Hallo!

Wussten Sie, dass angemeldete Benutzer viel mehr Inhalte sehen können?

2018 Table of Contents

Hinzufügen von Schraffuren (Füllungen) zu Teilen und Skizzenobjekten in Zeichnungen

Hinzugefügt April 7, 2018 by Tekla User Assistance tekla.documentation@trimble.com

Softwareversion: 
2018

Hinzufügen von Schraffuren (Füllungen) zu Teilen und Skizzenobjekten in Zeichnungen

Hinzufügen von Schraffuren (Füllungen) zu Teilen und Skizzenobjekten in Zeichnungen

Sie können Schraffuren als Füllungen für Teile, Nachbarteile, Querschnitte und Skizzenobjekte in einer Zeichnung verwenden. Sie können automatische oder manuelle Schraffuren verwenden.

Automatische Schraffuren werden in zeichnungsspezifischen Schraffurschemadateien ( *.htc ) definiert. Sie können auch benutzerdefinierte Schraffuren verwenden.

Einschränkungen

Es gibt einige Einschränkungen bei der Verwendung der Hintergrundfarbe der Schraffuren:

  • Für Hardware-Schraffuren kann keine Hintergrundfarbe festgelegt werden.

  • Die Hintergrundfarbe hat keine Auswirkungen, wenn eine automatische Schraffur verfügbar ist. Die Hintergrundfarbe kann nur geändert werden, wenn die automatische Schraffur nicht für den Materialtyp definiert wird.

So fügen Sie eine Füllung zu einem Teil hinzu:

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Zeichnungen & Listen auf Zeichnungseigenschaften und wählen Sie den Zeichnungstyp aus.
  2. Laden Sie Zeichnungseigenschaften, die den benötigten möglichst gut entsprechen.
  3. Einzelteil-, Zusammenbau- und Bauteilzeichnungen: Klicken Sie auf Erstellung anzeigen , wählen Sie die Ansicht und die Eigenschaften aus, die Sie ändern möchten, und klicken Sie auf Ansichtseigenschaften.
  4. Klicken Sie auf Teil und gehen Sie danach zur Registerkarte Schraffur.
  5. Wählen Sie die gewünschte Schraffur aus der Liste Typ aus.

    Um eine Vorschau der Schraffuren anzuzeigen, klicken Sie auf die Schaltfläche ... neben der Liste Typ.

    Sie können die Schraffur auch auswählen, indem Sie im Fenster Schraffur darauf doppelklicken.

    Wenn Sie Automatisch auswählen, verwendet Tekla Structures die in der Schemadatei für Schraffuren ( .htc ) definierten Schraffuren. Für jeden Zeichnungstyp gibt es eine eigene Schemadatei.

    Die Namen der Schemadateien werden in Tekla Structures in der Kategorie Schraffur des Dialogfelds Erweiterte Optionen festgelegt:

    XS_​DRAWING_​GA_​HATCH_​SCHEMA

    XS_​DRAWING_​CAST_​UNIT_​HATCH_​SCHEMA

    XS_​DRAWING_​SINGLE_​PART_​HATCH_​SCHEMA

    XS_​DRAWING_​ASSEMBLY_​HATCH_​SCHEMA

  6. Definieren Sie im Feld Farbe eine Farbe für die Schraffur.
  7. Definieren Sie im Feld Hintergrund eine Hintergrundfarbe für die Schraffur.

    Sie können die Hintergrundfarbe nur festlegen, wenn Sie zuvor eine Schraffur ausgewählt haben.

  8. Unter Maßstab können Sie zwischen automatischer oder benutzerdefinierter Skalierung und Drehung für Schraffuren wählen.

    Wenn Sie automatische Skalierung und Drehung wählen, skaliert Tekla Structures das Schraffurmuster automatisch so, dass es zur Profilgröße passt. Somit müssen Sie nicht jede Zeichnung manuell bearbeiten.Wenn Sie benutzerdefinierte Skalierung und Drehung wählen:

    • Geben Sie die Maßstäbe unter Skalierung in X-Richtung und Skalierung in Y-Richtung ein und wählen Sie, ob die X- und Y-Verhältnisse beibehalten werden sollen.

    • Geben Sie den Drehwinkel in das Feld Winkel ein. Die Winkelgröße 0.0 bedeutet horizontal und 90.0 vertikal.

  9. Einzelteil-, Zusammenbau- und Bauteilzeichnungen: Klicken Sie auf zum Speichern der Ansichtseigenschaften auf Speichern. Kehren Sie anschließend zu den Zeichnungseigenschaften zurück, indem Sie auf Schließen klicken.
  10. Übersichtszeichnungen: Klicken Sie auf OK , um zu den Zeichnungseigenschaften zurückzukehren.
  11. Klicken Sie zum Speichern der Zeichnungseigenschaften auf Speichern. Klicken Sie dann auf OK und erstellen Sie die Zeichnung.

Beispiel

In dem nachstehenden Beispiel wurden für die Querschnitte die folgenden Schraffuroptionen ausgewählt:

Maßstab: Benutzerdefiniert

Skalierung in X-Richtung: 0.25

Skalierung in Y-Richtung: 0.50

X- und Y-Verhältnisse beibehalten ist ausgewählt.

Winkel: 10.00

Ortbeton- und Fertigteilschraffuren verwenden unterschiedliche automatische Schraffuren abhängig von der Bauteil Bauart. Sie müssen die entsprechende Bauteil Bauart in den Betonteileigenschaften auswählen.

Quick feedback

The feedback you give here is not visible to other users. We use your comments to improve our content.
We use this to prevent automated spam submissions.
Inhaltsbewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden