:

  • Doppelklicken Sie auf eine manuell erstellte Schweißnaht.
  • Klicken Sie bei gedrückter Umschalttaste auf der Registerkarte Zeichnung auf Schweißnahtbezeichnung.
  • Klicken Sie auf der Registerkarte Zeichnung auf Eigenschaften > Schweißnahtbezeichnung.

Option

Beschreibung

Präfix

a= Nahtdicke Konstruktion, s= Nahtdicke Durchdringung oder z= Schenkellänge

Größe

Die Größe der Schweißnaht. Wenn Sie einen teilweisen Schweißnahtdurchbruch auswählen, können Sie zwei Größen angeben.

Typ

Der Typ der Schweißnaht.

Eine Liste der verfügbaren Schweißnahttypen und ihrer Beschreibungen finden Sie unter Liste der Schweißnahttypen.

Sie können einige der Schweißnahttypsymbole anpassen; weitere Informationen finden Sie unter Schweißnahttypsymbole anpassen.

Winkel

Der Winkel der Schweißnahtvorbereitung, Abschrägungen oder Rille.

Tekla Structures zeigt den Winkel zwischen dem Schweißnahttypsymbol und dem Umrisssymbol an.

Oberflächenform

Die Fülltypkontur einer Schweißnaht kann folgende Merkmale aufweisen:

  • Keine

  • Bündig

  • Konvex

  • Konkav

Oberfläche

Tekla Structures zeigt das Oberflächenbearbeitungssymbol in Zeichnungen über dem Schweißnahttypsymbol an. Die Optionen sind:

  • G (Blech eben bearbeiten (schleifen))

  • M (Nahtübergänge bearbeiten)

  • C (Wurzel auskreuzen, Kapplage gegenschweißen)

  • (Fertige bündige Schweißnaht)

  • (Glatte gemischte Schweißfläche)

Länge

Die Länge einer normalen Schweißnaht hängt von der Länge der Verbindung zwischen den verschweißten Teilen ab. Sie können die exakte Länge einer Polygonschweißnaht einstellen, indem Sie beispielsweise den Start- und Endpunkt der Schweißnaht definieren.

Abstand

Der Mitte-zu-Mitte-Abstand von Schweißnähten für unterbrochene Schweißnähte.

Zum Erzeugen einer nicht fortlaufenden Schweißnaht definieren Sie den Mitte-Mitte-Abstand und den Abstand der Schweißnähte. Tekla Structures berechnet den Abstand zwischen den Schweißnähten als Abstand minus Länge der Schweißnaht.

Standardmäßig verwendet Tekla Structures das Zeichen – zur Trennung von Schweißnahtlänge und Abstand, z. B. 50–100. Um ein anderes Trennzeichen zu verwenden, z. B. @, stellen Sie die erweiterte Option XS_WELD_LENGTH_CC_SEPARATOR_CHAR auf @ ein.

Tatsächliche Nahtdicke

Die zur Berechnung der Nahtstärke verwendete Schweißnahtgröße.

Wurzelspalt

Der Freiraum zwischen geschweißten Teilen.

Gabeltext

Zusätzliche Informationen, die im Schweißnahtsymbol erscheinen. Dies können z. B. Informationen über die Schweißnahtspezifikation oder das Schweißnahtverfahren sein.

Kante/Rundum

Gibt an, ob nur eine Kante oder der gesamte Umfang einer Fläche geschweißt werden soll.

Ein Kreis im Schweißnahtsymbol in Zeichnungen zeigt an, dass die Option Rundum verwendet wurde.

Werkstatt/Baustelle

Ort der Herstellung der Schweißnaht.

Heftschweißung

Stellen Sie diese Option auf Ja ein, um eine versetzte unterbrochene Schweißnaht zu erzeugen.

Heftschweißungen sind auf beiden Seiten des geschweißten Teils versetzt. Tekla Structures zeigt die Schweißnahtsymbole als versetzt in Schweißsymbolen an.

Wenn Sie diese Option auf Nein einstellen, wird eine nicht versetzte unterbrochene Schweißnaht erzeugt. Um den Mitte-zu-Mitte-Abstand in Schweißnahtbezeichnungen anzuzeigen, müssen Sie Abstand auf einen Wert größer als 0.0 einstellen.

Platzierung

Suchbereich ist der leere Bereich (Weißraum), der um die Bezeichnung herum frei bleiben soll.

Abstand min. ist der Mindestabstand der Bezeichnung von dem Teil.

Quadrant definiert die Bereiche, in denen Tekla Structures nach einem Platz für die Positionierung der Schweißnahtbezeichnungen sucht.

Platzierung ist die verwendete Methode zur Platzierung von Schweißnahtbezeichnungen:

  • Mithilfe von Frei kann Tekla Structures die Position und Richtung der Bezeichnung festlegen.

  • fest ermöglicht Ihnen, die Schweißnaht an einem beliebigen Punkt zu positionieren.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden