Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

2018 Table of Contents

Eigenschaften von Teilen und Nachbarteilen in Zeichnungen

Hinzugefügt April 7, 2018 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2018

Eigenschaften von Teilen und Nachbarteilen in Zeichnungen

Eigenschaften von Teilen und Nachbarteilen in Zeichnungen

Verwenden Sie die Optionen der Eigenschaften im Dialogfeld Teil oder Nachbarteil , um die Eigenschaften von Teilen oder Nachbarteilen zu prüfen und zu ändern. Im Dialogfeld Nachbarteil können Sie über Eigenschaften auch die Sichtbarkeit und das Erscheinungsbild von Nachbarteilschrauben steuern.

So zeigen Sie Teil- oder Nachbarteileigenschaften an:

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Zeichnungen & Listen auf Zeichnungseigenschaften , wählen Sie den Zeichnungstyp aus, und öffnen Sie die Eigenschaften für Teil/Nachbarteil.
  • Klicken Sie in einer geöffneten Zeichnung doppelt auf den Zeichnungsansichtsrahmen, wählen Sie Ansicht erstellen und eine Ansicht aus, klicken Sie auf Ansichtseigenschaften und auf Teil/Nachbarteil. In Übersichtszeichnungen klicken Sie einfach doppelt auf den Ansichtsrahmen und dann auf Teil/Nachbarteil.
  • Doppelklicken Sie in einer geöffneten Zeichnung auf den Zeichnungshintergrund, und öffnen Sie die Eigenschaften für Teil/Nachbarteil.
  • Doppelklicken Sie auf ein Teil oder ein Nachbarteil in einer geöffneten Zeichnung.

Nicht alle Teileigenschaften enthalten alle nachstehend aufgelisteten Eigenschaften.

Inhaltsregisterkarte :

Option

Beschreibung

Teildarstellung

Mit Kontur werden Teile als Festkörper dargestellt.

Mit Exakt werden Teile als Festkörper dargestellt. Mit dieser Einstellung werden die Ausrundungskanten und Fasen zudem in Profilquerschnitten gezeichnet. Bei manchen Profilen zeigt Kontur diese auch an.

Mit Symbol werden die Teile nur als einzelne Linien gezeichnet.

Mit Symbol mit teilweise dargestelltem Profil wird ein Teilprofil des Teils angezeigt. Sie können die Länge des Teilprofils ( Länge ) und den Versatz des Teilprofils vom Mittelpunkt des Teils ( Versatz von Mitte ) anpassen.

Mit Werkstattform werden Rundrohre als Abwicklungen gezeichnet.

Mit Umriss (Querschnitt) werden Teile als Kästen gezeichnet, die die eigentlichen Profile umgeben.

Mit Umriss (b x h) werden die Teile als Kästen gezeichnet und die Werte h und b aus dem Profilkatalog als Kastenmaße verwendet.

Symbolverschiebung

Definiert die Verlängerung der Bezugslinien und Mittellinien von den Endpunkten des Objekts.

Innenkonturen

Zeigt die Innenkonturen eines Rohrs an.

Verdeckte Linien

Wenn das Kontrollkästchen Verdeckte Kanten aktiviert ist, zeigt Tekla Structures verdeckte Kanten dahinterliegender Teile- und Nachbarteile an.

Wenn das Kontrollkästchen Eigene verdeckte Kanten aktiviert ist, zeigt Tekla Structures verdeckte Kanten aus Eigenverdeckung der Teile an.

Mittellinie

Wählen Sie aus, ob Mittellinien angezeigt werden sollen.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Hauptteil > Träger , Blech oder Polygon , um Mittellinien in Hauptteilen anzuzeigen.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Nebenteil > Träger , Blech oder Polygon , um Mittellinien in Nebenteilen anzuzeigen.

Bezugslinien

Wählen Sie aus, ob Referenzlinien angezeigt werden sollen.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Hauptteil > Träger , Blech oder Polygon , um Referenzlinien in Hauptteilen anzuzeigen.

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Nebenteil > Träger , Blech oder Polygon , um Referenzlinien in Nebenteilen anzuzeigen.

Zusätzliche Bezeichnungen

Aktivieren Sie die folgenden Kontrollkästchen, um zusätzliche Bezeichnungen in Zeichnungen anzuzeigen:

Schraubendarstellung (Nachbarteile)

Schraubendarstellung auswählen. Die Optionen sind Körper , Exakter Körper , Symbol , Symbol 2 , Symbol 3 , DIN-Symbol und Benutzerdefiniertes Symbol.

Das DIN-Symbol weist die Konformität mit der deutschen DIN-Norm aus. Sie können nur folgende DIN-Symbole kontrollieren:

  • Symbol 24 für normale Werkstattschrauben

  • Symbol 25 für normale Baustellenschrauben

  • Symbol 26 für vorderseitige Senkschrauben

  • Symbol 27 für rückseitige Senkschrauben

  • Symbol 28 für vorderseitige Werkstatt-Senkschrauben

  • Symbol 29 für rückseitige Werkstatt-Senkschrauben

  • Symbol 30 für vorderseitige Senklöcher

  • Symbol 31 für rückseitige Senklöcher

Benutzerdefiniertes Symbol ist ein Symbol, das im Symbol-Editor erstellt wurde.

Symbolbestandteile (Nachbarteile)

Gibt an, ob das Loch oder die Achse in das Symbol eingefügt werden.

Für Nachbarteile gibt es die Registerkarte Sichtbarkeit :

Option

Beschreibung

Nachbarteile

Mit Keine werden keine Nachbarteile angezeigt.

Mit Verbundene Teile werden alle mit dem Modellobjekt verbundenen Teile angezeigt.

Mit Verbindungsteile werden nur die Teile angezeigt, mit denen das Modellobjekt verbunden ist.

Alle Verbindungen ist eine Kombination der Optionen Verbundene Teile und Verbindungsteile.

Nach Übermaß zeigt alle Teile innerhalb der Grenzen des Haupt- und Nebenteils an.

Haupt-/Nebenteile

Hauptteile zeigt nur die Nachbarteile an, die das Hauptteil einer Baugruppe oder eines Bauteils bilden.

Nebenteile zeigt nur die Nachbarteile an, die Nebenteile einer Baugruppe oder eines Bauteils sind.

Beide zeigt sowohl Haupt- als auch Nebenteile an.

Schräge Teile

Mit Ja werden schräge Teile in der Zeichnung als Nachbarteile angezeigt, mit Nein werden sie nicht angezeigt.

Schrauben

Ja zeigt die Schrauben in den Nachbarteilen an, Nein nicht.

Die Registerkarte Aussehen ist für alle Eigenschaften aller möglichen Bauobjekte (Teile, Nachbarteile, Schrauben, Schweißnähte, Oberflächenbehandlungen, Bewehrungen und Bewehrungsmatten) gleich.

Option

Beschreibung

Sichtbare Linien

Stellt Farbe und Typ von sichtbaren Linien ein.

Verdeckte kanten, Mittellinie

Stellt Farbe und Typ der verdeckten Kanten ein.

Stellt die Farbe der Mittellinie ein.

Bezugslinien

Stellt Farbe und Typ der Referenzlinien ein.

Text: Farbe

Stellt die Farbe des Textes ein.

Text: Höhe

Stellt die Höhe des Textes ein.

Text: Schriftart

Stellt die Schriftart des Textes ein. Klicken Sie auf Auswählen , um weitere Optionen anzuzeigen.

Linie: Typ

Legt den Typ der Linie fest.

Linie: Farbe

Stellt die Farbe der Linie ein.

Schrauben: Farbe

Definiert die Farbe der Schrauben in Nachbarteilen.

Für Teile und Nachbarteile gibt es die Registerkarte Schraffur. Um eine Schraffur für äußere Teilflächen einzufügen, verwenden Sie den Bereich Teilflächen ; um eine Füllung für Querschnitte in Schnittansichten hinzuzufügen, verwenden Sie den Bereich Schnitte.

Einstellung

Beschreibung

Typ

Definiert den Schraffurtyp. Klicken Sie auf die Schaltfläche neben der Liste, um eine Vorschau der Schraffurmuster zu öffnen.

Automatisch wählt den Fülltyp automatisch aus den Schraffurschemadateien aus.

Mit Keine wird keine Füllung verwendet.

Farbe

Definiert die Farbe für die Füllung.

Sie können eine vordefinierte Farbe auswählen oder eine Spezial farbe verwenden, die beim Ausdruck nicht in Schwarz konvertiert wird.

Hintergrund

Definiert die Hintergrundfarbe für die Füllung.

Die Auswahl der Hintergrundfarbe ist für Hardware-Schraffuren deaktiviert.

Für die automatische Schraffur kann die Hintergrundfarbe festgelegt werden, diese Einstellung ist jedoch nur dann wirksam, wenn keine automatische Schraffur für das Material in der Schraffurmusterschemadatei definiert ist.

Maßstab

Mit Automatisch wird die Schraffur automatisch skaliert und gedreht.

Mit Benutzerdefiniert können Sie die Skalierung und Drehung manuell wählen.

Mit Skalierung in X-Richtung und Skalierung in Y-Richtung können Sie die Maßstäbe in x- und y-Richtung definieren.

Mit X- und Y-Verhältnisse beibehalten werden die proportionalen Verhältnisse im Schraffurmuster beibehalten.

Mit Winkel wird die Füllung gedreht. Die Winkelgröße 0.0 bedeutet horizontal, 90.0 vertikal.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden